Forschungsprojekt: 10 Gbit/s-Ethernet für Haushalte

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von FranzHose, 15. Mai 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Mai 2009
    Die britische Regierung hat einen Fonds eingerichtet, aus dem Forschungsprojekte für sehr schnelle Internet-Anbindungen für Firmen und Privathaushalte finanziert werden sollen.

    Das Ziel sei es, eine Technik zu entwickeln, mit der eine Anbindung mit einer Bandbreite von 10 Gigabit pro Sekunde möglich ist. 1,115 Millionen Euro werden dafür zur Verfügung gestellt. Diese sollen in Paketen zu 33.000 bis 110.000 Euro an verschiedene Einzelprojekte gehen.

    Die Finanzierung erfolgt über das Technology Strategy Board (TSB) der Bildungs- und Forschungsbehörde. Letztlich wolle man damit die Grundlagen für ein optisches Netzwerk legen, dass sich über die gesamte Europäische Union erstreckt und allen Einwohnern sehr schnelle Internet-Anbindungen bietet.

    Die praktische Umsetzung eines solchen Vorhabens ist derzeit natürlich noch Zukunftsmusik. Die Grundlagenforschung an verschiedenen technischen Problemen sowie der Zusammenschluss entsprechender europäischer Entwicklungsprojekte müssen aber heute beginnen, hieß es weiter. Die neue Breitbandtechnik soll so vielleicht schon binnen einer Dekade in den ersten Bereichen einsetzbar sein.


    Quelle: http://winfuture.de/news,47209.html
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 15. Mai 2009
    AW: Forschungsprojekt: 10 Gbit/s-Ethernet für Haushalte

    interessiert mich langsam nicht mehr ich fänds mal VIEL interessanter das große datenmengen auch über riesen wege transportiert werden was weiß ich meinetwegen sollen sie 10gb innerhalb von 5h zum marsschicken o_O

    aber das nervt langsam jede woche werden neue rekord höhen geschaffen -.-
     
  4. #3 15. Mai 2009
    AW: Forschungsprojekt: 10 Gbit/s-Ethernet für Haushalte

    signed! und die die in nem Dorf wohnen kommen net mal über DSL LIGHT ...

    Die sollten es erstmal schaffen DSL16k zu standartisieren, damit wären schon einige dabei, nen Freudensprung zu machen. =)

    so long
    pampers
     
  5. #4 15. Mai 2009
    AW: Forschungsprojekt: 10 Gbit/s-Ethernet für Haushalte

    Wahre Worte.


    Erstmal Disparitäten verringern, bevor man noch weiter ausbaut.
    Ich kenne einige aus meinem Dorf und aus'm Nachbardorf, die nur maximal DLS 1000 empfangen können.
    Vor 2 Jahren wäre das ja kein Ding, aber mittlerweile, wo jeder normale Mensch mindestens DSL 6000 zur Verfügung hat, finde ich das echt dreißt.
     
  6. #5 15. Mai 2009
    AW: Forschungsprojekt: 10 Gbit/s-Ethernet für Haushalte

    SChön was die immer alles wollen und können und schaffen.
    Nur kommt irgendwie hier nix an. Seit 2 Jahren "jaja bald geht mehr als 6000 bei Ihnen zuhause. Bald, BAAALD" .... Wie bald haben wirs denn mittlerweile. Ich kann dieses gefahsel von wegen "wir sind die geilsten Internetbauer der Welt und jeder bekommt super schnelle Mega Anbinung nach Hause direkt ins Wohnzimmer" :angry::angry::angry:
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce