Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 26. März 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. März 2009
    Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff
    Nach falschen PIN-Eingaben muss die Festplatte neu formatiert werden
    Origin Storage bietet mit der Festplatte Amacom Data Locker einen Datenspeicher an, der über eine PIN geschützt werden kann. Damit potenzielle Angreifer nicht wahllos PINs durchprobieren, soll der Inhalt der Festplatte nach zu vielen Fehleingaben zerstört werden.


    Origins Amacom Data Locker ist eine Festplatte, die bei unbefugtem Zugriff die Inhalte nicht nur sperrt, sondern auch unbrauchbar macht, so der Hersteller. Die externe USB-Festplatte im 2,5-Zoll-Format ist mit einem Touchscreen versehen, auf dem eine PIN eingegeben werden muss. Erst danach erfolgt die Freigabe der Inhalte. Die PIN kann bis zu 18 Stellen lang sein. Damit der Angreifer die Festplatte nicht einfach aus dem Gehäuse nimmt, verspricht Origin Storage eine ausgeklügelte Verschlüsselung in der Hardware, die die Daten schützt.

    [​IMG]
    Amacom Data Locker mit Touchscreen für die PIN-Eingabe​

    Ein Angreifer muss also versuchen, die PIN zu erraten. Bei zu vielen Versuchen soll ein Selbstzerstörungsmechanismus greifen, wie die Firma es nennt. Das heißt allerdings nicht, dass sich die Festplatte in die Luft sprengt, was vermutlich die erste Assoziation der meisten Anwender wäre. Die Festplatte macht einfach ihre Daten unbrauchbar. Es soll auch möglich sein, mit einem Panik-Knopf die Daten selbst unbrauchbar zu machen. Nach einer Neuformatierung kann die Festplatte wieder genutzt werden.

    Die externe Festplatte gibt es in zwei Versionen. Die kleine Variante nutzt eine 128-Bit-AES-Verschlüsselung, die direkt auf der verbauten Hardware des Festplattengehäuses läuft. Die Enterprise-Variante nutzt eine Schlüssellänge von 256 Bit. Die Festplatte wird mit Kapazitäten zwischen 160 und 500 GByte angeboten.

    Origins Data Locker soll bereits verfügbar sein. Die Preise fangen bei 300 Euro an.


    quelle: Golem.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 26. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    o_O

    Das ist krank :D
    Es erinnert mich irgentwie an einen Action-Film oderso...
    Aber wenn Polizei vor der Tür steht natürlich spitze !
    Aber ansonsten würde ich mir sowas nicht holen mir ist die gefahr einfach zu groß die Daten ausversehen zu deleten...

    so long
     
  4. #3 26. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    Es ist nur die Frage in wie fern es "Mastercodes" dafür geben wird oder in wie fern man mit spezieller hardware das Passwort auslesen kann bzw. umgehen kann.

    Das ganze zwar nicht als normaler Mensch...sondern eher für bestimmte Behörden.
     
  5. #4 26. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    Dafür ist dann wohl der Panik Knopf da :]
     
  6. #5 26. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    Und inwiefern die Daten "zerstört" werden, wird nicht gesagt... Theoretisch wäre es sicher möglich die Platte auszubauen, die (logischerweise verschlüsselten) Daten zu rekonstruieren und dann dass Passwort zu bruten... Oder langts bei AES einfach den MBR zu zerschießen?

    GreetZ, ~Br4inP4in~
     
  7. #6 26. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    Ja in wie fern die Daten zerstört werden ist wirklich nicht beschrieben. Wäre interessant zu wissen ob die Dateien mit mehr aufwand oder weniger aufwand wiederherstellbar sind
     
  8. #7 26. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    naja für irgendwelche Manager, die ihre Daten auf einer Externen sichern und damit reisen bestimmt nicht schlecht. Aber für den "Otto-Normal-pcGangster" reicht Truerrpyt völlig aus :p

    Mfg mOnTi
     
  9. #8 26. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    kann man dann nicht immer noch wegen Beweisvernichtung angeklagt werden?
    Oder ist man in Deutschland nicht sowieso am *****, wenn die Bullen einmal vor der Tür stehen, dann ists doch eh zu spät oder nicht?
     
  10. #9 26. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    Ich finds für Behörden ganz cool, aber für den Privatgebrauch total unnütz, weil bestimmt irgendwelche Freunde den PIN mit Absicht paar mal eingeben, damit dein Stuff weg ist. :D Wie es mich provozieren würde.
     
  11. #10 26. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    Naja wenn muss man dir ja erstmal Beweisvernichtung nachweisen. Ich mein du wolltest deine wichtigen Daten sicher..Wenn dann einer mein den Pin falsch eingeben zu müssen, kannst du ja nichts für. Wenn die Platte durchsucht werden soll, gibst du ihnen entweder das Passwort oder sie machen nichts und behalten die Platte ein..Soweit ich weiß.
     
  12. #11 26. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    Das klingt irgendwie cool! ^^
    Vor allem scheint es ja genau auf uns Illegalos ausgelegt zu sein. Gerade der Panikknopf spricht ja für schnelle Hilfe bei der Hausdurchsuchung. Bin aber nicht so ganz überzeugt davon, sicherlich könnten die Techniker bei der Polizei die Daten wiederherstellen.
    Wann muss man den PIN eingeben? Jedes Mal wenn man auf die Festplatte zugreifen möchte? Das wäre mir auf Dauer schon irgendwie zu doof..
     
