Fehler beim Laden des Betriebssystems!

Dieses Thema im Forum "Windows" wurde erstellt von fcs-freak, 17. Januar 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Januar 2006
    Bin gerade am verzweifeln und ihr seid meine letzte Chance.
    Also.. gestern abend ganz normal den PC heruntergefahren. Heute mittag wollte ich wie gewohnt hochfahren, doch direkt am Anfang des Bootens kommt die Meldung
    Fehler beim Laden des Betriebsystems
    Das wars dann.
    Installiert war Windows XP Pro

    Beim versuch mit Startdiskette (Win 98) zu booten kommt halt der Fehler dass nicht genügend speicher verfügbar ist (was wohl daran liegt dass NSTF unter DOS ja nicht erkannt wird).
    Genauer Fehler:
    Mit dieser Startdiskette konnte kein RAM-Laufwerk erstellt werden, da nicht genügend (2MB) Erweiterungsspeicher verfügbar ist.

    Pfad nicht gefunden -:\COMMAND.COM
    Pfad nicht gefunden - :\EXTRACT.EXE
    Pfad nicht gefunden - :\README.TXT

    Befehl oder Dateiname nicht gefunden.
    Die Diagnose Programm wurde auf Laufwerk geladen.
    Datei nicht gefunden


    Somit sind mir nach meinen Kenntnissen soweit die Hände gebunden.

    Da unmengen an wichtigen Daten auf der Festplatte sind kann ich auch nicht einfach Formatieren oder sonstiges...

    Meine zweite Festplatte welche gewöhnlich als Slave läuft bringt mir wenn ich sie als Single anschließe den Fehler "NTDLR fehlt" (Was wohl soviel heißt dass kein OS installiert ist?!)
    Auch auf dieser Festplatte ist kein Starten mit Startdiskette möglich mangels Speicher.

    Hab jetz durch googlen noch was von einer mysteriösen "S0KILL.exe" gefunden.
    Weiß jemand was genau dieses tool macht?


    Was kann ich nun tun ohne Datenverlusst?
    Und wenn wieder alles läuft würde mich noch interessieren wie sowas passieren kann?

    Ich hoffe mal ihr könnt mir helfen.

    mfg
    fcs-freak

    NTDLR fehlt
     

  2. Anzeige
  3. #2 17. Januar 2006
    Hmm... Wie sieht denn der screen genau aus wenn da "Fehler beim Laden des Betriebsystems" kommt? Also is das Bluescreen oder im DOS?
    Könntest probiern mal von Win 98 CD zu booten. Funktioniert normalerweise immer. Dann mal fixmbr (vl is ja was im mbr record hin, hatte ich auch schon oft).
    Wenn du keine Win 98 Cd hast:
    XP-CD starten (Bios umstellen, dass von CD gebootet wird).
    Bei der ersten Möglichkeit die Option R wählen, es wird die Wiederherstellungskonsole aufgerufen.
    Passwort eingeben (bei XP-HOME reicht 1 x die Eingabetaste)
    Windows-Installation wählen, meistens Nr. 1

    Dann eingeben:
    fixmbr c: <RETURN>
    fixboot c: <RETURN>
    copy d:\i386\ntldr c:\ <RETURN>
    copy d:\i386\ntdetect.com c:\ <RETURN>
    (d: ist der Laufwerksbuchstaben vom CD-Laufwerk, falls bei dir anders einfach abändern)
    exit <RETURN>
    Die Wiederherstellungskonsole wird verlassen und das System startet neu

    Wegen NTDLR fehlt:
    kann an vielen liegen. Aber in dem fall eben dass kein OS installiert ist.

    Schlimmstenfalls wenn er nix booten kann würde ich hd an andern pc anschließen, daten runterholen und formatiern.

    mfg

    EDIT:
     
  4. #3 18. Januar 2006
    RE: Fehler beim Laden des Betriebssystems! (XP) Bitte dringend um Hilfe!

    seine beiden festplatten sind NTFS formatiert, das system ist XPpro,
    wo liegt der sinn des bootens mit eine win98 cd, win98 kann mit NTFS
    formatierten datentraegern nicht umgehen, hoechstens die platte neu
    formatieren mit FAT32 ,und die daten ?

    beim win98 system-und-start-diskette worde ein trick benutzt um die
    dateien nicht auf mehrere disketten verteilen zu muessen weil auch
    auf eine MDF formatierte diskette der speicherplatz nicht ausreichte,
    beim booten mit win98 start disk wird auf der festplatte ein temporaer.
    laufwerk erstellt, die dateien von der diskette dort hin extrahiert und
    dem laufwerk ein buchstabe nach C:\ zugewiesen, daher der hinweis:
    "die diagnose programme wurden auf laufwerk x:\ geladen,
    nach erfolgreichem booten hat man dann ein beinahe komplettes DOS
    system zu verfuegung das von A:\ und X:\ benutzt werden kann,
    eine benutzung mislingt aus oben geschildertem wen keine FAT
    partition zu verfuegung vorhanden,

    es bietet sich ein booten von eine bootbaren cdrom nach umstellung
    im bios falls cdrom nicht als erstes bootbares medium gewaehlt worde,
    oder man kann auch wie beim aelteren systemen mit boot disketten
    arbeiten, fuer NT systeme sind es inzwischen 5 disks die man aber
    unter dem betriebsystem erstellen mus fuer das sie bestimmt sind,

