Fantsyempfehlungen

Dieses Thema im Forum "Literatur & Kunst" wurde erstellt von Natesixfu, 26. Juli 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Juli 2011
    Hi,


    bin ein großer Fantasyfan und habe bereits ziemlich viel gelesen. Stehe eher auf nicht.klassische Sachen, quasi das Gegenteil von Herr der Ringe. Mir ist es lieber wenn die Grenzenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen und nicht unbedingt ein großer mächtiger Feind als das absolute Böse in Erscheinung tritt...


    Habe bisher gelesen:

    Hobb, Martin, Jordan, Kay, Bakker, Lynch - die zähle ich zu meinen Favoriten...


    Bin auf Eure Tipps sehr gespannt...

    LG
     

  2. Anzeige
  3. #2 30. Juli 2011
    AW: Fantsyempfehlungen

    Mir persönlich hat "Das Schwert der Wahrheit" - von Terry Goodkind sehr gut gefallen.

    Zumal es mit 11 Büchern und ca. 10.000 Seiten bei Gefallen auch erstaml ordentlich etwas zu tun gibt ;)

    netten gruß
    manitu
     
  4. #3 30. Juli 2011
    AW: Fantsyempfehlungen

    Markus Heitz ist zu empfehlen. Wenn du das Gut vs. Böse Szenario nicht willst, liest du nicht "Die Zwerge", das ist mehr nach dem klassischen Schema (aber gut), aber sein Buch "Die Albae" ist aus der Sicht der Bösen geschrieben und da müsste sicher bald auch ein neues Buch kommen. Mir hats gefallen. :thumbsup:
     
  5. #4 1. August 2011
    AW: Fantsyempfehlungen

    Ich empfehle immer gerne Andrzej Sapkowski.

    Seine Gerald- bzw. Hexer-Saga ist alles andere als "typische" Fantasy.

    Gibt zwar fantasy-typisch sowas wie Elfen, Zwerge und auch Magie, aber dafür gibt es das von dir angesprochene schwarz-weiß denken nicht so wirklich, hier ist eher alles grau in grau - besonders da sich viele Parteien versuchen gegenseitig die Köpfe einzuschlagen. Krieg & Rassismus (Menschen und "Anderlinge") sind ein ständiger Begleiter.


    Solltest du zufällig die beiden PC-Spiele "The Witcher" gespielt haben, hast du ein ungefähres Bild vom Setting - die Spiele basieren auf den Büchern (nicht die Bücher auf den Spielen ;)) und spielen nach der eigentlichen Story.

    mfg
     
  6. #5 16. August 2011
    AW: Fantsyempfehlungen

    kann die der greif von wolfgang und seiner frau hohlbein empfehlen
    ist sehr gut zu lesen und geht mächtig die post ab :thumbsup:
     
  7. #6 16. August 2011
    AW: Fantsyempfehlungen

    Lies "Das Spiel der Götter" von Steven Erikson! Trifft auf jeden Fall auf deine Beschreibung zu! Ist glaube ich im Moment bei Band 11 oder 13... Ist echt die geilste Fantasy, die ich je gelesen hab!

    Zwerge, Elfen und Einhörner wirst du da aber nicht finden! ;) Der Typ macht sein eigenes Ding... ...und das sehr geil!

    Ansonsten träfe wohl auch "Ein Lied von Eis und Feuer" von George R. R. Martin auf deine Beschreibung zu. Aber davon hast du bestimmt schon gehört, das wird im Moment ja sogar verfilmt... (Game of Thrones)
     
  8. #7 16. August 2011
    AW: Fantsyempfehlungen

    Hab letzte Woche Schicksalsgefährten - Die Abenteuer von Felix und Gotrek gelesen, is reicht einfach geschrieben, enthält viel War-Fantasy und witz.
    Sehr empfehlenswert, für den kleine Hunger zwischendurch.
     
