Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 1. November 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. November 2006
    Die Teilnehmer des in Griechenland tagenden UN-Internet-Forums haben am Mittwoch vor der Dominanz des Englischen im Internet gewarnt. Der vorherrschende Gebrauch des Englischen im World (WRGR.TA - Nachrichten) -Wide-Web könne dazu führen, dass Jahrtausende altes Kulturwissen verloren gehe, sagten einige der mehr als tausend Experten aus 90 Staaten, die in Vouliagmeni bei Athen tagten. Rund 90 Prozent der 6000 benutzten Sprachen seien im Internet nicht vertreten, sagte der Japaner Yoshinori Imai. Die Menschen, die solche Sprachen nutzten, würden in einer Wüste ohne Information und Wissen gelassen. Die Sprachgewohnheiten und das kulturelle Wissen aus Ländern wie Kolumbien und Senegal, die für Bildung und Wissenschaft genutzt werden könnten, würde niemals eine weitere Verbreitung finden. Das könne zum Aussterben von Sprachen führen.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    HI
    find ich nicht schlimm,dass englisch überall im i-net
    vorhanden ist.englisch ist ja die weltsprache und
    im i-net einfach hauptsprache.

    mfg Parader
     
  4. #3 1. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    naja sowieso is Englich/Spanich/Französich am meisten vertreten

    ich darf jezt auf der Arbeit auch nur noch Englisch labern weil wir viele Kolegen ausm Ausland ham und die uns nur auf Englich verstehn

    Englich is auch einfacher für jederman auf der Welt egal wellches os darzustellen
     
  5. #4 1. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    Gut das InterNet ja überhaupt net englisch ist :rolleyes:

    boor diese aufregerei xD
     
  6. #5 1. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    Im endeffeckt ist die Basis dafür wo wir jetzt sind in english verfasst. Die Amis etc. regieren nunmal den Weltmarkt wenn es um Pc geht. Ich sag ja nur Microsoft ^^ oder Apple... IBM etc. Das ist alles Amis werk und deswegen auch in English bzw. Amerikanisch.
     
  7. #6 1. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    schwachsinn. ein drittel der weltbevölkerung spricht chinesisch. da kommt englisch nicht ran.

    Also so wie ich das einschätze liegt Deutsch aber auch recht weit vorne... auf vielen US-Pages wie YouTube sind bestimmt 30% der Kommentare deutsch...

    Aber schade um die ärmeren Kulturkeise isses!! :(
     
  8. #7 1. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    Argh, wieder ein Punkt wofür ich euch verfluchen könnte.

    "Ist doch nicht schlimm." Ihr habt doch keine Ahnung, wovon ihr redet. Das ist Kultur, Tradition, welche Jahrtausende lang entstand, die wegen der Globalisierung immer weiter verdrängt wird!
    IHR seid Musterbeispiele für Jahrelange Globalisierungspolitik... absolut keine Gedanken, kein Bezug mehr zur Vergangenheit, kein Nationalbewusstsein und kein Interesse an Kultur... ich hasse es.


     
  9. #8 1. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    also englisch als dominierende sprache systembezogen kann ich durchaus verstehen und stellt sich meiner meinung nach nicht als problem dar! schlimm finde ich es aber auch das wie auch in dem newstext angesprochen viele sprache zu kurz kommen oder einfach übergangen werden! inhalte sollte wirklich in jeder sprache zur verfügung stehen! als systemsprache ist englisch absolut akzeptable...

    so long!

    mfg Spy
     
  10. #9 1. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    Nur Sprechen die meisten Chinesesen kein "hochchinesich" und können sich nur schlecht untereinander verstehen. Das ist da ungefähr so wie früher in Deuschland, als noch jedes Dorf seinen eigenen Dialekt hatte und man zwei Dörfer weiter fast nicht mehr verstanden wurde.
    Mein vater wurde z.B. 64 geboren und seine erste Fremdsprache die er in der Schule gelernt hat war Hochdeutsch. Und wenn er sich heute mit meinen Großeltern unterhält versteht ein Außenstehender garnichts (ich kanns noch verstehen, aber nicht sprechen).
    Und in China ist das noch schlimmer.

    Nebenbei:
    Deutsch wäre damals bei der Gründung der USA auch fast deren Landesprache geworden, da das Deutsche neben dem Engischen sehr stark vertreten war. Leider haftet der deutschen Sprache durch einen gewissen A. Hitler ein nicht so gutes Image an. Aber sie könnte in zukunft wieder eine große Rolle spielen, da die meisten Projekte zum Thema Sprachsteuerung aufs Deutsche zurückgreifen, da es die für diesen Anwendungsbereich beste Sprache ist ( Computer lieben lange und differenzierte Worte. ka warum, ist aber so)
     
  11. #10 2. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    Dennoch ist Englisch die Weltsprache, nicht der Häufigkeit wegen. Ursprünglich sollte ja vor vielen vielen Jahren deutsch mal die Weltsprache werden.

    Zur News:
    Das so vieles englisch im Netz ist, hat zwar auch etwas mit "Weltsprache" zu tun, am ehesten aber, dass sich viele Nationalitäten untereinander verständigen können.
    Gutes Beispiel wäre ja hierfür die gigantische Community "orkut".
     
