Exponential Funktionen

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von wolf123, 29. Januar 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. Januar 2008
    Schooon wiiiieder ?(

    kann mir Jemand bei den folgenden Aufgaben behilflich sein?????

    Wäre sehr dankbar..

    1)
    Ein Medikament sei im menschlichen Körper 6 Stunden nach der Einnahme zur Hälfte abgebaut.

    a) Bestimme Zerfallsfunktion und Zerfallsgeschwindigkeit für den Fall, dass die eingenommene Menge m0 ist.

    b) In welchen zeitlichen Abständen und in welcher Menge ist das Medikament einzunehmen, wenn im menschlichen Körper ein Mindestniveau von 0,8 m0 aufrechterhaltern werden soll?

    2)
    Berechne ausgehen von einem Jahreszinssatz von 5% [10%;p%] und einem Anfangskapital von 2000 Euro das Gesamtkapital nach einem Jahr bei Momentanverzinsung.

    3)
    Ein Kapital wird zu einem Jahreszinssatz von 5% [10%;p%] verzinst. Wie wäre der entsprechende Zinssatz bei Momentanverzinsung zu wählen, wenn man auf 1 Jahr bezogen den gleichen Zuwachs erhalten möchte.



    Bewertungen sind selbstverständlich
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 29. Januar 2008
    AW: Exponential Funktionen

    genauso wie gestern...

    du stellst ne gleichung auf:

    m=m0*e^[lambda]t

    dann machst einmal mit m0 und dann die zweite gleichung für die 6 stunden, wo man dann halt m/2 hat.

    kann mich glaub ich noch daran erinnern, dass gilt [lambda]=-ln2/T

    für die 2) gibts ne formel:

    K=K0*(1+p)^T
     
  4. #3 29. Januar 2008
    AW: Exponential Funktionen

    muss ich die funktionen dann gleichsetzen und den unbekannten parameter m0 zu erhalten ?
     
  5. #4 29. Januar 2008
    AW: Exponential Funktionen

    nein, du kannst nur lambda berechnen... musst halt mit ner unbekannten m0 weiterrechnen
     
  6. #5 29. Januar 2008
    AW: Exponential Funktionen

    kannst du mir mal den ansatz hinbatschen ich habs net so mit der scheiss e funktion
     
  7. #6 29. Januar 2008
    AW: Exponential Funktionen

    Nr. 1
    a)
    0.5=x^6
    0.89 = x (gerundet)

    f(x)=m0*0.89^t

    b)
    0.8 m0 = m0*0.89^t
    0.8 = 0.89^t
    t = log 0.89(0.8 )
    t = 1.91 (gerundet)
     
  8. #7 29. Januar 2008
    AW: Exponential Funktionen

    @ TE: Ich würd hier aufpassen, wenn du hier immer deine ha machen lässt... hier hast jetzt schon wieder nen komplett anderen ansatz als gestern... ich bezweifel zwar, dass dein lehrer das merkt, aber der lerneffekt geht gegen null, wenn du es an einem tag mit ner festen basis e und am nächsten mit der variablen basis her leitest...
     
  9. #8 29. Januar 2008
    AW: Exponential Funktionen

    îch habs ja net vorgelesen.. ich brauch ja beispiele um es zu verstehen......

    danke an alle ;)

    muss leider jemand anderen bewerten bevor ich euch nochmal bewerten kann
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Exponential Funktionen
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    387
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    346
  3. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    534
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    367
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    401