[Excel] Ausgefüllte Zellen in neue Mappe übernehmen

Dieses Thema im Forum "Anwendungssoftware" wurde erstellt von SeXy, 23. August 2013 .

  1. #1 23. August 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    Angenommen ich habe in Excel folgende Tabelle:
    [​IMG]

    Wie ihr seht ist das ganze recht unübersichtlich. Daher möchte ich für die einzelnen Konten (Grundstücke, Fuhrpark etc.) je eine eigene Tabelle erstellen, in der dann nur die ausgefüllten Zeilen vorkommen.
    Für das Beispiel Verbindlichkeiten könnte das dann folgendermaßen aussehen:
    [​IMG]

    Nur will ich jetzt nicht alles doppelt eintragen müssen, sondern diesen Prozess automatisieren.
    Gibts da ne Möglichkeit ohne VBA?

    Download: Bilanz.xls | www.xup.in
     
  2. #2 23. August 2013
    AW: [Excel] Ausgefüllte Zellen in neue Mappe übernehmen

    Ist das für den Produktivbetrieb gedacht oder eine "Spielerei" / Aufgabe? Bei Ersterem: Warum Excel?
     
  3. #3 23. August 2013
    AW: [Excel] Ausgefüllte Zellen in neue Mappe übernehmen

    Ist ne Schulaufgabe. Eig. sollen wir per Hand alles eintragen, aber ich dacht ich könnt das automatisieren
     
  4. #4 23. August 2013
    AW: [Excel] Ausgefüllte Zellen in neue Mappe übernehmen

    Ohne VBA wird sich denke ich keine "schöne" Lösung finden. Wenn du die Struktur änderst, könntest du mit Filtern und Copy&Paste arbeiten, aber so isses wohl aufwendiger als das von Hand zu machen.
     
  5. #5 23. August 2013
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2013
    AW: [Excel] Ausgefüllte Zellen in neue Mappe übernehmen

    Gerade spontan eingefallen:

    Du könntest pro Tabellenblatt einfach eine Wenn-Funktion auf die entsprechende Spalte verwenden und damit alle Werte übernehmen.

    Kurz skizziert für Tabellenblatt Grundstücke:
    Für die Ziffer: Wenn(B1<>0;A1;"") usw.

    Dann entstehen zwar Unmengen Leerzeilen in den Tabellenblättern, aber die kannst du ja per Filter ausblenden.

    Falls der Post zu unverständlich ist, kannste auch die Datei irgendwo hochladen. Dann bau ichs fix für ein Blatt ein. Die komplette Tabelle nachbauen ist mir spontan zu aufwändig.
     
    1 Person gefällt das.
  6. #6 23. August 2013
    AW: [Excel] Ausgefüllte Zellen in neue Mappe übernehmen

    Das Problem dürfte dann aber sein, dass maximal 7 Wenn-Funktionen möglich sind. Ist zumindest bei älteren Exelversionen so und hat sich m.W.n. auch bei 2007, 2010 und 2013 nicht geändert.

    Sinnvoll wäre allerdings wirklich gewesen, die Exceldatei anzuhängen. So lässt sich wesentlich einfacher nachvollziehen bzw. frickeln. Die Tabellen selbst erstellen wird wohl kaum jemand wollen.

    Wenn ich davon ausgehe, dass die Werte aus Gründstücke in "Verb." eingetragen werden sollen, muss natürlich auch die Tabelle angegeben werden.
    Also in "Verb." als Formel

    Code:
    Wenn(Hauptbuch!B1<>0;Hauptbuch!A1;"")
    Gibt dann die Ziffer in Hauptbuch zurück.
    Ist hier allerdings verrutscht. Richtig wäre natürlich A6 und B6.

    Gerade noch mal nachgeschaut.
    Excel 2010: Leistungsverbesserungen und höhere Grenzwerte
    Da sich die Vergrößerung der Formelschachtelungsebenen auf 64 erhöht hat, könnte man tatsächlich mit einer ellenlangen Wenn-Formel arbeiten.
     
    1 Person gefällt das.
  7. #7 25. August 2013
    AW: [Excel] Ausgefüllte Zellen in neue Mappe übernehmen

    Hab die Excel Datei im ersten Post angehängt. Danke schonmal für eure Ratschläge!
     
  8. #8 26. August 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: [Excel] Ausgefüllte Zellen in neue Mappe übernehmen

    Mit etwas pfuschen hätte ich soweit eine halbwegs annehmbare Lösung.

    Download: BILANZ_L01.XLS | www.xup.in

    Wichtig wäre noch gewesen, mit welchen Versionen die Datei verarbeitet werden soll.
    Zu beachten ist das bereits von mir erwähnte Limit bei verschachtelten WENN-Funktionen.

    Die Grundformel zur Verb.!Lfd. Nr steht bereits in B4, muss allerdings noch bis Hauptbuch!B6 erweitert werden. Hatte keine Lust, dir jetzt die komplette Formel zu schreiben.
    Anschließend muss die fertige Formel ja nur noch in der Spalte B nach unten gezogen werden.

    Betrag in Verb.!D4 wird einfach durch den Maximalwert in der jeweiligen Zeile ermittelt. Wenn in einer Zeile nur ein Wert steht, muss dieser ja zwangsläufig der Maximalwert sein.

    Bleibt noch die Spalte C in Verb.

    Steht in Zeile 6 in Hauptbuch kein Wert, steht in C4 ebenfalls nichts. (D4 hat den Wert 0)
    Zur Auswertung des Kontos wird mit Index und Vergleich gearbeitet.
    Um das Konto bei Soll und Haben zu ermitteln, müssen die Namen in der Tabelle Hauptbuch entsprechend erweitert werden. Als Beispiel braun formatiert (D4 und E4.)
    Da das ziemlich bescheiden aussieht, würde ich da die Schriftarbe so anpassen, dass keine Schrift mehr sichtbar ist.

    Verb.!C11 zeigt, was zur Zeit eben nicht funktioniert. Der Betrag steht in Hauptbuch!Q13 (Passivkonto Haben), also wird in Verb.!C11 nur eine 0 angezeigt, weil die Spaltenüberschrift "Eigenkapital" in Spalte Q fehlt.
    (Spalten mit Werten müssen eine Überschrift haben.)

    Gedacht habe ich schon, spaltenweise zusammenzufassen. Also z.B. Spalte B:C zusammenzufassen und Grundstücke als Namen zu vergeben. Allerdings lässt sich der Name nicht ohne VBA auslesen. Zumindest fällt mir da nichts ein.
    Als muss halt etwas gepfuscht werden.

    Wenn sonst noch einer eine Idee hat, immer her damit.

    PS: Man arbeitet übrigens auch im Journal mit Soll- und Habenkonten.
     

  9. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: Excel Ausgefüllte Zellen

  1. Excel: Lohntabelle erstellen
    muhhaha, 11. Januar 2018 , im Forum: Anwendungssoftware
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    5.909
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    4.610
  3. Schreibgeschütze Excel Datei bearbeiten
    Adriano, 7. Oktober 2016 , im Forum: Anwendungssoftware
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.872
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    3.033
  5. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    2.443