Fernseher bis 1000 Euro. Braucht man 4k?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von lux88, 23. Januar 2016 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. Januar 2016
    Hallo zusammen,

    ich möcht mich aktuell über neue Fernseher informieren, weil mein alter Plasma schon bald sein 10-Jähriges feiert und nicht mehr so ganz zeitgemäß ist.

    Als Budget hätte ich mal grob 1000 Euro ins Auge gefasst, ich bin aber auch absolut nicht traurig, wenn er etwas günstiger ist. Genutzt wird er hauptsächlich für Filme, die ich über den Rechner streame, Fussball und ne PS4, die ich mir dann auch zulegen möchte. Er sollte so um die 50' groß sein.

    Die erste Frage, die sich mir beim Durchschauen bei diversen Elektronikläden stellt, ist, ob ich 4k brauche. Die gehen ja mittlerweile auch auf die 1000 Euro zu. Kann man auf Geräten in der Preisklasse noch vernünftig zocken? Wird sich da zeitnah auf dem Filmmarkt was tun? Wenn damit in den nächsten 3-4 Jahren nicht zu rechnen ist, wäre es mir das investierte Geld nicht wert.
    Oder isses sinnvoller auf nen ordentlichen FullHD-Fernseher zurück zu greifen, der dann auch über gehobene Ausstattung verfügt?

    Ein KO-Kriterium wäre noch die Architektur: Ich hab nur eine Kommode als Unterstand, die etwa 80-cm breit ist. Fernseher, die zwei Standfüße am Rand des Bildschirms haben, kommen leider nicht in Frage.

    Habt ihr da gerade nen heißen Tipp?
     

  2. Anzeige
  3. #2 24. Januar 2016
    AW: Fernseher bis 1000 Euro. Braucht man 4k?

    huhu na 4k wird irgendwann schon kommen, war ja bei hd auch damals so am ende braucht es keiner und danach hat es einer, da es ab 750 € schon uhd gibt würde ich es also nehmen.
    das mit dem standfuß ist natürlich dumm denn manchmal sieht man ihn nicht
    hier zb
    Sony KD-55X8005C Preisvergleich | Geizhals Österreich hat wohl den niedrigsten input lag.

    der hier wäre auch noch im budget mit viel ausstattung

    Samsung UE55JU6870 silber Preisvergleich | Geizhals Österreich


    LG Electronics 55UF675V Preisvergleich | Geizhals Österreich

    btw die tvs mit 2 ständern scheinen wohl billiger so fallen die eher günstigen varianten von lg und samsung weg. vllt überlegst du dir ne andere lösung oder du hängst ihn an die wand.
    alle tvs sind hier ohne 3D, scheint wohl nicht mehr so in zu sein.
     
  4. #3 24. Januar 2016
    AW: Fernseher bis 1000 Euro. Braucht man 4k?

    wenn du den fernseher zum zocken benutzt, solltest du dir den sogenannten "input lag" zu gemüte führen.
    wenn dieser hoch ist, gibts einen minimalen verzug zwischen deinem controller und der reaktion aufm fernseher und das :mad:t schon ziemlich ab!

    leider steht das selten auf dem datenblatt des fernsehers, also muss man etwas im internet recherchieren. die mühe lohnt sich allerdings

    4k würde ich übrigens nicht nehmen. das ist noch zukunftsmusik und mal ehrlich, auf nem 50" fernseher sieht man keinen unterschied oder zumindest keinen der mir den aufpreis wert wäre
     
  5. #4 24. Januar 2016
    AW: Fernseher bis 1000 Euro. Braucht man 4k?

    Da ist halt die Frage, in welcher Qualitätsklasse man sich bewegt. Ich brauch nicht UHD, nur damit ich es halt habe und muss dann in sämtlichen anderen Punkten Abstriche hinnehmen, weil der Fernseher sich dann nur im Low-End-Bereich bewegt...
     
  6. #5 24. Januar 2016
    AW: Fernseher bis 1000 Euro. Braucht man 4k?

    naja am preis macht das schon was aus bei lg hast zb dann noch passiv 3D dazu aber in der heutigen zeit ist es eig schon fast egal welchen tv man nimmt weil die meistens eh alles haben was man braucht. also 600 - 700 sind dann ausreichend, wegen dem input lag nimmst du aber lieber dann nen sony obwohl der von der handhabung und bedienung nicht so gut ist :p.
     
  7. #6 24. Januar 2016
  8. #7 25. Januar 2016
    AW: Fernseher bis 1000 Euro. Braucht man 4k?

    Google ist dein Freund. :p
    Bei den meisten Angeboten sind Bilder verfügbar, dann siehst du, wie ein Standfuß aussieht.