  9. #8 22. August 2011
    AW: Fantsyempfehlungen

    Ritus und die Fortsetzung Sanctum meine zwei Lieblingsbücher in dem Genre^^
     
  10. #9 22. August 2011
    AW: Fantsyempfehlungen

    Eragon 1-3

    hab teil 1 gelesen, teil 2 mit hörbuch angehört und bin grad bei teil 3 und muss sagen eine absolut geniale fantasy saga über drachen, zwergen und elfen. absolut zu empfehlen
     
  11. #10 22. August 2011
    AW: Fantsyempfehlungen

    ich glaub nicht, dass er eragon lesen möchte…

    zum Thema: ich hab grad gesehen, das du martin ja aufzählst, also anscheinend "lied von eis und feuer" kennst. wenn dir das gefallen hat, dann muss ich meine empfehlung "Spiel der Götter" noch mal bekräftigen! Bis ich das gelesen hab, fand ich "lied von eis und feuer" an fantasy am geilsten. steven erikson ist aber noch einmal ne ganz andere qualität imho. ähnlich, aber wesentlich besser. finde ich zumindest!
     
  12. #11 23. August 2011
    AW: Fantsyempfehlungen

    Word! Ich kann dir hier auch nur extrem den Witcher empfehlen, also die Hexer Saga. Hier ist das abwägen vom kleineren Übel an der Tagesordnung, wobei es kein kleineres Übel gibt. Viele Dinge sind einfach nur dreckig und nicht umgänglich.- gut? vielleicht! böse? vielleicht! Das ist der Hexer für mich!


    Ansonsten kann ich dir noch Micheal Moorcock mit Elric von Melniboné empfehlen. Ein typischer tragischer held, welcher nichts mit dem guten Helden gemein hat.
     
  13. #12 23. August 2011
    AW: Fantsyempfehlungen

    Der Name des Windes: Die Königsmörder-Chronik. Erster Tag und Racheklingen von Joe Abercrombie bzw. Kriegsklingen. First Law 01 würde ich spontan empfehlen, ansonsten muss ich mal mein Schrank durchgucken...
     
  14. #13 29. August 2011
  15. #14 14. September 2011
    AW: Fantsyempfehlungen

    Ich kann die Trilogie zu der goldene Kompass (so heißt das erste Buch) von Philip Pullman empfehlen. Das interessante dabei ist, dass das ganze in einer Parallelwelt spielt mit ähnlichen Konstitutionen wie Kirche und Staat. Außerdem findet es in der Gegenwart statt und hat nichts mit "älteren" Zeiten wie Herr der Ringe oder ähnliches zutun.
    Richtig interessant wird es dann im 2. Teil, wo eine Verbindung zu unserer Welt hergestellt wird und die Grenzen verschwimmen.

    His Dark Materials – Wikipedia
     
  16. #15 15. September 2011
    AW: Fantsyempfehlungen

    Sämtliche Bücher von Sergei Lukianenko.

    Allenvoran die Wächter Reihe.
     
  17. #16 15. September 2011
    AW: Fantsyempfehlungen

    Welche Reihe ich nur wärmstens empfehlen kann ist "Die Chroniken von Siala" von Alexey Pehov

    Schattenwanderer: Die Chroniken von Siala 1: Amazon.de: Alexey Pehov, Christiane Pöhlmann: Bücher
     
  18. #17 15. September 2011
    AW: Fantsyempfehlungen

    Kannst auch was von Bernhard Hennen lesen, das Hauptbuch die Elfen usw sind auch ein paar tausend seiten ist quasi mit gut und böse geschrieben. doch in dem neueren bänden. elfenkönig 3 bände 1500 seiten verschwimmt das gut und böse weil die prinzessin als kriegsgefangene in das andere lager kommt und langsam auch die andere seite zu lieben lernt. kannst ja mal einen band lesen, es ist ja kein muss die älteren bände zu kennen. vllt bist auch davon dann angetan und liest die älteren, die ich alle als sehr gut einstufe.
     

  19. Videos zum Thema