Formale Grundlagen Informatik

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von sun0025, 24. Oktober 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 24. Oktober 2011
    Beschreiben Sie ein Verfahren, welches für einen gegebenen nichtdeterministischen Automaten

    A := (Q;sigam; delta ;Q0; F) feststellt, ob L(A) = sigam* gilt.

    Ich weiß soviel das man das mit der Tiefensuche lösen kann nur find immoment keinen anfang dazu ?

    so far
    sun
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 30. Oktober 2011
    AW: Formale Grundlagen Informatik

    So weit ich mich an die Theoretische Informatik erinnern kann, könnte man das ungefähr so lösen: Wandel den nichtdeterministischen Automaten in eine deterministischen Automaten um und vereinfache ihn so weit, wie es geht. Wenn nur ein Zustand, der gleichzeitig Start- und Endzustand ist, übrig bleibt, mit allen Übergängen aus sigma zu sich selbst, dann gilt L(A) = sigma* .
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Formale Grundlagen Informatik
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    10.138
  2. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    2.264
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.221
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.228
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    605