Firewall für die Praxis-was empfielt sich?

Dieses Thema im Forum "Sicherheit & Datenschutz" wurde erstellt von araber, 1. November 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. November 2007
    Ich bin auf der Suche nach einer Vernünftigen Firewall da ich für einen Bekannten der eine Praxis hat und bald online gehen möchte nach ein paar guten suchen sollte.
    Ich selber benutze Kaspersky Internet security und das ist auch sehr gut ( ich bin jedenfalls zufrieden) jedoch weiß ich nicht ob man so ein Programm auch für wirklich wichtige Rechner mit geheimen Dokumenten und so nutzen kann.

    Könnte mir da jemand villeicht etwas empfehlen?

    Danke schonmal.

    araber
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. November 2007
    AW: Firewall für die Praxis-was empfielt sich?

    Ich würde dir die Sygate Personal Firewall empfehlen, habe davon vieles gutes gehört, soll ihren Dienst gut erfüllen. Bit Defender ist auch gut, da ist alles dabei Firewall, Antivirus, sonstige Security. Der erkennst auch neue einträge in der Registry und fragt dann nochmal den Benutzer ob dieser Eintrag eingetragen werden soll.

    Also mit Bit Defender hat du deinen kompletten Schutz, aber Sygate ist ne bessere Firewall als die in Bit Defender integrierte! ;)
     
  4. #3 1. November 2007
    AW: Firewall für die Praxis-was empfielt sich?

    Router mit eingehender und ausgehender Firewall.
    Alles dicht machen, bis auf die Ports, die er braucht.
    Bzw ne Hardfirewall kaufen ([G]Cisco[/G] / [G]LinkSys[/G])
    Am Besten wäre natürlich ein alter Rechner mit [G]IPCop[/G] drauf.

    Aber Software-Firewalls kann ich bei solch sensiblen Daten absolut nicht empfehlen!
    Ein Programm kann kein Programm schützen, auf dem es selbst läuft.
    Klingt zwar komisch, is aber so ;-)

    Wirklichen Schutz bekommste nur durch Hardware-Maßnahmen hin.
    Und die Anschaffung+Unterhaltung ist bestimmt günstiger als ne Klage wegen
    Fahrlässigkeit bei der Aufbewahrung von Patientendaten ;-)

    //Trotzdem noch dazu nen Viren/Spyware/Malwareschutz, aber das is ja denk ich klar ;-)

    Greetz
     
  5. #4 1. November 2007
    AW: Firewall für die Praxis-was empfielt sich?

    meinem Vorposter kann ich nur zustimmen , Kaspersky als Firewall ist im moment das sicherste was angeht , die Firewall selber sützt sich ganz gut gegen kill maßnahmen wie Net stop e.t.c im gegensatz zu anderen , router sollte eigentlich für jeden ein muss sein egal ob es jetzt Privat user oder im geschäftlichen sinne der Internet zugang besteht .
    Und halt immer nachschauen was für dienste auch in Internet zugriff haben , denn diese haben auch manchmal sicherheitslücken die man dicht machen sollte , ( verschiedene Ports ).


    mfg
     
  6. #5 1. November 2007
    AW: Firewall für die Praxis-was empfielt sich?

    Also nur mal so abgesehen davon das es dazu schon X Threads gab.
    Wenn es um eine Praxis geht,...

    LASST DEN RECHNER BITTE VOM INTERNET / BZW NICHT MIT DEM SURFEN.
    danke.

    Dann soll er einen anderen Rechner zum surfen
    nehmen als den mit den Kundendaten.
    Den gefallen soll er seinen Patienten vllt doch tun. =)

    Zum Thema nochmals....

    Gut ist immer Anwender bezogen und jeder meint was anderes.
    Schau mal bei stiftung Warentest rein die haben ganz vernünftige Statements.
    Hier im Board gabs auch schon 100derte Themen zu =)
    ( und meiner meinung nach kein Bitdefender, hab nur schlechte Erfahrungen mit gemacht)



    Darum mach ich hier mal zu....
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...