fertigPC vs selfmadePC

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Kaspah, 15. März 2007 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. März 2007
    guten tag :)

    also ich hab mir grad einmal mehr die frage gestellt, was eigentlich mehr taugt und was im endeffeckt billiger ist, nunja, bei discounterPCs stört mich meistens das mainboard oder etwa die grafikkarte, ram und prozessor stimmen ja :) und beim selbst zusammengestellten PC hat man das problem nicht, aber es fehlt ja das betriebssystem und seit windows xp und jetzt vorallem vista sind die dinger ja verdammt teuer und beim discounter gibts die ja hinterhergeworfen, nun würde ich gerne wissen ob das im endeffeckt auswirkungen auf den preis hat, oder ob z.b. die hardware so viel billiger ist wenn man alles selber macht, das man das betriebssystem sozusagen wieder raus kriegt dadurch oder ob man draufbezahlt usw, zu mal ja bei einem fertigPC auch der hersteller 3 jahre garantie gibt, das ist ja die regel und beim selbstgebauten ja nicht unbedingt, nur auf bestimmte einzelteile usw. :) also was meint ihr? :)

    ach und wie sieht das aus mit alte komponenten wiederverwenden? z.b. das gehäuse oder etwa das netzteil bzw. lohnt sich eher 1 mal selber pc bauen udn dann immer aufrüsten oder lieber im neuen fertigPC kaufen der dann auch ein akutelle betriebssystem drauf hat?
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    Ich halt von Fertig-PCs nichts. Wenn sie halbwegs was taugen sind sie meisst sehr teuer. Ausserdem sieht man vorher nicht was genau drin ist (welcher RAM, welches NT, welches Board). Und irgendwo sparen die Hersteller immer, schließlich wollen sie den Gewinn maximieren.
    Ausserdem hab ich es schon erlebt, dass komplett dämliche Komponenten ausgesucht werden. Ein Kumpel von mir hat seit vielleicht 6 Monaten nen Komplettrechner (irgend n NForce MCP430 Board, Firma ka, steht zwar Acer drauf aber die bauen das Ding ja nicht selbst) mit Onboardgrafik (GeForce 6100 oder so) und einer X1300... Die Karten sind ja beide nicht die Wucht, warum sie aber 2 Grafikkarten verkaufen und die Onboard per Default aus ist konnte mir bisher niemand beantworten!!
    Aber zrück zum Thema: wenn ich mir den Rechner aber selbst zusammen baue weiss ich was drin ist und und was die Teile können/taugen und was ich wo upgraden könnte. Mein besagter Kumpel wollte ne neue Graka (verständlich) austauschen, allerdings ist das NT schrott, er braucht also auch da ein neues... Im Endeffekt wär es billiger gekommen wenn er sich das Ding gleich selbst zusammen gestellt hätte

    Ach ja, und falls du keine Ahnung vom Zusammenbauen hast, Alternate macht das glaube für 10 Euro. Andere Läden glaube auch

    Edit: ach ja, wegen Garantie: wenn du bei dem Komplettrechner nen Garantiefall hast bist du den kompletten Rechner los. Und wenn der Hersteller nicht kulant ist darfst du nicht mal deine HDD dahemm lassen... Kannst dir ja an 5 Fingern abzählen was das heisst
     
  4. #3 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    Hi!

    Ich denke ein selfmadePC zieht klar den längeren gegenüber einem fertigPC, da du dir den PC
    individuell zusammenstellen kannst, so wie du ihn eben brauchst!
    Zu den betriebssystemen : die kannst du dir beide im ug saugen!
    falls es dir darum geht, dass die nicht original sind!, gibt es für xp zumindestens ein tool, mit dem du deine illegale windowsversion legal machen kannst! Für vista ka!
    Ausserdem glaube ich, weiss es aber nicht 100% ist windows meist schon vorinstalliert auf den fertigPC und wird nicht mitgeliefert!

