Forscher untersuchen kosmischen Nebel

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 15. April 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. April 2007
    {bild-down: http://eur.news1.yimg.com/eur.yimg.com/xp/dpa/20070412/19/3319147860.jpg}


    Washington (dpa) - Im Sternbild Schlange haben Astronomen einen ungewöhnlichen kosmischen Nebel beobachtet, den sie wegen seiner Form Rotes Quadrat getauft haben.

    Dabei handelt es sich um einen fast perfekt symmetrischen Gasnebel um eine große, heiße Sonne, wie Peter Tuthill von der Universität Sydney und sein US-Kollege James Lloyd von der Cornell-Universität im Fachjournal «Science» (Bd. 316, S. 247) berichten. Detailreiche Aufnahmen verraten die genaue Struktur des so genannten planetaren Nebels, der in unbekannter Entfernung in unserer Milchstraße liegt. Der Zentralstern lässt demnach zwei ausströmende Gaskegel leuchten, die wie zwei Cocktailgläser Stiel an Stiel angeordnet sind.

    Die nahezu ungestörte Symmetrie des Nebels deute darauf hin, dass die Umgebung des Zentralsterns sehr ruhig sei und nicht von stellaren Winden oder Turbulenzen gestört werde. Auf ähnliche Weise könne auch das Rote Rechteck geformt worden sein, ein anderer ungewöhnlich symmetrischer planetarer Nebel in unserer Milchstraße, an dessen Namen sich auch die Bezeichnung Rotes Quadrat anlehnt.

    Möglicherweise seien zahlreiche planetare Nebel so entstanden, meint Tuthill, denn das Quadrat ergebe sich vermutlich nur durch den zufälligen Blickwinkel genau senkrecht auf die Kegel. Aus anderen Winkeln würde sich der Nebel demnach ähnlich anderer Objekte präsentieren, etwa wie die Überreste der Supernova 1987A.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 15. April 2007
    AW: Forscher untersuchen kosmischen Nebel

    In 200 Jahren wird die Erde total unbewohnt sein...mal sehen welche Welt wir dann als nächstes zerstören...:tongue: Also ioch hätte gerne ne Welt mit 2 Sonnen oder sowas...
     
  4. #3 15. April 2007
    AW: Forscher untersuchen kosmischen Nebel

    Ich glaube nicht, dass die Erde schon in 200 Jahren unbewohnbar sein wird. Irgendwas wird schon überleben. Es ist überhaupt fraglich ob wir irgendwann einen Planeten finden werden auf dem wir überleben können.
     
  5. #4 15. April 2007
    AW: Forscher untersuchen kosmischen Nebel

    Ich finde in ailien ist das ziehmlich realiteats getreu, das koente man machen halt ne ozon huelle erschaffen und so xD
     
  6. #5 15. April 2007
    AW: Forscher untersuchen kosmischen Nebel


    Also ich glaube schon daran. Siehe Umweltverschmutzung, Krieg, Temperatturwandel und Umweltkatastrophen. Da hat der Mensch überall seine Finger mit drin im Spiel! Früher kamen solche gewaltigen Naturkatastrophen alle 10- 100 Jahre einmal und heute mehrmals im Jahr. Siehe Hurricans, Erdbeben und Tsunamis!
     
  7. #6 15. April 2007
    AW: Forscher untersuchen kosmischen Nebel

    stimmt 2 sonnen hätte schon was... aber auch zwei monde xD einer wär also immer da... xD und es gäbe viel öfters ne sonnenfinsterniss (vlt zwar nur von einer sonne aber egal)

    ;-)
     
  8. #7 15. April 2007
    AW: Forscher untersuchen kosmischen Nebel

    also ich glaub auch das die teorien mit das wir noch 45 jahre zeit haben den klimawandel zu stoppen viel zu hochgeschraubt sind. es ist schon längst zu spät.

    die wissenschafter können ja von mir aus eine 1 in biologie haben aber trotzdem können sie nicht vorhersagen wie der planet sich verhält. es kann schon sein das übermorgen überall auf der welt vulkane ausbrechen oder was weiß ich.

    ich glaub sowieso mittlerweile nicht mehr drann das ich älter als 40 jahre werde weil irgendwas früher passiert und dann werden ja sowieso nur die alten 80 jährigen "klugen" politiker gesavt die dann solche schönen themen wie killerspiele in die welt setzen
     
  9. #8 15. April 2007
    AW: Forscher untersuchen kosmischen Nebel

    Sicher nich, weil Vulkane nicht einfach so entstehen ist schon etwas komplexer wenn man sich
    mal mit der Plattentektonik beschäftigt...
    Aber wie kommt ihr denn schon wieder auf das Thema ?(

    Ich finds schon beeindruckend so einen rechteckigen Nebel zu sehen ^^
    Aber was interessiert mich irgendein planetarer Nebel im Weltraum,
    wenn ich sowas nie bereisen werde und vermutlich nichtmal meine Kinder ?!
     
  10. #9 15. April 2007
    AW: Forscher untersuchen kosmischen Nebel

    Forscher haben festgestellt, dass die Erde einzigartig ist wir müssten erstmal einen neuen Planeten finden der genau so ist wie die Erde. In unserem Sonnensystem ist der Abstand zwischen Sonne und Erde bzw der Abstand zwischen den ganzen Planeten genau perfekt. Im Universium einen Planeten zu finden der die gleichen Vorraussetzungen hat wie die Erde ist schwer und fast unmöglich.
     
  11. #10 15. April 2007
    AW: Forscher untersuchen kosmischen Nebel

    Bei solch einer Symmetrie kann man schon fast zweifeln, ob das einfach so entstanden ist ^^
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Forscher untersuchen kosmischen
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    3.617
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.633
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    404
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.677
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.867
  • Annonce

  • Annonce