    Was den TV selbst angeht, würde ich sagen, dass sich UHD noch nicht lohnt. Schon allein, weil es bisher immer noch an Inhalten fehlt.
    Ob das Zocken an so einem TV funktioniert? Probier es aus. Das ist beim Kauf eh der grundlegende Tipp.
    Ausprobieren, wie das Fernsehbild mit verschiedenen Quellen aussieht (insbesondere deinen üblichen), also Sat oder Kabel usw. Und ggf. kann man auch mal eine Spielekonsole anschließen und ein Spiel ausprobieren. Fairerweise sollte man den Service dann aber honorieren und auch dort kaufen - und nicht wegen ein paar müden Euros online bestellen.
     
  9. #8 25. Januar 2016
    AW: Fernseher bis 1000 Euro. Braucht man 4k?

    Das ist mir schon bewusst. Ich wollte nur direkt Vorschläge vermeiden, die aus diesem Grund bei mir eh nicht in Frage kommen.
    Da hab ich mich mittlerweile auch schlau gemacht. Netflix und Amazon Prime, also meine bevorzugten Quellen, bieten sukzessive auch Material in UHD an.
    Das sehe ich prinzipiell ähnlich. Leider musste ich aber feststellen, dass in den allermeisten Fachgeschäften der Verkauf im Vordergrund steht, nicht die Qualität der Beratung. Im örtlichen Media Markt stehen die Fernseher so dicht beieinander in engen Gassen, dass ich mir nicht mal aus 2 Metern ein Bild vom Bild machen kann (je näher man zum Fernseher steht, desto eher neigt man zu noch größerer Auflösung). Fremdquellen gehen gar nicht, man will ja schließlich den Fernseher unter Topbedingungen präsentieren.
     
  10. #9 26. Januar 2016
    AW: Fernseher bis 1000 Euro. Braucht man 4k?

    was fuer einen sitzabstand haettest du denn zum 50" geraet? wenn du weit ueber 2,5 meter abstand hast duerftest du keinen unterscheid von 1080p zu 4k erkennen koennen, behaupte ich mal. wenn du noch ein bisschen kurzsichtig dazu bist und ohne brille schauen willst, verringert sich der abstand nochmal, bis zu dem du einen unterschied erkennst.
    bei deinem anwendungszweck gaebe es ja tatsaechlich schon material und ich denke die neueren serien und filme wird es noch haeufiger als 4k-material geben. der aufpreis zu 4k ist aber ja schon wesentlich hoeher, also full-hd-geraete um die 50" bekommt man zur zeit so nachgeschmissen. wenn es dann in 1-2 jahren so weit ist und auch die next-gen-konsolen 4k haben, dann koenntest du dir immer noch einen neuen kaufen und wuerdest den alten bestimmt auch noch los werden.
     
  11. #10 26. Januar 2016
    AW: Fernseher bis 1000 Euro. Braucht man 4k?

    Echtes UHD oder nur hochskaliert? Skalierung (Computergrafik) – Wikipedia

    Tja, hier ist wohl die Frage, ob Henne oder Ei eher da waren. Wenn ich damit rechnen muss, dass Kunden nur meine Zeit in Anspruch nehmen, dann aber kein Geld da lassen, würde ich den Service auch einschränken. Andererseits kann man ja fragen, ob ein ordentliches Ausprobieren möglich ist, wenn nicht, sucht man sich halt einen Händler, wo das geht.
    (Wir erinnern uns mal kurz: Das 14-tägige Rücktrittsrecht gibt es genau deshalb, weil ein Ausprobieren vor dem Kauf nicht möglich ist.)
     
  12. #11 3. Oktober 2016
    AW: Fernseher bis 1000 Euro. Braucht man 4k?

    Tag Zusammen.

    Ich wollte nicht extra ein neues Thema eröffnen, da ich eine ähnliche Problematik habe. Ich wollte mir in naher Zukunft einen Fernseher kaufen. Ich sitze 3,50 / 4 Meter vom Fernseher weg und denke das ein mindestens 50 Zoll Gerät angebracht wäre. Ich werde ihn hauptsächlich für Dvds,Bluerays benötigen und eventuell später für eine Konsole. Preislich habe ich mir auch um die 1000€ vorgestellt + -. Bisher habe ich gute Erfahrungen mit Samsung gemacht, weil ich diese recht übersichtlich finde, was die Menues angeht und die Bildqualität war auch immer top. Es muss kein Curved sein und er muss auch kein 3D können. Einzig allein USB-Anschlüsse für Festplatten und Anschlüsse die ich für eine Soundanlage benötige (Habe ich mich auch noch nicht festgelegt, möchte es aber so handhaben, dass ich sowohl vom Pc als auch vom Fernseher aus die Musik durch eine Anlage höre, etwa 5.1 als Beispiel. Müsste doch möglich sein oder ? ) Und ich möchte keinen externen Reciever benötigen um Fernsehen schauen so können, da gibt es doch mittlerweile diese tollen Karten, oder irre ich mich ?
    Wäre also toll wenn dies mit einem Samsung Gerät möglich wäre, muss aber nicht zwingend ein Samsung sein (schön wäre es trotzdem).
    Ich habe mich schon länger nicht mehr mit diesem Thema auseinander gesetzt, deshalb wäre es toll wenn ihr ein paar Vorschläge und Tipps für mich hättet.