    Mein fazit : PC selbst zusammen stellen und nachrüsten!

    mfg threat

    PS von den Preisen her nimmt sich das glaub ich nicht viel, kommt immer darauf an wo du bestellst
     
  5. #4 15. März 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    das ist ja gut und schön und das war auch so mein empfinden aber z.b. als mein pc neu war und ich den mal bei alternate " nachgebaut habe " und hätte dazu noch das betriebssystem kaufen müssen, dann wär ich bei +215euro gewesen oder sowas und dann ist das schon bitter, vorallem für n schüler wie mich und wenn man mal davon ausgeht, das nicht jeder x-beliebige mensch aufm RR board ist und an den UG rankann, dann siehts ganz anders aus : /


    System für 1500 Euro:

    Vibu-Online.de
    Mushkin DIMM Kit EM2-6400 2048MB PC2-6400U....................245,35 €
    ASUS P5B Deluxe, P965...........................................................158,61 €
    Scythe Infinity........................................................................ ....36,73 €
    ATX Midi Cooler Master Centurion 5 - schwarz...........................51,32 €
    Samsung SH-S183A SATA schwarz............................................38,87 €

    [vv] Produktgruppe: Online Shop (über geizhals.at oder diesen link betreten)

    Samsung SpinPoint T133 400GB ((HD401LJ)..............................97,52 €
    Intel Core 2 Duo E6600 2,4GHz...............................................279,90 €
    be quiet Dark Power Pro P6 530W ATX 2.2................................87,88 €
    Palit/XpertVision GeForce 8800 GTX, 768MB.............................509,90 €
    -------------------
    1.504,46 €

    wenn man das da z.b. mal nimmt aus dem thema hier:
    Systemkonfigurationen für jederman (update 29.05.07) - RR:Board
    könnte man denken, sehr geil, schöner preis für die power die das system mitbringt aber dazu dann noch vista bzw. xp und schon wirds noch teurer... also das ist irgendwie so mein größtes problem... habt ihr da vll erfahrungsberichte? ich bin leider bisher fertigPC-only-user =) muss ich ehrlich eingestehen, hab allerdings schon mehr ram reingebaut ;)
     
  6. #5 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    Ich finde selbstgebaute PC's eindeutig besser, weil man dann genau weiß was drin steckt. Ausserdem liebe ich es den Rechner auseinander zu nehmen und daran zu basteln. ;)

    Es gibt meiner Meinung nach nur einen guten Fertig-PC Hersteller und das wäre Alienware. Das Problem an denen ist, dass die ziemlich teuer sind. Auf der anderen Seite sind die Alienware PC's von der Qualität her am besten, weil nur gute Hardware verbaut und alles optimiert wird (für Spieler z.B.).

    MfG
    !nvaTion
     
  7. #6 15. März 2007
  8. #7 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    hmm und die können auch genau das selbe? z.b. die buisnessversion kostet ja sonst 550euro und da knapp 130 ;) hast du auch so eine?
     
  9. #8 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    Ich finde selfmade Pc sind schon besser, weil man sich da eine pc nach wunsch zusammen bauen kann bei fertig Pc ist immer was, was einem nicht gefällt.
    Ich habe mir auch einen fertig pc gekauft aber musste noch arbeitsspeicher und eine andere grafikkarte dazu kaufen, weil die drin war ist :poop: gewesen.
     
  10. #9 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    war bei mir beim meinem ersten fertigPC auch der fall, hab jetzt meinen zweiten und hab den fehler kein zweites mal gemacht mit der grafikkarte :) alle die bisher was gepostet haben, haben von mir BW :) danke soweit, hilft mir bei meiner entscheidung zum nächsten PC nur besteht immer noch das problem mit dem betriebssystem wo die systembuilderdinger ja ganz anständig zu sein scheinen, vll wer noch dazu nähere informationen?
     
  11. #10 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    nunja da haste glaub ich keine updatefunktion und du musst auf den support verzichten... aber die updates kannste dir im inet laden genauso wies im net support foren gibt...
    also vom preis leistungsverhältnis lohnen sich eigentlich nur rechner von pc king.. die teile die da verbaut sind kosten als komplett system genauso viel wie wenn man sie im onlineladen bestellt.
    aber ich bin eher fürs selber bauen... meistens billiger und die komponenten passen bessa zusammen...
     
  12. #11 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    Hi,

    sag uns dein Budget und wir stellen dir was mit Vista zsm, obwohl Vista atm noch :poop: ist bzw. nix bringt, und dann wirste sehen, dass du fuer diese Qualität in keinem Discounter wiederfindenst!

    Du weisst was drin ist, hast NUR Markenteile mit ner geilen Performance, es sieht besser aus und kostet meistens weniger.

