Fitnessstudio automatische Jahres-Abo verlängerung kündigen

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von benni2314, 29. November 2012 .

  1. 29. November 2012
    Moin, ich habe ein kleines Problem mit meinem fitnessstudio.
    Ich habe dort vor einen Jahr bzw fast 2 Jahren mich angemeldet und habe nur ein Anmeldeformular als Kopie zurückbekommen.
    Jetzt ist mir vor ein paar Tagen aufgefallen das der Vertrag automatisch verlängert wurde und weiter abgebucht worden ist.
    Auf dem Anmeldeformular steht das der Vertrag automatisch nach einem Jahr gekündigt wird was im Februar dieses Jahres ist.
    Nun meine Frage, kann ich irgendwie das Geld zurückholen? Hätte ich mit dem Anmeldeformular eine Chance? (Auf dem ist nur meine Unterschrift)
    Oder ist das Geld nun weg und ich wurde sozusagen betrogen?
    Danke schonmal für die Hilfe

    Ps:
    Nach dem auffallen des noch nicht gekündigten Vertrages habe ich sofort ein Einschreiben mit Kündigung dort hingeschickt, und mich telefonisch gemeldet, warte aber noch auf einen Rückruf.
     
  2. 29. November 2012
    AW: Problem mit Fitnessstudio

    Vorweg: Ich bin kein Jurist
    Wenn Anmeldeformular = Vertrag dann hast du wohl eine gute Chance dein Geld wieder zu bekommen. Wenn dort steht, dass der Vertrag automatisch ausläuft dürfen die dir nix mehr abbuchen, da kein Abkommen mehr besteht.
     
  3. 29. November 2012
    AW: Problem mit Fitnessstudio

    Mh und das hast du jetz erst nach 9 monaten gemerkt ?
    Hat das Studio evtl ne Homepage wo sowas steht?

    Ansonsten vll mal hinfahren und im Büro persönlich klären.
     
  4. 29. November 2012
    AW: Problem mit Fitnessstudio

    steht alles in den AGB, die dir mit Vertragsschluss zugegangen sind. Die gibt es auch auf Nachfrage bestimmt im Studio selbst. Da steht das genaue Kündigungsprocedere inklusive Fristen drin....
     
  5. 30. November 2012
    AW: Problem mit Fitnessstudio

    kann mir kaum vorstellen dass das fitnessstudio dir einen befristeten vertrag gemacht hat. normal sind die verträge die ohne kündigung vom 2 jahres auf einen 1 jahres vertrag reduziert werden und weiter laufen.
    poste doch mal den vertrag bzw den GENAUEN Wortlaut.
     
  6. 30. November 2012
    AW: Problem mit Fitnessstudio

    ich hatte meinen Vertrag auch nur auf 6 Monate befristet (ohne Verlängerung), hatte ich so mit dem Typen abgesprochen und stand so im Vertrag. Machbar ist das also schon
     
  7. 30. November 2012
    AW: Problem mit Fitnessstudio

    Also im Anmeldeformular ist ne kleine Box wo drin steht "Vertrag automatisch Kündigen nach 1 Jahr".
    Ich hab nur die Angst wenn ich denen jetzt Sage Anwalt, das dieser mir sagt Pech weil auf der Anmeldung keine Unterschrift von dem Fs ist. ( Ist ein Vertrag überhaupt gültige wenn nur eine Person drauf unterschreibt?

    Die hp ist: http://www.fitness-für-alle.de/

    Ich warte nun auch den 4ten Tag auf den Rückruf.
    Vllt hat ja jemand einen wegweisenden Tipp oder schonmal ne ähnliche Situation erlebt.
    Danke schonmal
     
  8. 30. November 2012
    AW: Problem mit Fitnessstudio

    Die box hättest du in irgendeinerweise ankreuzen müssen oder kenntlich machen müssen. Das der Vertrag automatisch gekündigt werden soll.
    Ansonsten wäre die Formulierung: Vertrag wird automatisch nach 1 Jahr durch uns ( das FS) gekündigt.
     
  9. 30. November 2012
    AW: Problem mit Fitnessstudio

    ich habs selbst in die box geschrieben , war zum ausfüllen und haben wir auch zsm mit der chefin gemacht.
     
  10. 30. November 2012
    AW: Problem mit Fitnessstudio

    ansonsten, was IMMER funktioniert um aus fitness-verträgen rauszukommen: Geh zum Doc und sage du hast Rückenschmerzen oder ähnliche körperliche Gebrechen. Knieschmerzen oder Gelenkschmerzen sind auch wunderbar. Dann lässt du dir ein Attest für dauerhafte/längerfristige Sportuntauglichkeit ausstellen. Damit ab zur Muckibude, denn mit dauerhafter Sportunfähigkeit hast du ein außerordentliches und sofortiges Kündigungsrecht.
     