    Gruß GoGGelZ
     
  13. #12 3. Oktober 2016
    AW: Fernseher bis 1000 Euro. Braucht man 4k?

    Die aktuellen TVs haben alle einen SAT und Kabel Tuner integriert, du brauchst also kein extra Receiver mehr wie früher. Mit Erweiterungskarten lassen sich auch Paytv Funktionen aufrüsten.

    Bei TVs in der Preisklasse ist mittlerweile auch immer ein USB Anschluss mit Aufnahmefunktion integriert. Meist auch zum abspielen von Bildern und Filmen.

    Ich habe mit LG bisher gute Erfahrungen gehabt.

    LG 58UH635V 146 cm (58 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV) (auch als 50" Variante) Kleiner Minuspunkt ist die Glossy Oberfläche, kann in Sonnenlicht spiegeln. Haben aber die anderen teilweise auch.

    Abzüge beim Sony gibt es für das Android-Betriebssystem was aber mittlerweile wohl auch verbessert wurde.
    Sony KD-55XD7005 139 cm (55 Zoll) Fernseher (4K Ultra HD, Smart TV)

    Die Bedienungen für die neuen "SmartTV" sind anders, also auch Samsung verwendet andere Menüs als früher... Deshalb wirst du von der Bedienung des alten Models wenig Rückschlüsse auf den neuen TV machen können.

    Samsung UE55KU6409UXZG 139,7 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)

    Der LG und der Sony sind für mich überzeugender. Ich tendiere am stärksten zum Sony weil die bisher immer das beste Bild geliefert haben und auch vom Upscaling die besten Chips haben. Auch die Bildwiederholrate von mindestens 200Hz ist ein Plus. (was bei vielen Frames zb in Spielen ein Vorteil ist)

    Nachteil bei fast allen 4K ist, dass sie ein gutes Upscaling brauchen wenn man SD Inhalte also normales (nicht HD) Fernsehen nutzt. Das Skalieren von HD Inhalten machen eigentlich alle passabel.


    Alle liegen preislich bei knapp 1000€
     
  14. #13 5. Oktober 2016
    AW: Fernseher bis 1000 Euro. Braucht man 4k?

    Danke für den Tipp. Habe mir heute den ein oder anderen Fernseher angeschaut im Geschäft und musss sagen, dass Sony von der Bildqualität tatsächlich am besten war. Es war jedoch der KD 55 XD 8577 der preislich bei 1500. Von den Daten her sehr ähnlich bis auf die Bildwiederholungsfrequenz. Dort war angegeben 1000hz und dein Link weißt 200 hz auf. Hört sich für mich nach einem riesigen Unterschied an. Ich möchte nicht unbedingt 900 € in den Sand setzen.
     
  15. #14 5. Oktober 2016
    AW: Fernseher bis 1000 Euro. Braucht man 4k?

    Die Hz sind nicht weiter relevant für die Bildqualität. Der Sony hat den selben Kontrast und die selbe extrem hohe Helligkeit.

    selbst zwischen 400 und 1000Hz wird man kaum einen unterschied merken. Nur sehr selten enthält Filmmaterial so viele Frames. zB wenn die Kamera ganz schnell schwenkt bzw schnelle Bewegungen, das ist aber fürs Auge meist kaum wahrnehmbar wenn es dann minimal verzögert/verzerrt.

    200Hz sind völlig ausreichend. Gamer Monitore haben 144Hz normaler Monitor 60Hz
     
  16. #15 5. Oktober 2016
    AW: Fernseher bis 1000 Euro. Braucht man 4k?

    Bezüglich der Bildwiederholungsfrequenz:

    Ich würde den ganzen Mist mit diesen interpolierten Werten (200, 400, 1000MHz etc) ignorieren und auf die native Wiederholungsrate des TVs schauen.

    Im normalen Preisrahmen findet man da nur 50 und 100Hz nativ wieder.
    50Hz können in bestimmten Situationen zu wenig sein - 100HZ würde ich, gerade in der Preisregion, definitiv vorziehen!
    Gleichzeitig aber alle dämlichen Bildverbesserer, die die Hz künstlich nach oben knallen links liegen lassen und nie nutzen.
     
  17. #16 5. Oktober 2016
    AW: Fernseher bis 1000 Euro. Braucht man 4k?

    Danke euch!

    Ich habe mir nun den Sony KD 55 XD 8577 gegönnt. Hat alles was man brauch und noch viel mehr ;)
     

  18. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Fernseher 1000 Euro
  1. 47-55" Fernseher bis 1000€

    muhhaha , 15. November 2014 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.674
  2. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    607
  3. HD Fernseher 1000 €

    sge4ever , 3. November 2009 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    666
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    515
  5. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    894