FAT32 problem !! ich kann nicht über 4 gb entpacken

Dieses Thema im Forum "Filesharing" wurde erstellt von seref1987, 26. Juni 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Juni 2006
    Hallo,
    unswar habe ich eine rießen problem mein festplatten format ist auf FAT 32 und ich kann nicht Datein entpacken die über 4 gb oder 4 gb sind :( bitte hilft mir da steht das ich NTFS machen solle um es zu entpacken können aber dann muss ja immer wieder formatieren das is mir auch zu umständig :(
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. Juni 2006
    ~moved to Windows & Software~
     
  4. #3 26. Juni 2006
    wieso format ?

    start -> Ausführen "cmd"

    Befehl:

    convert X: /fs:ntfs



    X= LAufwerkbuchstabe

    wichtig dabei nicht unterbrechen bzw rechner neustarten lass ihn zuende laufen!
     
  5. #4 26. Juni 2006
    Oder du benutzt Parition Magic. Mit dem Progrmam kann man eigentlich kaum was falsch machen und es ist sehr einfach bedienen...

    wenn du nicht weißt woher man es beommt, PN an mich^^
     
  6. #5 26. Juni 2006
    ich machs auch immer mit dem convert befehl:

    convert drive_letter: /fs:ntfs

    aber achtung, zurück konvertieren geht nich so einfach.
     
  7. #6 26. Juni 2006
    @ knight73:

    d.h. für mich iwie das du eine möglichkeit kennst die platte von ntfs auf fat32 wieder zurück zu "Konventieren"

    ehrlich gesagt interessiert mich das wie du das machst denn soweit ich weiß geht das nur mit "FDISK" und das wiederum meine ich , ist kein konventieren sondern eine menge arbeit

    also, würde mich freuen wenn du das mal erklären könntenst die platte wieder auf fat32 zu konventieren. :rolleyes:
     
  8. #7 26. Juni 2006
    ich denke, genau das meint er, aber du hast da schon recht, diese aussage oben ist missverständlich und könnte falsch interpretiert werden.

    wenn er aber wirklich eine möglichkeit kennt, wie ntfs zu fat zurückkonvertiert werden kann, ohne datenverlust, darf er sie mir auch gerne mitteilen.

    (Zitat von mir: Mircosoft und Windows, und alle anderen Sachen von denen (wie NTFS) sind wie eine Sekte: Bist du denen einmal verfallen, erkennst du ihre Schwächen und willst sie nicht mehr, aber du kommst einfach nicht mehr davon weg, ohne sehr große Verluste zu erleiden.)
    copyright spotting
     
  9. #8 26. Juni 2006
    Partition Magic bzw Acronis Partition Expert können auch von NTFS auf FAT32 zurück konvertieren.
    Musst ich mal bei nem Kumpel machen, der hat seine Daten per Sicherheitseinstellungen von NTFS geschützt und sich nach ner Neuinstallation ausgesperrt. Naja, und mit der Möglichkeit hab ich ne vor einem Desaster gerettet. Nur würd ichs lassen wenn Dateien über 4GB dabei sind :D

    Edit:
    Warum nutzt überhaupt noch jemand FAT32 (Linux-User mal ausgenommen, aber die wüssten auch so wie man konvertiert!). NTFS ist doch noch das beste an XP (mal ne Sache die läuft und nicht gepatcht wird!)
     
  10. #9 26. Juni 2006
    Paragon Partion Manager kann das soweit ich weiß auch noch.
    ich hab das mal vor urzeiten bei nem kunden gemacht, aber frag mich nch mehr genau, wie das ging.
    ich mien mit dem Paragon Partion Manager hab ich das gemacht. is aber auch eher nicht die regl, das das jemand will ;)
     
  11. #10 26. Juni 2006
    fat32 benutze ich persönlichals systemdisk lieber weil wenn mein system abschmiert ich es ganz sauber mit meiner dos cd per hand ohne reste vom vorherigem windows formatieren kann und mir dabei auch sicher bin das nix mehr vom vorherigem system auf der platte bleibt.

    bei einer formation mit der win xp cd habe ich es schon par mal erlebt das zb mein mülleimer nach dem neu installieren noch immer voll war bzw auch auf dem desktop vorher gewesene symbole waren...

    aus dem grund nehme ich lieber fat32.

    und für dateien über 4 gb habe ich meine andere platte die ntfs formatiert ist
     
  12. #11 26. Juni 2006
    Recovery-Version?

