[Frage] Linux und Windows mit VMWare

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von Korllino, 3. August 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. August 2006
    Hallo, hab mal hier eine kleine Frage. Will wissen ob das geht.

    Ich installier mir Ubuntu auf meiner HDD, dann werd ich mir Über VMWare Windows XP in mein Linnux emulieren (oder wie man dazu sagt), dann werde ich ich meinen Geemulierten Windows Truecrypt starten, und meine 2 te HDD entschlüsseln.

    Kann ich nun von Windows und von Linux auf meine 2 te HDD zugreifen? Oder nur von Windows?

    Achja, 2 te HDD ist FAT32, also müsste das doch gehen. Und wenn nicht, kann ich in dem Windows Musik laufen lassen, und wenn ich Strg+Alt drück, um zu Linux oberfläche zu kommen, hör ich da dann die Musik auch noch?

    Kleine Frage, wäre nett wenn mir die jemand auflöst ;)

    EDIT:
    Kann ich dann später auch über das XP mein Steam Starten und das im Großbildspielen? Oder geht das dann nur im kleinen Emu Bild?

    EDIT2:
    Noch eine Frage ^^
    Wenn ich das so mache, wie ist da die beste aufteilung?
    Also, für Linux habe ich knapp 50 GB eingerechnet?
    Wie soll ich das dan für Windows machen? Da mach ich ja eh eine Extra Partition mit Fat 32, wo nur das Windows raufkommt. Aber wie groß muss die werden? Reichen da 20 GB, und dann mach ich eben noch eine Partition wo mein restlicher Windows müll raufkommt. Meint ihr das passt dann so?


    Bei so viel zu lesen, und bei jedem "HELP" ^^ gibs nen 10 ner :)
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. August 2006
    warum installierst du denn windoof nich auch fest? kannst doch auf deiner ersten hdd linux haben und auf der 2. windows, kannst die windows-platte bei linux einbinden und die linux bei windows (dafür hab ich zur not nen gutes prog)...was die größen angeht: kommt drauf an, was du machen willst, rechne für ne z.b. grundinstallation von ubuntu ~2,5gb, dazu kommen ggf. spiele und musik, bei windows müssteste ja wissen, wieviel platz das brauch, wenn du alles nötige installt hast...mfg coach

    EDIT: die musik müssteste hören und steam kannste dann auch (mit schlechter performance) im fullscreen-mode laufen lassen...

    EDIT2: und für die verschlüsselung kannste ja auch einfach andre tools nehmen, gibt hier sogar nen tut dafür, also deine platten mitm linux-tool und dann kannste auch die verschlüsselte win-platte mounten...so wie du dir das denkst wirds denksch ma nich gehn, da das ja virtuelle laufwerke auch sind bei vmware (korrigier mich, wenn ich falsch liege, hab von vmware net soooo den plan) und du somit ja auch nur was virtuelles cryptest und nicht deine echte partition...
     
  4. #3 3. August 2006
    also truecrypt gibts auch für linux^^
    wiki.ubuntuusers.de Eine Installations- und Nutzungsanleitung für TrueCrypt unter Ubuntu-Linux
    wenn du die hdd in win mountest, wird linux nicht darauf zu greifen können, wie auch? sie ist ja verschlüsselt.
    spielen kannst du absolut vergessen weil die vm maximal so viel kann wie der host (linux) und die vm auch nicht für so was optimiert ist, auch wenn es bei VMware als experimental angeboten wird.
    die leistung wird einfach nicht ausreichen für linux + vmware + win xp + spiel = viel RAM + viel cpu zeit

    musik hören geht auf jedenfall wenn du unter linux sound hast^^
    zu der aufteilung was willst den alles so bei deinem win drauf machen?
     
  5. #4 3. August 2006
    Also, schonmal danke für die Tipps.

    Aber, ich will net wieder Linux und Windows auf dem PC haben, so dass ich 2 Betriebssystem habe. Weil dann geh ich immer zu Windows, und dass will ich eben nimmer, daher will ich das mit VMWare Workstation machen.

    Counterstike kann ich aber auch über Cedega spielen, oder?
    neja, ich hätte halt, über mein XP in der VMWare die HDD entschlüsselt, und dann halt einfach in meiner fstab den richtigen Mount Punkt für die entschüsselte eingetragen. Dann müsste das doch auch gehen,... oder?
     
  6. #5 3. August 2006
    Erm soweit ich weiß hast du mit Vmware gar nicht die Möglichkeit außerhalb der virtuell erstellten Partition zu arbeiten, somit kannst dein Vorhaben gleich knicken.
    Werde mich aber nochmals informieren aber bin mir fast sicher das du mit dieser Virtual Machine auch nur in dieser Umgebung arbeiten kannst.

    PS: Steam sollte auch unter Linux laufen notfalls mit wine etc.
     
  7. #6 3. August 2006
    steam läuft auf jeden fall mit wine, wies aber mit den steam spielen aussieht, weiß ich net^^ cedega ist auf jeden fall ne gute wahl (wennde brauchst, pn me), da es wirklich viel zum laufen bringt...mfg coach
     
  8. #7 3. August 2006
    Also, wie ich lese, geht das net, das ich die Parti Mounte, und dann bei Linux hab?
    Weil mir gehts eigl. nur darum, das ich mein Linux hab, mit dem ich alles schön machen kann, immer mal CS spielen, und halt sonst surfen.