  11. 30. November 2012
    AW: Problem mit Fitnessstudio

    ne funktioniert nicht immer, hatte trotz der attestvorlage die aussage, dass es "nicht ausreicht" um meine mitgliedschaft zu kündigen. ich hätte zwar n schwächeanfall im studio vortäuschen können und sie hätten die notfallkosten übernehmen müssen, aber war mir dann doch zu viel. die gierigen geier kriegen eh krebs, das reicht mir

    in deinem fall würde ich den vertrag nochmal durchgehen, falls es wirklich so steht, dass es nicht verlängerbar ist, hast du das recht sofort zu kündigen, ansonsten hast du kaum ansprüche auf die bezahlten beiträge denn dafür hattest du die möglichkeit die leistungen in anspruch zu nehmen.
     
    1 Person gefällt das.
  12. 1. Dezember 2012
    AW: Problem mit Fitnessstudio

    Juristisch verhält es sich so, dass du durch dein kündigen den Vertrag als solches als noch wirksam betrachtet hast, kann also durchaus allein durch deine Kündigung wieder rechtskräftig sein der Vertrag.
     
    1 Person gefällt das.
  13. 1. Dezember 2012
    AW: Problem mit Fitnessstudio

    gängige praxis ist auch dann den vertrag solange auszusetzen wie das attest gültig ist. da kommt man dann auch nicht so einfach raus. weiß zumindest von mehreren fitnessstudios, dass das dort so gehandhabt wird. das beste ist, dass man einfach mal mit dem studiobetreiber spricht. persönlich. auge in auge. eventuell ist es ja auch ein fehler o.ä. . missverständnisse lassen sich so ganz schnell ausräumen und dann weißt du zumindest was sache ist. also nicht nur anrufen, sondern geh hin
     
  14. 1. Dezember 2012
    AW: Problem mit Fitnessstudio

    In meiner Kündigung habe ich geschrieben das im Vertrag steht das der Automatisch gekündigt wird und habe nachgefragt wie das Aussieht.. Habe natürlich auch gekündigt weil normalerweise ne 3 Monatige Kündigungsfrist ist und in Februar ist soweit. Habe geschrieben das dass ja eigentlich nicht sein dürfte. Im 2ten Absatz hab ich dann geschrieben das falls alles richtig verlaufen ist sie den Vertrag kündigen sollen obwohl das ja Eig schon lange so hätte sein sollen. Naja warte jetzt schon 5-6 Tage auf nen Rückruf und mal gucken was da so abgeht. Werd Montag da nochmal persönlich vorbeigehen, weiß nur nicht ob ich vorher bei nem Anwalt vorbei sollte. Sind ja immerhin 12 x 30€.
     
  15. 1. Dezember 2012
    AW: Problem mit Fitnessstudio

    der anwalt wird natürlich auch wissen was genau los ist. deswegen würde ich dir raten (einfach um anwaltskosten zu sparen), dass du erstmal zum fitnessstudio hingehst und dich erkundigst wie die das rechtfertigen bzw. ob es sich nicht einfach nur um ein missverständnis handelt und ob sie das zurückbuchen. also einfach informationen einholen. wenn du dann mit dem was der betreiber sagt nicht zufrieden bist, dann kannst du mit den neu gewonnnenen informationen auch deinen anwalt füttern.
     
    1 Person gefällt das.
  16. 1. Dezember 2012
    AW: Fitnessstudio automatische Jahres-Abo verlängerung kündigen

    Widerspruch gegen Vertragsverlängerung SCHRIFTLICH mit zugangsnachweis vorbringen, frist von 14 tagen im schreiben setzen. Dann abwarten, und schauen, wie sie reagieren. Schau mal bei google nach Vertragswiderspruch Fitness oder ähnlichem, da gibt es bestimmt vorformulierte Schreiben...
     
    1 Person gefällt das.

  17. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: Fitnessstudio automatische Jahres

  1. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    19.145
  2. Außerordentliche Kündigung Fitnessstudio
    ^AnD!, 8. September 2016 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    4.465
  3. Kündigung im Fitnessstudio
    El Torrro, 21. Mai 2014 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    932
  4. Fitnessstudio T-Shirt
    Phame, 8. Mai 2014 , im Forum: Aktivsport und Training
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.851
  5. Fitnessstudio Vertrag
    Brisbane, 24. November 2012 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.016