Europawahl: Unterschiede Volt und Humanisten

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von raid-rush, 25. Mai 2019 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. Mai 2019
    Morgen steht die Europawahl an, welche reges Interesse in der Bevölkerung motiviert, vor allem was kleine und neue Parteien angeht, da es keine Prozenthürden gibt.

    Gerade die junge Generation sieht hier eine wichtige Möglichkeit sich für Ihre eigene Zukunft stark zu machen um sich gegen das demographische Schwergewicht zu lehnen. Eine auf Ratio und Vernunft basierte Wahl, würde einer emotionalen oder verkalkten Stimme widersprechen.

    Meiner Ansicht nach gibt es hier zwei sehr Interessante neue und kleine Parteien die Aufmerksamkeit verdient haben.

    "Volt" und "Die Humanisten"

    Diese Parteien setzen sich nicht aus typischen Vertretern der Politiklaufbahn zusammen, wie Juristen und Lobbyisten - sondern aus einer sehr bunten Mischung aus Wissenschaftlern, Philosophen, Unternehmern, Juristen, Medizinern und Studenten. Dieses breite Spektrum zeigt schon, dass hier Interessen aus allen Kompetenzen gebündelt werden und sich ergänzen.

    Daher wird es sicher einige Geben welche die Unterschiede der jeweiligen Programme suchen um sich möglicherweise zwischen diesen Beiden zu entscheiden.

    Grundeinkommen
    Volt nimmt dazu keinen direkten Bezug und sieht dies nicht als Punkt im Wahlprogramm, denn hier werden andere Wege bevorzugt um soziale Ungleichheiten zu reduzieren und Chancengleichheit zu stärken. Dennoch befürwortet die Partei das Grundeinkommen als Pilotprojekt weiter zu erforschen, die Humanisten sprechen sich da deutlicher für den Aufbau eines Grundeinkommens aus.

    Europapolitik
    Volt sieht das Thema Europa im Mittelpunkt, und vertieft sich im Programm auf die konkrete Stärkung Europas in allen Bereichen wie Wirtschaft und Politik sowie Finanzhaushalt. Sie setzen an zentralen Punkten wie der Steuerpolitik an, um Umwelt und Forschung zu stärken.
    Volt sieht möglichen Veränderungswege über die Streichung von Subventionen, und Besteuerung schädlicher Leistungen und Produkte (CO2 Steuer).

    Verteidigung
    Volt befürwortet eine gemeinsame europäische Schutzarmee anstelle von nationalen Truppen. Da eine gemeinsame Armee effizienter aber auch Einsatzfähiger wäre und eine militärische Auseinandersetzung von Ländern innerhalb der EU quasi unmöglich macht. Die Humanisten setzen dagegen lediglich auf die Reparatur der bestehenden Bundeswehr.

    In vielen Bereichen oder den meisten sind sich die beiden Parteien sehr ähnlich. So befürworten beide die Sterbehilfe und liberale "Ehe" zum Schutz der Familie mit Kindern. Beim Thema Religion, wollen die Humanisten ganz klar die Trennung zum Staat und gehen hier stärker ein. Volt sieht das aber ähnlich, sieht aber den Schutz vor Diskriminierung und damit Religionsfreiheit im weiterem Sinne im Vordergrund.

    Wer noch weitere relevante Unterschiede findet, kann diese gerne ergänzen - aufgrund der starken Ähnlichkeit kann es leicht zu inhaltlichen Verwechslungen kommen, wenn man beide Grundsatzprogramme betrachtet und versucht zu vergleichen.

    Grundsatzprogramme:
    https://www.voltdeutschland.org/grundsatzprogramm
    Grundsatzprogramm - Die Humanisten

    Viel Erfolg und einen schönen Wahlsonntag!
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 26. Mai 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Mai 2019
    Ja schwierige Frage. Die Zersplitterung dieses Blockes durch Kleinigkeiten stärkt allerdings die etablierten Parteien. :-/
     
  4. #3 28. Mai 2019
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2019
    Da ist wohl was wahres dran, immerhin gab es "nur" 96 Sitze zu verteilen, und bei unter 1% wird es dann schwer. Zumindest bei Volt hat es für einen Sitz gereicht.

    So kann man wenigsten behaupten, man hätte noch was vernünftiges gewählt und es auf dem friedlichen weg probiert ^^ aber auf demokratischen Wege wird ohnehin keiner das freiwillig wählen oder akzeptieren was nötig wäre und somit sind solche ehrlichen Parteien ohnehin zum scheitern verurteilt.

    Um Macht zu erlangen braucht es viele Lügen und Populismus und Emotionen, damit der Durchschnittstrottel auch sein Haken da macht wo er später verdient hängt. Die Menschen sind nie schlauer geworden, daher funktionieren die gleichen manipulativen Mechanismen wie früher auch heute. Der Fehler ist es, zu glauben die Menschen wären gebildet und reif, in Wahrheit sucht deren Dummheit nur den richtigen Köder.

    Wir werden zunehmend eine emotionalisierte und verdummte Politikstrategie erleben, weil es anders nicht mehr funktioniert, sonst gewinnen die die es tun, und das sind gefährliche Strohköpfe die mit Feuer spielen.

    Die Informationshoheit muss wieder unter Kontrolle der Vernunft gebracht werden. Desinformation ist stärker als Wissen, weil sie einfacher verständlich ist und angenehmer... niemand möchte sich den Kopf zerbrechen, die Lösung ist einfach die, die verstanden wird und das ist die einfachste. Deshalb lassen sich globalisierte komplexe Probleme nicht mehr demokratisch lösen, egal wie viel Information und Wissen frei zugänglich ist.
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Europawahl Unterschiede Volt
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.006
  2. Antworten:
    146
    Aufrufe:
    10.740
  3. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    480
  4. Antworten:
    132
    Aufrufe:
    4.083
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    409