  13. #12 26. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    die erkundigen sich dann bestimmt bei der firma :p

    hab ich das jetzt richtig verstanden, nach drücken der Panik Taste oder beim falschen eintippen des pins, sind die daten unbrauchbar?
    Wenn man denn schon dort wichtige daten draufspeichert und diese dann weg sind, was bringt das dann?
    da find ich truecrypt ja noch angenehmer egal ob privat oder geschäftlich^^
     
  14. #13 26. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    Ja richtig verstanden!
    Sie gehen ja nicht davon aus, dass es der normalbenutzer der seine illegalen filme ect darauf speichern will benutzt.

    Haupt gedanke ist wohl der schutz vor sensiblen daten die nicht in falsche hände gehören.
    Laut dem motto lieber gar keine daten mehr als in falschen händen.
     
  15. #14 26. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    das ist echt heftig möse

    was es nicht alles gibt, aber bei falscher pin eingabe gleich formatieren ist schon hart,

    was ist wenn ich im vollem zustand filme etc gucken will und nicht die richtige zahl erwische oO
     
  16. #15 26. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    Der wird schon warten bis du das Passwort 3x falsch eingegeben hast... macht der EC-Kartenautomat auch nich anders ;)

    GreetZ, ~Br4inP4in~
     
  17. #16 27. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    Ah, wieder was Neues vom MI6 :D. Find's ziemlich geil, weil's für nen paar Firmen vllt ganz nützlich ist. Für Privatanwender ist's allerdings nen bissel übertrieben... Ich hätte zwar auch wichtige Sachen auf meiner Festplatte, aber sooo wichtig, dass man sich so ne Festplatte kaufen würde sind sie dann doch net...
    Aber für Firmen, die ihre Kundendaten mehr oder weniger offen zur Schau stellen sind solche Festplatten vllt hilfreich. Auf jeden Fall ne schöne Spielerei ;)
     
  18. #17 27. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    Jo, aber sowas wird vielleicht bei Terroristen gemacht
    Der normale Bulle, der wegen Uploads ermittelt, der hat so'n 0815-Programm, was halt alle gängigen Passwörter durchgeht oder ähnliches
    Ich weiss von jm., da sind die nichtmal ins Windoof reingekommen, nach 6 Wochen hatter er PC wieder, weil sie nichts hatten
    Mir wäre so eine Festplatte zu stressig, ich vergess zuviel

    @enteka: man kann Daten wohl doch nicht wiederherstellen, wurde hier neulich diskutiert

    Quatsch, man kann nicht belangt werden, wenn man Beweise gegen sich selbst zerstört, Verdunkelung ist nur was, was dritte machen können

    @Hacker: setzte ne Frist von so und so viel Tagen, bis sie was finden müssen und wenn sie in der Zeit ncihts finden, kriegste Deine Platten wieder, ansonsten verklagen. Die PIN nicht rausgeben.
     
  19. #18 27. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    wenn die 500er nicht zu teuer ist, wird sie sicher in meinen besitz wander.

    für private daten oder ähnliches ist es durchaus zu gebrauchen
     
  20. #19 27. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    geile sache und vor allem für sensible daten ne super sache, privat wie auch beruflich^^
    die preise sind allerdings noch zu hoch, da müsste sich schon bald was ändern um damit die breite masse einzudecken

    fast so wie der usb stick der sich selbst zerstört :D
    -> Encrypted Flash Drives | Windows To Go | IronKey
     
  21. #20 27. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    Naja hat Vorteile/Nachteile..


    Vorteil: z.b.du hast Kontodaten..(Mir fällt nix anderes ein) auf der Platte und die Cops stehen vor deiner Türe und gibst 3x Pin falsch ein und gelöscht.


    Nachteil: DU hattest ne Gehirnerschütterng erinnerst dich an gar nixmehr und brauchst dein zeug von der platte..tjo^^


    Mfg
    Fanatico.
     
  22. #21 27. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    Wird man beim Drogentest nicht auch als schuldig erkannt, wenn man sich alle Haare plötzlich abschneidet? Das wär ja im Prinzip das gleiche, und würde deiner Aussage wiedersprechen.
     
  23. #22 27. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    2,5 zoll platte? also ich finds iwie relativ schwachsinnig...ich mein wenn dann eine ssd rein
     
  24. #23 27. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    fürn *****. zu teuer, und bald bestimmt gecracked! zumal zu wenig speicher, sieht doof aus ... naja das wars dann wohl auch :D
     
  25. #24 27. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    Wie schon öfter erwähnt, für einen otto-normalverbraucher is diese festplatte mit sicherheit nichts, ausser man kennt halt solche sachen wie "truecrypt" oder sonstiges nicht. (ich sage jetzt mal zielgruppe 40+, die sich nicht sogut mit pc/hardware und software auskennen)
    für geschäftsleute kanns intressant sein wenn es wirklich sicher ist... was ich aber auch bezweifle.
    Aber jedem das seine, ich würds mir unter keinen umständen kaufen :x
     
  26. #25 27. März 2009
    AW: Externe Festplatte zerstört Daten bei unbefugtem Zugriff

    du kannst löschen was du willst vom prinzip.
    mein tip:
    verschlüsselungsprogramm, dass mit einem kennwort oder ähnliches versehn is und beim start vom pc eingegeben werden muss.
    dann wenn di bullen vor der tür stehn schnell stecker ziehn vom pc oder auf die fußleiste treten und gut is^^ ;)
    wesentlich billiger als das da oben^^ (wenn auch nicht besser)
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Externe Festplatte zerstört
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    758
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.025
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.775
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.558
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    785
  • Annonce

  • Annonce