Falscher BND-Agent ergaunerte Millionen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Flofl, 15. März 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. März 2006
    Falscher BND-Agent ergaunerte Millionen

    Ein Mann aus Itzehoe hat sich als Geheimagent des Bundesnachrichtendienstes (BND) ausgegeben und damit Millionenbeträge erschwindelt. Jetzt konnte die Polizei ihn entlarven. Der 30-Jährige soll mit seiner "Tarnung" Auto- und Versandhäuser, Ärzte und Krankenhäuser, Rechtsanwälte und Notare, Makler, Hausverkäufer, Banken und auch die Polizei betrogen haben. Der Schaden beträgt mehrere Millionen Euro.

    Der Hochstapler war bereits vor einer Woche verhaftet worden. Bislang schwieg er zu den Vorwürfen, sagte der Itzehoer Oberstaatsanwalt Wolfgang Zepter. Gegen den falschen BND-Agenten wurde Haftbefehl erlassen.

    Vertrauliche Briefe
    Laut den Ermittlungen hatte der 30-Jährige als falscher Doktor Kontakt zu hochrangigen Militärs aufgenommen und sich in ihre Kreise eingeschlichen. "Er hat an sie vertrauliche Briefe verschickt und solche auch wiedererhalten. Dadurch hat er bei anderen den Eindruck erweckt, er gehöre diesen Kreisen auch tatsächlich an", sagte Norbert Domrös von der Kripo Itzehoe.

    Mit Hilfe dieser Briefe und der Behauptung, BND-Mitarbeiter zu sein, ergaunerte sich der Mann anschließend bei einem Kreiswehrersatzamt eine entsprechende "Gehaltsmitteilung" (Besoldungsgruppe A 16). Bei der Gewerkschaft der Polizei (GdP) holte sich der angebliche BND-Mitarbeiter einen Mitgliedsausweis.

    Alles ist geheim
    Dieses offizielle Papier in der Tasche öffnete ihm sämtliche Türen bei Banken und Autohäusern. Dabei erweckte er erfolgreich den Eindruck: "Alles ist geheim, Nachfragen sind unerwünscht", sagte ein Ermittler. Banken gaben ihm Girokonten mit Überziehungskrediten (rund 14.000 Euro Schaden), Autofirmen lieferten ihm teure Luxus-Autos (Einzelpreis zum Teil deutlich über 100.000 Euro), und bei Investmentfirmen orderte er Wertpapiere - in Einzelfällen bis hin zu 5,5 Millionen Euro.

    (N24.de, Netzeitung)

    MfG
    Flofl
     

  2. Anzeige
  3. #2 15. März 2006
    nuuur Geniaaaal :D :D :D :p
    schade das die den gebastet haben ... lol
    echtmal man ...
    Ideen muss man haben ,
    scheint ja doch noch leute mit Köpfchen bei uns zu geben .


    grüz
    KK
     
  4. #3 15. März 2006

    naja wenn er clever genug gewesen waere haetten sie ihn nie erwischt
    auserdem geht der ganze spas auf die kosten der steuerzahler und das finde ich nicht ganz so toll =)
     
  5. #4 15. März 2006
    naja er hätte aufhören sollen und sich ein nettes plätzen zum bleiben suchen sollen

    aber die not macht erfinderrisch
    wieso groß arbeiten wens auch so geht!!!

    cleverer mann, aber das so was nicht auffällt
     
  6. #5 15. März 2006
    der trick ist genauso alt wie der das man sich als adliger ausgibt.
    da geben einem ab und zu banken auch schonmal ein konto ohne nach ausweißen usw zu fragen.

    einfach sagen ich bin frderik von gutshausen oder so, in einem schicken bmw vorfahren und den eindruck erwecken das man keine zeit hat und alles läuft von selbst^^

    trotzdem klug gemacht meine ich.

    mfg Soulrunner
     
  7. #6 15. März 2006
    Das erinnert mich an "Catch me If You Can" :D

    Sehr schön dass uns mal jemand vor Augen führt wie korrupt das System doch ist :D
     
  8. #7 15. März 2006
    heftigst ... das ist echt mal wie "catch me if you can" ...
    wenn das mal net verfilmt wird ^^
     
  9. #8 16. März 2006
    Hmpf ,
    Klaro hat er wie die meisten deppen verpasst den rechtzeitigen absprung zu machen
    ...schade

    und das mit den Koste der Steuerzahler....
    ein unnötiger Flug mit der Bundeswehr
    einer unserer vom Steuerzahler auf dicke Maus lebenden
    Politiker, kostet um einiges mehr.

    Naja und mit Köpfchen meinte ich ja auch eher,
    dass der nich einfach Dumpf nen Raubüberfall gemacht hat ,
    um an Kohle zu kommen, sondern SOGAR DIE BULLEREI AUFS KREUZ
    GELEGT HAT ^^


    :D
     
  10. #9 16. März 2006
    Das was der abgezogen hat, nennt man auch Social Engineering.

    Es gibt ne Menge Literatur darüber. Von Kevin Mitnick z.B.

    Ich finde es bemerkenswert was der Typ gemacht. Ob das jetzt besonders sozial war, sei mal dahingestellt. Aber bemerkenswert auf jeden Fall.
     
  11. #10 16. März 2006
    Lol, das ja ma echt krass!!!

    Dachte sowas gits nur im Film :)

    Einfach geil XD

    Greetz Multi
     
  12. #11 19. März 2006
    @ xkilxlerx!!!

    Hör mal auf dir deinen ganzen Posts zu erspammen, sonst bist du hier bestimmt schneller raus, als dass du Qudditch sagen kannst... :)



    Also ich finde es lustig,. Wie dumm die anderen gewesen sien müssen, dass erst ma nicht zu merken... :p


    Fanatic
     
  13. #12 19. März 2006
    Wie geil will auch die Polizei be:poop:n...
    Wenn der ne Millionen bekommen hat!
    Aba wirklich auf so ne idee muss man erstma kommen!


    Mfg DeSmAn
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Falscher BND Agent
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.503
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.107
  3. Falscher Beruf?

    Sven200 , 11. September 2015 , im Forum: Allgemeines & Sonstiges
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    2.096
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.629
  5. Falscher Gang bei Tempo 160

    redlabel , 11. Oktober 2014 , im Forum: Auto & Motorrad
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    2.922