    Ich formatier mein System ja alle 2-6 Monate und kann dein beschriebenes Problem nicht nachvollziehen. Bei mir hat das Formatieren genau das gemacht, was es auch soll!
     
  13. #12 27. Juni 2006
    der dos befehl format c: macht nichts anderes, als einfach nur den letzten sektor einer datei zu ändern.
    dieser sektor sagt: ist dies hier beschreibbar, oder schreibgeschützt.
    beschreibbare sektoren werden dabei von windows als freier speicherplatz genutzt.
    jedoch andere programme wie zum beispiel easy file recovery können diesen freien speicherplatz wieder in die ursrpünglichen daten umwandeln.

    somit nützt eine derartige formatierung gar nichts. und die aussage, damit man richtig formatieren kann, nutze ich fat32 somit hinfällig,
    wenn du wirklich die festplatte in den ursprungszustand bringen willst, nutze ein programm wie dban. dem ist es egal welches dateisystem auf einer partition genutzt wird, da es sämtliche sektoren einfach wahllos oder nach einer vorgegebenen methode überschreibt.
    somit wird ein wiederherstellen bedeutend schwieriger und fr den privatanwender nahezu unmöglich.

    die aussage durch ein formatieren mit der xp cd noch "symbole" übrig zu behalten ist nicht möglich, da für windows nur der letzte sektor einer datei entscheidend ist, und bei einer formatierung durch die cd dieses zuverlässig !!! entsprechend geändert wird.

    Lediglich bei einer von joe angesprochenen recovery installation / reperaturinstallation bleiben diese daten erhalten.

    mfg
     
  14. #13 27. Juni 2006
    dann weiß ich es nicht, kann dann vielleciht sein das mit meiner cd was nicht stimmt!
    ich habe auf jedenfall schon 3 oder 4 mal mein system auf ntfs gehabt, super toll aber immer wenn ich dann mit der xp cd das system platt machen wollte/musste, und ich die partition per cd gelöscht und eine neue erstellt habe, hatte ich nach der "neuen" systeminstallation mehrere male Daten die ich eigentlich garnicht mehr haben wollte. Seid dem benutze ich als system platte nur noch das Dateisystem fat32 und bin zufrieden damit!

    klar gebe ich euch recht das es ja auch normalerweise so sein müsste das man nach einer "erfolgreichen neuinstallation" keine daten mehr wiederfinden sollte aber das war bei mir nicht der fall, warum auch immer... ich weiß es nicht.

    und @dermuedejoe:

    nein es war keine recovery version, hätte es auch nicht sein können weil ich den unsinn bei xp immer deaktiviert habe... nun es ist ja jetzt auch egal wer was benuzt, der eine ist halt mit fat32 eher zufriedener als mit ntfs der andere mag halt lieber ntfs als fat32

    ich mache eh keine komplett neuinstallation mehr, habe mir eine tolle recovery disk erstellt wo alles drauf ist, falls es der fall sein sollte das mein system im eimer geht formatier ich die platte, schiebe meine disk rein und habe innerhalb von ca 25 minuten mein system so zurück wie ich es nach einer sauberen xp installation habe :)
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - FAT32 problem kann
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    2.459
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.785
  3. Suche Prog um NTFS zu FAT32

    goldigga , 24. Dezember 2011 , im Forum: Anwendungssoftware
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    706
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.022
  5. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    408