Finanzierung der EU

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Dread, 22. November 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. November 2007
    joa das is mein Referatthema... und ich versteh die

    Mehrwertsteuer-Eigenmittel nicht...

    was meinen die jetzt damit.. peil das nich so ganz..

    für hilfe wär ich dankbar^^

    .

    Dread
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 22. November 2007
    AW: Finanzierung der EU

    Code:
    Mehrwertsteuer-Eigenmittel sind Einnahmen der EU, deren Höhe sich aus der statistisch 
    ermittelten „theoretischen“ einheitlichen Summe der steuerpflichtigen Umsätze (Warenlieferungen,
    Dienstleistungen und Einfuhren) auf der Stufe der Letztverbraucher in den Mitgliedstaaten ergibt 
    (MwSt-Bemessungsgrundlage). Der Prozentsatz ist für alle Mitgliedstaaten (MS) gleich und wird im
    Haushaltsverfahren der EU festgelegt. Der Anteil, den jeder MS als Mehrwertsteuer-Eigenmittel an
    die EU abzuführen hat, beträgt derzeit 0,31 Prozent der MwSt-Bemessungsgrundlage. Die MwSt-
    bemessungsgrundlage darf 50 Prozent des Bruttosozialprodukts des betreffenden MS nicht 
    übersteigen.
    Heißt soviel wie, die EU bekommt 0,31% der Mehrwertsteuer.
    Dieser Satz gilt für alle Mitgliedsstaaten.
    Jedoch darf es nicht mehr sein als 50% des BSP.

    Greetz
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Finanzierung
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.017
  2. Autofinanzierung

    |3linG , 29. Juni 2013 , im Forum: Auto & Motorrad
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    995
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    2.220
  4. Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.344
  5. Antworten:
    33
    Aufrufe:
    2.798