Frage zu der Komprimierung der Techinc Releases

Dieses Thema im Forum "Rippen & Konvertieren" wurde erstellt von Red Corner, 20. Februar 2005 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. Februar 2005
    Mir ist aufgefallen das die das game mit einer rate von 1:6 - 1:7 komprimieren

    aus einem game von 360mb wird ein game von 2,5GB


    Hat jemand ne Ahnung wie die das machen das aus einem 2,5GB game RIP dateien werden die insgesamt nur 360mb haben?

    Für mich ist es irgendwie scheierhaft wie die das machen.

    was machen die was ich ein normalsterblicher net mach? ?(

    gibts da irgendwie nen trick bei?

    weiss da vielleicht jemand was?
     

  2. Anzeige
  3. #2 20. Februar 2005
    Hab ich zwar nicht direkt bei Techinc gesehen, aber woanders (CnC Generals, 181 MB)
    Sehr effizient:
    Viele WAV Dateien, die in einer großen Datei zusammengefasst sind, extrahieren und in MP3s umwandeln.
    Mit Bildern kann man das selbe machen (bmp/tga -> jpg/gif/png)
    Und wenn man dann nochmal mit UHARC drübergeht is die Sache perfekt :D

    Zum Entpaken das ganze in umgekehrter Reihenfolge
     
  4. #3 21. Februar 2005
    Hi danke erstmal für deine Antwort. :)

    ja das war mir schon klar das die da so machen nur auch wenn man jetzt das so macht das man die files umbenennt und mit uharc drüber laufen lässt man nie eine Komprimierungsrate von 80 -85% erhält. ich bekomm da max. 55 - 60%

    darum gings mir halt wie zum teufel noch mal die das machen, also wie die eine so hohe komprimierung hinbekommen... :)

    das krasseste war bei BFV. aus 360mb wurden knapp 2,5gb. das sind 85% komprimierungsrate.
     
  5. #4 22. Februar 2005
    Ein RiP ist keine Kompriemirung

    Da werden Videos und Musik, die den Hauptbestandteil ausmachen, einfach durch leere Textdateien ersetzt.

    Das funktioniert nicht bei jedem Spiel
     
  6. #5 23. Februar 2005
    am besten nimmste net uharc, sondern WinUha . Wärend das koprimierens kannste das auf real-time-priority umstellen, das geht dann echt krass.
    Das einzige prob ist dasses ewig lang dauert und man den rechner besser in ruhe lassen sollte weil der da ganz schnell abschmieren kann
     
  7. #6 23. Februar 2005
    Ja stimtm schon aber man verbindet mit den rips auch das die halt extrem komprimiert sind :)

    Uharc ist Winuha nur mit einer grafikoberfläche versehen...oder net?
    falls es noch andere unterschiede geben sollte dann entzieht sich das meiner kenntnis.

    habe mal nachgeschaut die option real time hab ich jetzt gefunden war in dem anderen reiter da hab ich net geschaut. werd ich mal morgen ausprobieren auf was für eine komprimierungsrate ich dann komm... :)
     
  8. #7 23. Februar 2005
    real-time is nur die prozess-priorität..
    das heisst wie wichtig der prozess für den pc ist (beispiel.. ein "normaler" prozess bekommt keine leistung, wärend ein "realtime" prozess alles am weglutschen ist, deswegen auch das "abstürzen", weil der explorer & co keine cpu-leistug bekommen)

    und nen unterschied zwischen den beiden progs gibet net(soweit ich weiss), da die ja die selbe komprimierungs-engine benutzen

    edit:
    zum thema rip und co..
    ein rip ist natürlich ein game, wo was weggelassen ist.
    aber die wichtigen dateien, die man nicht so einfach weglassen kann, die werden ultra-klein komprimiert. wie die das machen ist mir auch schleierhaft
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Frage Komprimierung Techinc
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    3.749
  2. Verständnisfrage zu React

    Decryptor , 11. März 2017 , im Forum: Webentwicklung
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.752
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.962
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    976
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    173