    Ahja und sag ma deine Software die du atm hast und dein aktuelles Sys...

    mfg
     
  13. #12 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    aktuell hab ich
    amd 64 3200+
    geforce6800gt
    1024mb ram @ 400mhz
    450 gb festplatte
    alles AGP
    windows xp ist drauf, original version
    machine from hell ist das, die aller aller erste :D
    ich google mal ;) ich editiers dann rein

    also maximal locker machen könnte ich so mit alten PC verwerten sozusagen knapp 1800 euro oder so aber das ist mir n pc iwie nicht wert wenn der sowieso nach 2 jahren sofort wieder alt ist ;)
    also ihr könntet das ja vll mal für 1000-1200 euro machen und dann kann man ja mal mit fertigPCangeboten vergleich oder so :) danke fürs angebot schonmal
    ach und der PC den ich jetzt hab wird jetzt im august 3 jahre alt wenn mich nicht alles täuscht

    edit: http://www.machine-from-hell.com/mfh_7/
    da das ist die aktuelle, bei mir war noch farcry dabei und damals da der pc dann knapp 1.150 euro gekostet glaube ich jedenfalls, bin mir grad nicht sicher, was sagt ihr zu dem akutellen? preis leistung verhältnis? ich find die graka realtiv schwach für den preis oder?
     
  14. #13 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    Meiner Meinung nach viel zu teuer und ne "schlechte" Graka für den Preis.. das Angebot is aber auch noch von leztem jahr iwann. Für das Geld bekommste atm nen guten C2D, 2Gig Ram und ne 8800GTS/GTX ..
     
  15. #14 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    aber ich muss sagen ich war sehr positiv überrascht vom support als mein pc mal kaputt war, also 1 mal grafikkarte und dann die festplatte, beides einwandfrei ersetzt :) da kann man fujitsu echt keinen vorwurf machen

    und was ich zu meinem " neuen " pc noch sagen wollt ist, dass ich mir den wenn dann erst holen wollte, wenn hellgate:london da ist, also frühestens in ca. nem halben jahr wen ndann auch vista etwas ausgereifeter ist :) aber ihr könnt ja trotzdem jetzt schonmal n kleinen kosten voranschlag geben =) meint ihr die cebit senkt bis dahin die preise? oder ist nur schein?
     
  16. #15 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    Voll fürn *****!

    Nen halbes Jahr in der Branche, wie 10 Jahre sonstwo^^

    Entwickelt sich alles soooo rasend schnell ;)

    Aber ich denke ma nen Quad-Core, ne DX10 Graka, ma gucken wer dann die Nase vorn hat, Ati oda nVidia und vllt sogar 4GB-Ram ;) Aber denke ma 2 sollts noch tun^^500GB Festplatte....

    Joa das wars dann erstemal ;)

    mfg
     
  17. #16 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    Jo ist ähnlich wie bei bulk und retail Produkten bei der Hardware.
    Und ja mein XP Home ist sone Variante :) ich kann auch Updates runterladen..hm
    aber kA ob das normal ist ist schon ewig her dass ich die gekauft hab.


    /edit
    Habs nochmal nachgeschaut
    Also keine Sorge Updates mit dabei, und hey wer braucht ms support?
    mfg
     
  18. #17 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    ganz klar ist der selbstgemachte pc am besten und wenn du bei geizhals.at oder dich in online geschäften schlau machst kriegst du sogar die einzelteile relativ günstig garkeine frage.

    und windows visita 64 bit kannst du dir auch hier im board hollen und davon abgesehen würde ich am anfang sowieso erst bei 32 bit bzw xp bleiben, da es wie bekannt ist treiberprobleme und einige programme auf visita nicht funktunieren deshalb warte ich auch eventuell noch ein halbes ja bevor ich mir das visita betriebssystem draufklatsche bis dato sind denk ich mal updates drausen^^
     
  19. #18 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    da mitm support haste recht, den brauchte ich noch und wenn doch frag ich sowieso hier im forum =) das was microsoft das als support bezeichnet ist sowieso eine lächerliche f.a.q. die auchnoch schlecht organisiert ist und wenn sie updates auch so bekommt ist doch alles klar :)

    wie verhält sich das eigentlich so mit den garantien? baut man die teile dann stumpf außem pc raus und schickt sie ein? :D
     
