Explosion in französischem AKW

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von KB24, 12. September 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. September 2011
    Gab wohl vor kurzen eine explosion in Frankreich

    http://web.de/magazine/nachrichten/ausland/13643812-explosion-in-franzoesischem-akw.html#.A1000107

    Kein Strahlenleck: Explosion in Atomanlage in Südfrankreich - N24.de

    Noch ist nix weiter bekannt , aber das wird sicherlich wieder gesprächsstoff geben.

    -------------------------------------------------------------------------------------
    Unglaublich ,das ding ist praktisch aus aber es kann trotzdem was explodieren, na mal schauen wie sie das wieder vertuschen und alles schön reden. Da bin ich ja mal gespannt.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 12. September 2011
  4. #3 12. September 2011
    AW: Explosion in französischem AKW

    1 Toter, 3 Verletzte laut RT.

    https://rt.com/on-air/


    Noch ein Grund die Teile alle abzuschalten. Wie man sieht sind sie selbst im abgeschalteten Zustand ein nicht kalkulierbares Risiko.


    UPDATE RT

    Nach ersten Meldungen kein Leck, aber damit muss man ja vorsichtig sein. Regierungen und Energieversorger lügen ja gerne mal.


    Ein Toter bei Explosion in französischem AKW

    Bei der Explosion eines Verbrennungsofens für Atommüll auf dem Gelände eines AKWs in Südfrankreich ist ein Mensch ums Leben gekommen. Vier weitere sind verletzt worden, einer davon schwer, berichtet die Atomaufsicht ASN. Bei dem Unfall in der Anlage Marcoule etwa 30 Kilometer nördlich von Avignon sei keine Radioaktivität ausgetreten, betonte eine Sprecherin der Atomenergiekommission CEA.

    Explosion in Kernkraftwerk Marcoule: Feuerwehr richtet Sicherheitszone ein
     
  5. #4 12. September 2011
    AW: Explosion in französischem AKW

    <ironie>Also Tepco hat ja wohl immer reinen Wein eingeschenkt</ironie>

    Aber auch hier in Frankreich wird das wohl so wie in Fukushima ablaufen, am Anfang ist das Geschrei groß, ein hablbes Jahr später interessiert es schon keinen mehr, auch wenn es aus Fukushima immernoch Meldungen über neue Rekordwerte gibt.
     
  6. #5 12. September 2011
    AW: Explosion in französischem AKW

    Naja, ob das so stimmt ?
    Wenn wir Nachts anfangen zu leuchten, weil :mad:ushima geleckt hat,
    werden wir uns sehr wohl auch noch später als nur ein halbes Jahr daran erinnern.

    Jedenfalls schön, daß hier wohl keine GammaStrahlung ausgetreten ist.
    Obwohl ... bei solchen Berichten warte ich ganz gerne ein paar Tage ab.

    Hoffen wir das beste.


    grüz
    KK
     
  7. #6 12. September 2011
    AW: Explosion in französischem AKW

    Sag mal, wieso assoziiert jeder mit Strahlung und verstrahlt sein gleich ein Leuchten in der Nacht?
    Das ist totaler Humbug!

    Und das AKW in Frankreich ist seit 30 Jahren stillgelegt und dient als recyclingstelle für kontaminierten Stahl! Wenn da ein Ofen explodiert ist, denke ich nicht, das zwangsläufig hoch radioaktive Stoffe freigesetzt worden sind.

    Hauptsache erstmal wieder Hysterie und Hexenjagd betreiben...
     
  8. #7 12. September 2011
    AW: Explosion in französischem AKW

    Locker bleiben ReLax, das war weniger ernst gemeint als du es genommen hast. Keiner will deinen wissenschaftlichen Verstand anzweifeln oder deine Zunft angreifen.

    Yup, die Sprüche kennen wir, die gleiche Verharmlosung wurde im Fall Fukushima von einigen User hier betrieben.

    Warten wir es mal lieber ab, bevor wir schon wieder im Vorfeld Entwarnung geben.


    Ist ja auch nicht der erste Unfall in der Anlage


    Erneuter Unfall in Frankreichs berüchtigter Atomanlage

    AKW Marcoule: Erneuter Unfall in Frankreichs berüchtigter Atomanlage
     
  9. #8 17. September 2011
    AW: Explosion in französischem AKW

    Totaler Humbug ist übertrieben, der ganze Mythos kommt wohl von der Tscherenkow-Strahlung. Dass die aber eher weniger mit Atombomben oder Reaktorunfällen zu tun hat, wissen halt nur Physiker.
     
