Festplattenspeicher zu Arbeitsspeciher

Dieses Thema im Forum "Overclocking & Benchmarks" wurde erstellt von matze-pe, 10. August 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. August 2006
    Hallo,
    habe mal eine Frage:
    Habe mal gehört man kann ein bissl Festplattenspeicher in Arbeitsspeicher umwandeln. SuFu ergab keine Ergebnisse. Hat jemand nen gutes Tutorial oder kanns jemand hier posten?
    mfg
    matze-pe
    10ner gibts auf jeden
     

  2. Anzeige
  3. #2 10. August 2006
    Hi!
    Du kannst virtuellen speicher auf der Festplatte für sehr speicherlastige Anwengungen "reservieren". Das funktioniert wie folgt:
    - rechte maustaste auf Arbeitsplatz-->eigenschaften
    - erweitert
    - auf Einstellungen unter Systemleistung
    - Dann erweitert
    - Unter "virtueller Arbeitsspeicher" auf "ändern"
    - Unter "benutzerdefinierte Größe einen Wert eingeben, man nimmt im allgemeinen so wie ich gehört habeb die 3 fache Größe des Arbeitsspeichers, diese Zahl ist auch unter Max. Größe eingegtragen, also diese kopieren und in dem darüberliegenden feld eintragen
    - bestätigen (auf festlegen und dann auf ok) und fertig :]

    Natürlich muss jetzt aber auf deiner Systempartition auch noch so viel freier Speicher verfügbar sein wie du eingetragen hast.
    Hoffe ich konnte dir helfen
    -
    mfg
    torsKen
     
  4. #3 11. August 2006
    wie viel speicher hast du den?

    das was du machen willst, heisst, Auslagerungsdatei vergrößern,
    Zuerst hört sich das ganz gut an, speicher zu erweitern, aber sobald dein system nciht genügend ram-speicher hat, greift die auf die festplatte, und wenn sie das tut, dann verlangsamt sich dein pc ungemein, weil ram-speicher um einiges schneller ist, als die festplatte,

    also wenn du es nicht nötig hast, z. b. wenn du 1 gb ram hast, dann brauchst du das nicht, und auch mit 512 braucht man das auch nicht so dringend, also, wenn du dein system nicht verlangsamern willst, dann lass es lieber
     
  5. #4 2. September 2006
    Da kann ich Mr.y nur teilweise zustimmen. Bei manchen Anwendungen(Video,Grafik usw.) ist 1GB Speicher schon knapp, aber wenn du unbedingt mehr Speicher haben musst, kauf Dir lieber einen dazu bevor Du dir eine Auslagerungsdatei anlegst, denn die hat bremst deine Sys wirklich aus.
     
  6. #5 2. September 2006
    Würd ich sein lassen! Das verlangsamt die boot und runterfahrvorgänge ungemein da der speicher immer erst ausgelagert werden muss...
     
  7. #6 4. September 2006
    Windows hat/benutzt immer einen Auslagerungsdatei (pagefile.sys unter C:\) und die ist mindestens 2MB groß. Wenn man die Anfangsgröße der Auslagerungsdatei ändert, ändert man am Verhalten von Windows nichts. Es wird lediglich mehr Speicher für die Auslagerung reserviert. Bei der maximalen Größe kann man dann doch was am Verhalten ändern, wobei die max. Größe, die als Standart eingestellt ist, praktisch für jeden Ottonormaluser bei weitem ausreicht.

    Edit: Ach nochwas, egal wie groß die Auslagerungsdatei ist, Windows lagert immer gleich aus, das heißt auch wenn du eine 10GB große Auslagerungsdatei hast, lagert Windows nicht das ganze System aus.

    MfG derflooh
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Festplattenspeicher Arbeitsspeciher
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.585
  2. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    377
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    304
  4. Energiediät für Festplattenspeicher

    rainman , 25. September 2007 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    254
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    790