Firefox: Mozilla will nicht von Google abhängig sein

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 26. Oktober 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Oktober 2007
    Dass Google einer der wichtigsten Geldgeber für Mozilla ist, war schon lange kein Geheimnis mehr. Als die Entwickler des erfolgreichen, freien Browsers Firefox nun vor kurzem ihre Geschäftszahlen für das Jahr 2006 vorlegten, waren viele Marktbeobachter dennoch überrascht, wie stark Mozilla von dem Suchmaschinenbetreiber abhängig ist.

    Von den 66,8 Millionen US-Dollar, die Mozilla im Jahr 2006 umsetzen konnte, stammten ganze 85 Prozent aus der Kooperation mit Google, in deren Rahmen dessen Suche als Standard-Suchmaschine in Firefox voreingestellt wird. Kritiker fordern deshalb, dass Mozilla sich stärker von Google abgrenzen müsse, um seine Unabhängig zu gewährleisten.

    Die Mozilla-Chefin Mitchell Baker hat mittlerweile auf die Kritik reagiert. Sie stellte klar, dass man viel Zeit investiert habe, um Google klar zu machen, dass Firefox nicht als "Waffe" gegen Konkurrenten missbraucht werden könne. Es gehe zu allererst um das Produkt und dessen Nutzer. Um die eigenen Werte zu schützen, sei man außerdem auch bereit, sich von Google als Partner zu trennen, wenn dies notwendig werde.

    Mozilla könne sehr wohl auch ohne Googles finanzielle Unterstützung auskommen, so Baker weiter, wenn es denn nötig sei. Man müsse dann gegebenenfalls neue Einnahmequellen erschließen, um die Entwicklung der eigenen Produkte weiter voranzutreiben. Sollte die Beziehung zu Google zerbrechen, sei man mit Rücklagen in Millionenhöhe gut abgesichert, hieß es weiter.


    quelle: WinFuture.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 26. Oktober 2007
    AW: Firefox: Mozilla will nicht von Google abhängig sein

    joa hätte nicht gedacht das es so krass ist.
    dachte halt die kriegen vieleicht so 25% der gesamteinnamhmen wegen der toolbar usw. aber 85 :S is echt unerwartet.
    naja, ich bin mir sicher das wenn die sich mal von google trennen werden, irgendwelche anderen geldgeber bereit sind die projekte von mozilla weiterzuführen.
     
  4. #3 26. Oktober 2007
    AW: Firefox: Mozilla will nicht von Google abhängig sein

    8o Hätt ich auch nicht gedacht ! Aber ich denk in Beziehung google feat. firefox immer an die leere seite von MF ! GOOGLE ! ;)
     
  5. #4 26. Oktober 2007
    AW: Firefox: Mozilla will nicht von Google abhängig sein

    Google hat die Finger bereits überall. Bald hat Goolge das ganze Internet eingenommen. (Was sie schon jetzt zum Teil fast haben.).
     
  6. #5 26. Oktober 2007
    AW: Firefox: Mozilla will nicht von Google abhängig sein

    Was ist daran so schlimm?

    Google ist geil, Firefox is geil.. soll Firefox halt google gehören mir doch wayne^^
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Firefox Mozilla Google
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    8.767
  2. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    886
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    500
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    813
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    339
  • Annonce

  • Annonce