    hat man eine system reparatur diskette mit dem intakten system
    erstellt und diese immer aktuell gehalten wird kann man zusammen
    mit dem boot diesketten satz sein system immer wieder ohne grosse
    schwirigkeiten wieder reparieren, (bei einem total ausfall der platte
    geht das natuerlich nicht), da auf der reparatur diskette alle relevanten
    daten ueber system und festplatten gespeichert sind,

    eine reparatur mit der wiederherstellungskonsole ist immer moeglich
    jedoch ohne der wichtigen reparatur diskette birgt es auch gefahren
    des datenverlustes,
    die wichtigen befehle:
    -chkdsk
    -fixboot
    -fixmbr
    alle befehle und die benutzung der wiederherstellungskonsole sind in
    der einfachen windows hilfe sehr gut beschrieben und das solte jeder
    anwender sehr genau kennen den ohne das noetige wissen geht es
    meist daneben, z.b.:
    der befehl "fixmbr" versucht das MBR zu reparieren bzw. wiederherzu-
    stellen, wenn man glueck hat bootet das system wieder ganz normall
    von der platte nach der reparatur, findet es aber kein ihm bekantes,
    oder durch andere partitionierungs software nicht windows konformes
    master boot record, wird ein neuer MBR erstellt, danach stimmen die
    eintraege nicht mit dem vorhandenen daten auf der platte und die
    daten sind nicht mehr sichtbar, eine wiederherstellung ist dann nur
    teilweise moeglich durch ein RAW auslesen der rohdaten der platte.
     
  5. #4 18. Januar 2006
    Im DOS. Direkt nachdem er die gefunden Laufwerke usw. anzeigt.

    Mit meinen WinXP-CDs zu booten wollte noch nie so recht funktionieren (trotz Bootfähiger CD [denk ich mal], und Bios umstellung) daher hab ich meistens den umweg über die Startdiskette gewählt. Aber das werd ich in jedem Fall nochmal probieren...

    Wenn jedoch der Fall eintritt dass kein passendes Master Boot Record mehr von dem tool gefunden wird kann es zu einem (kompletten) Datenverlust kommen? Also ist es ein Glücksspiel, oder wie könnte man vorher rausbekommen ob noch ein MBR da ist?

    Was macht dieser Befehl? Auch eine Gefahr von Datenverlust?

    also könnte man das Problem durch eine Start-CD umgehen, indem man alle Daten auf die CD packt sodass kein temporäres Laufwerk auf der Festplatte mehr erstellt werden muss?!
    Falls ja, weiß jemand wo ich die nötigen Dateien, bzw. ein Image oder sowas herbekomme?

    Die angesprochene Möglichkeit dass der RAM-Speicher defekt ist scheidet aus? Davon hab ich bei der google-suche auch einiges gelesen, wüsste aber nicht warum es daran liegen sollte?!
     
  6. #5 18. Januar 2006
    Hi,
    fixmbr macht nix anderes als die einträge wo das betriebssystem liegt zu löschen. dabei wird nur mbr "gelöscht". Anderen Daten bleiben auf HD oben.
    Mit fixboot sollte er wieder sämtliche boot-einträge reinschreiben, sodass er wieder weis wo os (win xp) liegt.

    mfg
     
  7. #6 18. Januar 2006
    hmm, versteh dich jetzt nicht ganz ?( liegt das jetzt an der HD oder vielleicht sogar am PC also ein Hardwaredefekt? falls es wirklich nur an platte 1 liegt machs doch so das du auf deine zweite platte ein bertiebssystem neu aufspielst, u. dann die daten von der alten später draufkopierst!

    ps: oder warum bootest du eigentlich nicht von deiner win xp pro cd? soweit ich weiss gibts da doch dann so ne option namens "systemwiederherstellung"!!<--speicherpunkt auswählen, u. fertig(müsste doch gehn wenns kein hardwaredefekt ist!).
     
  8. #7 19. Januar 2006
    RE: Fehler beim Laden des Betriebssystems! (XP) Bitte dringend um Hilfe!

    erstmal geht es nicht weil win98 keine NTFS partitionen unterstuetzt,
    fdisk, format usw. koennen nicht mit den NTFS platten umgehen,
    zweitens ist mit erstellen eine bootfaehige cd genau so viel arbeit
    wie mit erstellen eine bootfaehoge xp cd, wenn du das im griff hast
    dann soltest zusehen das dein system von der xp cd booten kann,

    der speicher fehler der waerend des bootens von win98 dieskette
    angezeigt wird hat nichts mit eigenschaften deines speichers zu tun
     
  9. #8 23. Januar 2006
    So, nach allen Versuchen irgendwas zu repaireren usw., welche gescheitert sind kam es dann letztenendes zu ner Datensicherung und ner Formatierung...

    Dabei mussten unzählig viele Einheiten repariert werden, was ja auch schonmal seltsam ist...

    Aber jetzt scheint es soweit wieder zu laufen.
    Ich frag mich nur wie es überhaupt dazu kommen konnte...

    Vielen Dank für eure Mühe.
    10er sind klar.
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Fehler Laden des
  1. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    435
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    510
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    314
  4. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    317
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    871