FLI4L Portfreigabe

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von romestylez, 2. Juli 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Juli 2009
    Hey Leute,
    ich hab vor Ewigkeiten mal ne Portfreigabe mit FLI4L gemacht verkaufen aber jetzt ausschliesslich Allnet Router.

    Das Problem ich muss in einem Router nen paar Ports freimachen und habe dazu die Dokumentation gelesen. Aber iwie geht es net evtl sieht ja wer nen Fehler ;)

    Hier der betroffene Teil der base.txt

    Das wichtigste ist eigentlich Port 8080 und der Port 873 die Pcs mit den entsprechenden IP-Adressen sind auch eingeschaltet und hängen am Switch hier im Netzwerk. Allerdings passiert nichts wenn ich connecten will er kann halt net connecten weil der Port weiterhin dicht ist :(


    Kann mir wer sagen wo der Fehler liegt ? Ich komm da echt net weiter. Thx schonmal :)
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 3. Juli 2009
    AW: FLI4L Portfreigabe

    musst du nirgends die source ip angeben? ... also von wo nach wo weiterleiten soll? seh ich grad nirgens ... ich kenns jetzt z.B von den Firewalls die wir in der Firma konfigurieren ... da isses zumindest so

    bzw wie sieht überhaubt dein netzwerk aus kannst du mal ne skizze machen?
     
  4. #3 3. Juli 2009
    AW: FLI4L Portfreigabe

    Firewall ist direkt mit drin aber auch da ist der Port rausgenommen ;)

    Naja Netzwerk ist ziemlich easy ^^

    Router -> Switch -> 5 Clients

    Das Ding ist die Protfreigabe auf Port 8080 ging vor nen paar Wochen noch kp wieso sie nun wieder rummuckt eigentlich wurde nur der DynDNS-Name geändert aber damit sollte es ja net zusammenhängen.


    Naja von wo nach wo weitergeleitet werden soll sollte der Router wissen man sagt ihm ja das er Port 837 an die interne Ip 192.168.99.227 weiterleiten soll das dürfte ja also net das Problem sein ;)


    Wenn ich mit einem online Port Scanner scanne sagt er mir auch das der rsync Port geöffnet ist aber ich komme trotzdem net rein über das Ding -__-



    //EDIT :

    So habs selber geschafft :D

    Habe die Portfreigabe aber nicht mehr per base.txt realisiert sondern direkt mit dem port_fw Paket welches man unter

    Code:
    \opt\etc\portfw.sh
    Dort habe ich dann einfach die Datei angepasst und siehe da es geht ;) Poste mal nen kleines Beispiel falls wer nochmal so ein Problem hat.

    Das fette zeigt die bearbeiteten Stellen. In diesem Fall würde nur Port 873 zur internen IP 192.168.99.227 weitergeleitet werden man kann dort auch Portranges einstellen sollte selbsterklärend sein :)


    Danke trotzdem

    ~> closed
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - FLI4L Portfreigabe
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    993
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    703
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    556
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.241
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    536