  10. #9 17. September 2011
    AW: Explosion in französischem AKW

    UPDATE 17.09.2011

    Wie man sieht haben sie wieder gelogen und es ist doch Radiaktivität ausgetreten. Auf offizielle Stellen ist wie immer kein Verlass.



    Sie lügen alle wie gedruckt

    Bei der Explosion in Frankreich ist natürlich doch Radioaktivität ausgetreten

    Als über die Explosion in einer französischen Atomanlage in der Nähe von Avignon berichtet wurde vor einigen Tagen, wollte der Bürgerjournalist nicht gleich ,,Alarm" schreien, obwohl es nicht sehr wahrscheinlich ist, dass in einer MOX-Brennstabherstellung eine Explosion, die einen Menschen tötet, nicht zu einem Austritt von Radioaktivität führt.

    [..]Und - jetzt kommt der Haupthammer: Ein Teil dieser Teilchen waren aus Plutonium, weil nämlich MOX-Brennstäbe solche sind, die aus einem Uran-Plutonium-Gemisch bestehen. Und Plutonium ist nicht nur radioaktiv strahlend, sondern auch hochgiftig! Bekommt man eine grössere Menge davon ab, stirbt man schon an der Vergiftung.[..]


    Sie lügen alle wie gedruckt | Karl Weiss




    French Report: Radioactivity 10 times normal in Avignon -- Cause of "anomalous increase" could be directly linked to explosion at Marcoule (CHART)


    {bild-down: http://enenews.com/wp-content/uploads/2011/09/marcoulemeas.jpg}



    French Report: Radioactivity 10 times normal in Avignon — Cause of “anomalous increase” could be directly linked to explosion at Marcoule (CHART)


    P.S.: So jetzt ist es kein Doppelpost mehr. :D
     
  11. #10 17. September 2011
    AW: Explosion in französischem AKW

    Bin kein Fan der Atomkraft.
    Aber war klar, dass die Medien zuerst von einem Atomkraftwerk sprachen und sich erst nachdem sie ihre Schlagzeile hatten korrigierten.
    Es ist ja tatsächlich ein Industriebetrieb der mit radioaktiven Stoffen auf dem Gelände eines stillgelegten AKWs arbeitet.
    Klingt eben dramatischer und jeder assoziert eine mögliche Kernschmelze damit.

    Viel passiert ist ja zum Glück nicht.
     
  12. #11 17. September 2011
    AW: Explosion in französischem AKW

    Darum ging es nicht. Es ging darum, dass man WIEDER mal behauptet hat, es sei kein radioaktives Material ausgetreten, und es bestünde keine Gefahr und im Nachhinein war alles doch wieder gelogen. Du hast scheinbar nicht verstanden was da ausgetreten ist.
     
  13. #12 17. September 2011
    AW: Explosion in französischem AKW

    so ist das nunmal

    medien darf man ebend nicht glauben

    war doch in chernobyl genauso gewesen... den leuten wurde erst 1-2 tage später davon berichtet
     
  14. #13 20. September 2011
    AW: Explosion in französischem AKW

    Bushido? Deine Quelle hat die Tabelle falsch ausgelesen... der Höchstwert der dort jeh gemessen wurde ist extrême. Das Niveau habit ist das normale Niveau welches dort im Durchschnitt ist. Und Niveaux ist der gemessene Wert um die besagte Uhrzeit.
    Die Quelle vertauscht dahingegend Daten, was ein Unding ist dem gleichen Außmas wie des behauptens, es sei keine Radioaktivität ausgetreten!
     
  15. #14 20. September 2011
    AW: Explosion in französischem AKW

    Dann schreib die Quelle mal an und verlange eine Korrektur. Am besten beide Quellen, denn die erste beruft sich ja darauf. Kannst die E-Mails ja hier einfügen.
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Explosion französischem AKW
  1. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.421
  2. Antworten:
    343
    Aufrufe:
    28.165
  3. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.185
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    960
  5. Antworten:
    144
    Aufrufe:
    6.333