  20. #19 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    Ich kann mich über den Support von MS nicht beschweren! Und Ihr, wenn ihr mal genau drüber nachdenkt bestimmt auch nicht! Ich denke aber in einem Punkt ähnlich wie ihr, die selbstgebaute Kiste wird dir besser bekommen, abraten muss ich hier jedoch deutlich von Vista! 30 Arbeitskollegen von mir, haben es ca. nach einem Monat wieder runtergeschmissen! Hab es schon merhrfach drauf gehabt, weil ich dem immer wieder ne Chance geben wollte, aber der längste Moment mit Vista war 4Stunden.
    Lieber noch bei XP bleiben bis der Treibersupport so ist, wie er sein soll!

    PS Schau mal in die aktuelle Gamestar, da werden Maschinen bis 1000€ getestet und ein paar klingen echt interessiert mit Luft nach oben/für Modifikationen.
     
  21. #20 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    naja... irgendwie ^^ bin ich teilweise der auffassung das man lieber 1 mal n richtigen PC kaufen sollte als ständig irgendwelche kleinigkeiten nachrüsten zu müssen... wie beim auto wo sich das ja auch meist nicht lohnt ;) oder lieg ich da komplett falsch? ich mein arbeitsspeicher nachrüsten ist ja fast " normal " aber so gigantische investiontionen wie grafikkarte?
     
  22. #21 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    Garantie ist ne gute Frage, bei Grafikkarten kannst eigentlich so gut wie immer
    Garantie geltend machen, das einzige was du wirklich machen könntest wäre du
    brichst irgendnenteil beim einbauen weg, das wäre dann wahrscheinlich nicht mehr
    einzuschicken.Genauso siehts auch beim Rest aus, also eigentlich (das sag ich mal vorsichtig)
    wenn du dich nen bisschen auskennst kannst du nix fallschmachen sind meistens
    total selbsterklärende dinge beim Pc-Einbau.

    Zur Garantie kannst ja auch mal das Alternate.de FAQ bissl studieren, da steht wann
    die Garantie beim Ram etc. z.B. erlischt.Du wirst von der Leistung her mit nem selbstgebauten
    PC eigentlich immer über der Leistung des FertigPCs sein, weil da einfach meistens an der
    Grafikkarte gespart wird...

    Klick zum FAQ

    mfg
     
  23. #22 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    danke :)

    was sind so die besten seiten wo man hardware kauft? also ich kenn nur mindfactory und eben alternate :) hab mich da leider noch nie richtig mit auseinander gesetzt und mehr als ram einbauen und mainboard kann ich auch nicht XD
     
  24. #23 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    eindeutig selfmade pc, erstmal weiß man was man drin hat und man ichts unnötiges eingebaut.
    wenn ich schon so ein aldi pc sehe, der nach 1 jahr den geist aufgibt, weil sie irgendwo ja sparen müssen um den preis so tief zu halten.

    man hat zwar ab und zu paar probs beim zusammenbauen, aber das ist es auf jedenfall wert. wenn man gute kontakte hat, kommt man eh billiger davon.

    also selfmade rules!!!
     
  25. #24 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC


    Ich versteh den Sinn dieses Postings nicht in Zusammenhang mit diesem Thread? Aber nunja, um deinen Post auch irgendwie ordentlich mit einfließen zu lassen. Ich teile deine Meinung, man sollte ne ordentliche Kiste kaufen/zusammenstellen und nicht unbedingt am falschen Ende sparen. Aber um ne ordentliche Kiste zu haben muss man nicht unbedingt das Beste vom Besten nehmen.
     
  26. #25 15. März 2007
    AW: fertigPC vs selfmadePC

    Wenn man mindestes ein geringes Wissen über Pcs hat oder jemanden kennt oder in einem Forum ist (z.B. RR), wo man sich hinwenden kann wenn man Probleme hat, ist ein Selfmade Pc am besten. Wenn jemand aber überhaupt keine Ahnung von Pcs hat und keinen kennt, ist ein Pc von der Stange wohl am Besten, weil man dort Support für den gesammten Pc an einem Ort bekommt. Für die meisten ist aber ein Selfmade wohl am Besten, weil man ihn an die Bedürfnisse anpassen kann, weiß was drin ist und es oft billiger ist.

    mfg Numenor
     

  27. Videos zum Thema