Fingerabdruck als DVD-Kopierschutz??

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 6. Juni 2005 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Juni 2005
    US-Wissenschaftler arbeiten derzeit an einem DVD-DRM (Digital Rights Management) auf Basis des Fingerabdruckes: Mit dem neuen System sollen Käufer ihre Filme nur noch abspielen können, wenn sie sich mit ihrem Fingerabdruck bei ihrem DVD-Player identifizieren. Verleihen könnte man DVDs dann nicht mehr. Wie wired.com berichtet sollen erste Prototypen des DRM im Sommer einsatzbereit sein.

    Das System basiert auf der RFID-Technologie: Auf die elektronischen Etiketten können im Gegensatz zu den DVDs auch nach der Produktion noch Daten aufgespielt werden. Die Käufer sollen an der Ladenkasse ihre Fingerabdrücke per elektronischem Sensor abgeben. Diese Identifikation würde dann auf dem RFID-Speicher abgelegt. Denkbar wäre auch, dass die Käufer statt des Fingerabdruckes ein Passwort angegeben.

    Zu Hause angekommen kann der Besitzer seine neue DVD dann in das Abspielgerät einlegen. Um den Film abspielen zu können muss er nun allerdings seinen Fingerabdruck über oder das Passwort eingeben. Der DVD-Player vergleicht diese Daten dann mit denen auf dem RFID-Speicher.

    Mit dem neuartigen DRM könnten die Filmstudios den Kreis derjenigen weiter einschränken, die eine DVD anschauen können. Vergleichbare Einschränkungen gibt es bereits: DVDs sind zum Beispiel mit einem Regions-Code ausgestattet, der verhindern soll, das DVDs grenzenüberschreitend gehandelt werden.

    Dass DVD-Käufer demnächst wirklich ihren Fingerabdruck an der Ladenkasse hinterlassen müssen, ist wohl eher unwahrscheinlich. Der Aufwand wäre jedenfalls immens: Damit das System funktioniert, müssten Ladenkassen mit RFID-Schreibern und DVD-Player mit Lesegeräten ausgestattet werden. Und große Akzeptanz bei den Verbrauchern könnten die Filmstudios wohl auch nicht erwarten.

    Quelle: netzwelt.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 7. Juni 2005
    *Quelle geadded und Freigeschaltet
     
  4. #3 8. Juni 2005
    Au weia .....
    Es lebe der Autoritär-Kontrollierte Polizei und Menschen wie Roboter Staat ......
     
  5. #4 8. Juni 2005
    Toll... Das können se eh nur im amiland durchsetzen?
    Wollen die dann jeden der n en DVD Player hat zwingen sich einen zu kaufen, der nen fingerabdruck liest??? LÖL
    Also denke nicht, dass das irgendwann ind eutschlkand kommen wird. Und die ammis können machen was se wollen, weil ich wollt eigentlich keine englischen filme gucken!
    Kann mir das auch rein logisch net vorstellen:
    Also: Der DVD Player kennt den fingerabdruck, aber wie soll das die DVD erkennen?
    Wollen die auf jede DVD, die man vorher kaufen will nen fingerbdruck extra einbauen? Das geht überhaupt net!
    Alles müll...
     
  6. #5 9. Juni 2005
    Also ich hoffe mal ich bin net ganz so blöd, und behaupte mal dass das garnet so gut klappen kann... ^^

    Also auf den 1. Blick fallen mir 2 Methoden auf.
    1: Fingerabdruck wird auf Datenträger gespeichert. DVD-Player vergleicht. Schwäche: DVD-Player umproggen und Check ignorieren
    2: Ganze DVD mit Fingerabdruck verschlüsseln. Problem: a) Um eine gesamte DVD zu verschlüsseln müsste man sie komplett neu schreiben. (also nix mit einfach so was zuschreiben). Dann ham also die Kassen rohlinge auf die die den film brennen. Also: DVD an Kasse brennnen - ist zwar ne klasse idee aber ich denke mal nicht umsetzbar. b) Extremer Rechenaufwand beim Lifetime-Dekodieren.

    Ausserdem: Es gibt noch das Erbrecht :p
    Wenn ich z.B. so ne DVD vererbe, dann hat mein Erbe keinen Finger von mir, oder irre ich da? ^^

    So korregiert mich bitte :)

    MfG. Roog
     
  7. #7 9. Juni 2005
    das bringt doch eh alles nichts!!!! es gibt immer nen weg etwas zu knacken!!!
    wie Mc Gyver schon sagte immer, für jedes Problem gibts auch ne lösung, also!!!! :)

    Glaube eh nicht das sich das durchsetzen wird löl :)
     
  8. #8 9. Juni 2005
    Naja heißt dann wieder Arbeitslose wenn die DVDs nicht mehr verliehen werden können.

    Naja auf ein paar kommt es auch nicht mehr nicht an.

    Sollen die mal erfinden heißt ja immer Erfindungen sind keine Grenzen gesetzt :) :)

    Alles ist irgenwie wie knackbar, was aus Menschenhand erbaut ist kann ein anderer auch wieder zerstören. Also von daher nichts ist wirklich sicher.
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Fingerabdruck DVD Kopierschutz
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.217
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    841
  3. Fingerabdrücke abgeben

    ChaZe , 25. Juni 2011 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    1.741
  4. Antworten:
    33
    Aufrufe:
    3.264
  5. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    725