  12. #11 2. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    kann mich da nur an Einherjers meinung anschliessen. ueberall ist das so. in geschaeften oder laeden. ueberall englisch! "SALE" statt "Verkauf" o.ae. ich mein wenn man in deutschland ist dann soll man deutsch und nicht englisch oder besser "neudeutsch" reden.

    zum thema china. das mit dem dialekt stimmt. aber die schriftzeichen sind immernoch gleich!
     
  13. #12 2. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    Klar, es ist beängstigend, denn Englisch ist beiweitem nicht die schönste Sprache, wie ich finde, aber sie ist sehr stark vertreten, weil die USA die Fäden zieht.
    Was soll man machen, die Menschheit wird sich irgendwann mal alles was sie aufgebaut hat, selbst zerstören, in vielen Hinsichten jetzt...
     
  14. #13 2. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    Leben ist nunmal Fortschritt und Veränderung.
    Hätten die Menschen zur Zeit der Sesshaftwerdung auch so gedacht,
    würde die Menschheit heut immer noch wie in der Steinzeit rumlaufen.
    Wer sich nicht verändert und anpasst, bleibt auf der Strecke.
    Ob einem das gefällt oder nicht spielt keine Rolle,
    denn das ist das Leben. Da gibt es kein entrinnen, außer durch den Tod.


    Ich sehe jetzt auch nicht ganz den Bezug, wie Traditionen und Kultur
    durch ein mehrheitlich englisch-sprachiges Internet verdrängt werden sollen.

    Und es ist ja mehr als logisch, dass Sprachen die von nur wenigen Menschen gesprochen
    werden, im Internet keine rießige Verbreitung haben können.
    Das völlig gleiche Argument könnte man auch mit Büchern bringen!
    Zu Beginn des Buchdrucks gab es auch keine Bücher in 6000 Sprachen.
    (und heute wahrscheinlich immer noch nicht)
    Die Mehrheit der Bücher weltweit sind heutzutage bestimmt
    auch in Englisch. Und wie hoch liegt der Anteil an
    Bücher aus dem Senegal in senegalesischer Schrift?
    Ja, wodurch findet senegalesisch denn heutzutage eine Verbreitung? Durch die vielen
    Bücher die weltweit vertrieben werden? Stimmt hab erst gestern wieder
    eins in der Hand gehabt.. -.-
    Und je länger das Internet existiert, desto mehr dieser nicht vorhandenen Sprachen
    wird im Internet zu finden sein.
    Die Entwicklung wird genauso ablaufen wie mit Büchern.


    Nie im Leben spricht ein Drittel der Weltbevölkerung chinesisch. Das ist Quatsch.
    China ist glaub ich nicht mal Weltsprache. (wird eben nur in China gesprochen)

    Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass Deutsch die zweitverbreiteste Sprache
    im Internet ist. Ohne Gewähr^^



    Btw: Einherjer, Nationalbewusstsein in Deutschland hat noch keine lange Tradition.
     
  15. #14 2. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    Das kommt hin mit den Chinesen, immerhin ist der asiatische Raum sehr Reich an Bevölkerung!
     
  16. #15 2. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    Nein, es kommt nicht hin!!!
    In nahezu jedem Thread werden irgendwelche Behauptungen aufgestellt,
    die nachweislich grottenfalsch sind.
    Das nervt gewaltig.

    Auf der Welt leben z.Z. 6,5 Milliarden Menschen.
    Ein Drittel wäre demnach ein bißchen über 2 Milliarden Menschen.

    In China leben aber "nur" etwa 1,3 Milliarden Menschen. Also ca. 1/6.
    Chinesisch ist außerhalb Chinas nicht verbreitet, deswegen ist die Bevölkerung Chinas gleichbedeutend der Anzahl an Menschen die Chinesisch sprechen. Also spricht 1/6 der Weltbevölkerung Chinesisch und nicht 1/3.
    Weiterhin gilt Chinesisch nicht als Weltsprache,
    weil dafür nicht allein die Anzahl der sprechenden Menschen entscheidend
    ist.
     
  17. #16 2. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    Die meist gesproche Sprache auf der Welt ist Hochchinesisch, mit 870 Millionen Sprechern.
    Den zweiten Platz belegt Englisch, mit 340 Millionen Muttersprachlern und 350 Millionen Zweitsprachlern ( Insgesamt 690 Millionen ).
    Englisch ist somit die einzige Sprache auf der Welt die mehr Zweitsprachler sprechen als Muttersprachler, wobei das höchstwarscheinlich auf Französisch bald auch zutreffen wird.
    Das nurmal so zu den Statistiken : )
     