    Weil, ich hätte gedacht, das geht mit dem Mounten untern dem XP weil ich hab das schon öfter versucht, mit dem mounten der verschlüsselten platte unter linux, habe das aber nie geschaft, weil ich dafür einfach noch zu noobig bin....

    aber ich will halt auf linux umsteigen, und da ist mir das ein dorn im auge, wenn ich das net mounten kann :(
     
  9. #8 3. August 2006
    ich verstehe dich richtig dass die PLatte bereits mit Truecrypt unter Windows verschlüsselt wurde? Wenn das möglich ist, dann pack die Platte doch an einen Windows PC der Truecrypt drauf hat und mach ein Backup von den Daten die darauf sind. Dann formatieren und ein Linux Dateisystem drauf bringen, macht mehr sinn als ne Windows Partition einzuhängen.

    Steam und CS laufen mit Cedega problemlos. Falls du doch wieder crypten willst, dann truecrypt für Linux. Hab ich auch.

    Ach und bei Virtuellen Maschinen sollte man ein Intranet mit dem normalen PC aufbauen können.
     
  10. #9 3. August 2006
    doch man kann eine richtige partiton/festplatte in VMware einbinden, dafür muss sie aber auch auf dem host (linux) gemountet sein^^
    linux selber kann die verschlüsseltet hdd net mouten dafür musst schon truecrypt installieren.

    lies dir das how-to wiki.ubuntuusers.de Eine Installations- und Nutzungsanleitung für TrueCrypt unter Ubuntu-Linux durch, es ist ja deutsch.

    niemand ist
     
  11. #10 3. August 2006
    @Inder

    ich will aber schon meine Daten verschlüsselt lassen....
    kannst du mir vll. gegebenfalls wen ich net weiter komme, mal helfen bei dem Entcrypten meiner hdd?
    PS: auserdem ist das eine ganze hdd die gecrypt ist...
     
  12. #11 3. August 2006
    Naja ich weiß leider auch nicht inwieweit man noch zugriff auf die in windows gecryptete Platte hat, wenn man unter Linux draufgreift. Musst mal googlen ob das geht. also mit truecrypt linux auf eine unter truecrypt windows erstellte platte zugreifen.

    um meine 250gig platte zu crypten musste ich auch die ganzen daten vorher woanders hinschaufeln. das tut von ubuntuusers.de zu truecrypt ist erste sahne.

    ein frage hätt ich allerdings auch noch, aber dazu mach ich gleich mal n neuen thread auf...
     
  13. #12 3. August 2006
    Sagen wir schnell mal so
    geht das wenn ich in meinen jetzigen windows, über vmware ubuntu installier, und dan die platte entcrypten, geht das auch? so zum probieren ob ich das schaffe mit dem linux zeug...
     
  14. #13 3. August 2006
    auf ein versuch käme es an. also du willst unter windows vmware mit ubuntu laufen lassen, da truecrypt für linux installieren (eigentlich ganz einfach wegen deb paket für ubuntu :D) und dann versuchen die platte zu mounten?

    versuch es... :D
     
  15. #14 3. August 2006
    ich mein das mounten is das schwere ...
     
  16. #15 3. August 2006
    aber ich denke, dass des geht, weils ja die selben algorhytmen sind und das selbe passwort...von daher: probiern macht den meister(^^) und aus fehlern lernt man^^...mfg coach
     
  17. #16 3. August 2006
    Hallo, hab etz mal versucht zu mounten kommt immer das hier, aber why Oo

    Code:
    bibba@Havana-Club:~$ sudo truecrypt --device-number 0 /dev/hdb1
    Enter password for '/dev/hdb1':
    Cannot read volume header: Is a directory
    bibba@Havana-Club:~$
    
     
  18. #17 3. August 2006
    was hats denn mit der option --device-number 0 auf sich? probiers einfach ma ohne...mfg coach
     
  19. #19 4. August 2006
    der device-number befehl mappt das laufwerk. ohne kann ich es bei mir nicht mounten, weil es ja wie unformatiert aussieht. ;)

    und @ Korllino: wegen deinem Problem würd ich mal direkt im ubuntuusers forum fragen. da können die dir bestimmt weiterhelfen
     
  20. #20 5. August 2006
    Da ich meine HDD immer noch net entcrypten kann.

    Frage - Kann das sein, das das net geht, weil ich mein Ubuntu über VMWare Workstation laufen habe?
     
  21. #21 5. August 2006
    könnte auch sein. kannst du nicht einfach neben windows noch Ubuntu installieren und es ausprobieren?
     
  22. #22 6. August 2006
    Ich werde es mal ausprobieren, ich denk, ich hau Windows nur noch über VMWare dann drüber.... ist dann eh viel besser ;)
     

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Frage Linux Windows
  1. Frage zur Linuxgrafik

    Mr.y , 24. Januar 2012 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    949
  2. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.898
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    337
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    223
  5. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    541