  18. #17 2. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    naja also sagen wir es mal so: jeden tag stirbt, wenn ich mich richtig erinnere, eine Sprache aus weil sie einfach niemand mehr spricht. Das hat aber doch nichts mit dem internet zu tun, das war früher schon genauso wie heute.
    ich sage ja nichts dagegen, dass die kultur nicht gewahrt werden soll, aber mal im ernst: haben wir nicht alle das deutsche kulturgut, ob man nun im internet englisch oder deutsch spricht???
    dahingegen ist englisch als verständigungssprache einfach unersetzlich: was würden wir denn amchen, wenn jeder darauf beharren würde, nur in siner eigenen sprache zu sprechen? auch im beruf: es gibt halt nunmal die globalisierung, man kann ja zu ihr stehen wie man will, aber es gibt sie. und in diesem zuge muss man sich halt auch damit abfinden mal englisch zu sprechen, damit ein sinnvolles und effizientes arbeiten überhaupt möglich ist...
    aber gleichzeitig tauscht man sich doch auch aus und lernt andere kulturen besser kennen. ich würde die "dominanz des englsichen" also nicht nur negativ sehen, es gibt durchasu auch positive seiten. und irgendwann kann sowieso die gesamte weltbevölkerung eine sprache (wahrscheinlich englisch). gedanken machen würd ich mir nur dann, wenn diese sprache alle als muttersprache lernen würden. aber solange englisch die FREMDSPRACHE bleibt ist das doch in ordnung und mehr als nützlich...
     
  19. #18 2. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    so gut wie alles hat positive und negative seiten,soviel ist klar.im zusammenhang der verbreitung der englischen sprache ist jedoch auch die veränderung der anderen sprachen zu berücksichtigen. die deutsche sprache entwickelt sich meiner meinung nach zu sehr in richtung des englischen. zu viele begriffe die man auch deutsch schreiben könnte, werden englisch ausgedrückt. die angebote von deutschen internet-anbietern sind voll von englischen begriffen. die zielgruppe jedoch sind deutsche. ähnlich verhält es sich in vielen anderen bereichen der wirtschaft und des öffentlichen lebens. auf deutschen, bzw nur von deutschen genutzten deutschen internetseiten werden teilweise mehr englische worte benutzt als deutsche. durch solche entwicklungen verliert die deutsche sprache immer mehr an bedeutung, größe und schönheit.
     
  20. #19 2. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    aber die entwicklung wird so weitergehen und man wird wohl kaum was dagegen machen bzw machen können
    es ist einfach so dass man eine main language braucht, sonst könnten wir viele internationale informationen nicht gebrauchen
     
  21. #20 2. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    Ich seh' da auch kein Problem. Internet ist nicht alles...und auf eine Sprache muss man sich ja einigen, damit man sich auch international verständigen kann. Nur so funzt das I-net doch.

    Znow
     
  22. #21 3. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    Naja, das ist mir eigentlich ziemlich egal, hauptsache, man kann sich mit anderen z.B. aus Amerika mit Englisch verständigen, wie du schon gesagt hast Znow, man braucht irgendwie eine einheitliche Sprache, sonst klappt nichts.
    Nur finde ich etwas dumm, dass die japanischen Seiten nicht auf auf Englisch wechseln könnten, will die endlich lesen können :D
     
  23. #22 3. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    Ich sehe da im Prinzip kein Problem, das Kulturwissen kann man auch auf Englisch vermitteln, im Notfall auch ohne Internet. Bis vor ein paar Jahren gab es schließlich kein Internet, trotzdem wissen wir genug über frühere Kulturen.

    Achja stimmt, die Amerikaner sind ja auch Verfasser von jeder Website! Das hätte ich ja fast vergessen, jetzt weiß ich, wieso alle Seiten auf Englisch sind! Da steckt bestimmt auch die CIA mit drin, was? Überleg' doch erstmal, bevor du sowas unpassendes schreibst!
     
  24. #23 3. November 2006
    AW: Experten warnen vor Dominanz des Englischen im Internet

    "Kultur" kann in jeder Sprache, also auch in Englisch gepflegt werden, es sei denn es handle sich um "Sprachkultur". Da sie in einem Hochtechnisierten Land wie Österreich bis jetzt überlebt hat, und es bei uns im Land genug Leute gibt, die nicht deutsch sprechen und doch durchs Leben kommen, glaube ich nicht, dass es sich allzuschnell ändern wird und wenn ja ists eh nicht aufhaltbar.
    Ich glaube, dadurch, dass die "INternetsprache" englisch ist, werden viele Kulturen näher gebraucht. Außerdem hätt ich da ne frage: wenn du so groß redest von wegen kein Interesse an Kultur, niemanden schädigen wollen, alles schützen usw.. was genau suchst du dann nochmal hier? Denn auch hier wird die ein oder andere Firma geschädigt, das ist dir doch hoffentlich auch klar. Natürlich könnte man jetzt sagen die haben eh genug Geld usw... aber es läuft aufs selbe raus. Computerspiele, Filme, Musik.... das ist halt die Kultur unserer jetztigen Zeit und während du Angst hast, Kultur die Tausende Jahre überlebt hat mit dem Internet zu zerstören, überleg dir mal, dass wir unsere jetztige Kultur während des entstehens schon beschädigen.
    BTW: Ich schütze selbstverständlich auch Kultur, auch wenn ich kein Freak in der Hinsicht bin (drum bin ich ja hier ;) ).
    Mfg Rollora
     

  25. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...