Frage zu Musikanlage (Subwoofer, Serienboxen, Endstufe, Kenwood-Radio)

Dieses Thema im Forum "Auto & Motorrad" wurde erstellt von Master_Roam, 31. Mai 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. Mai 2009
    Hallöööchen,

    hätte da mal wieder ein Problem.
    Hatte in meinem alten E36 ne Musikanlage verbaut... Da war ein Infinity Front-Sys drin (das aber nun weg ist, vergessen auszubauen) und hinten Blaupunkt Boxen drin (in der Heckablage).

    Die Blaupunktboxen hab ich rausgebaut, ebenso die Spectron-Bassbox, als auch die Kenwood Endstufe, wie auch das Radio.

    Das Radio ist das Kenwood KDC-W7537U.

    Momentan ist vom Vorbesitzer ein Sony-Radio verbaut.

    Nun würde ich gerne die BMW-Lautsprecher vorne behalten (sind schon Hoch und Mitteltöner) und hinten vielleicht die Blaupunktboxen rein. Da die ganz ordentlich klingen (soweit ich das beurteilen kann^^)
    Da die hinteren Boxen aber bei basslastigen Liedern und hoher Lautstärke übersteuern wollte ich die Endstufe und mein altes Radio in meinen neuen E36 einbauen und den Subwoofer dranhängen.
    In ner Endstufe sind doch immer Frequenzweichen drin oder? Also müssten die Lautsprecher auf der Heckablage doch dann auch bei höherer Lautstärke ohne Verzerren oder Übersteuern wiedergeben können, da die Tiefen ja an den Subwoofer weitergehen, richtig?

    Wäre nicht schlecht wenn ihr mir ein paar Tips geben könntet wie ich das am einfachsten bewerkstellige. Bin ein absoluter voll-noob in Sachen Car HiFi aber kenn mich einigermaßen mit Elektrik aus..

    Im Endeffekt soll das BMW Front-Sys bleiben; die LS auf der Heckablage gegen die Blaupunkts getauscht werden und das ganze soll dann über die Endstufe laufen. Momentan hängen die LS direkt am Radio.
    Kann ich das Front-Sys aber auch übers Radio laufen lassen und nur die Heckablage-LS+Subwoofer über die Endstufe oder ist das nicht empfehlenswert? Würde doch ne Menge Kabelsalat ersparen oder?

    Hoffe auf (einfach zu verstehende^^) Hilfe ;)

    BW ist klar
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 31. Mai 2009
    AW: Frage zu Musikanlage (Subwoofer, Serienboxen, Endstufe, Kenwood-Radio)

    Ok ihc verusch mal hinter dein Problem zu steigen :p
    Also erstmal: alle Lautsprecher laufen unter mehr Leistung einer externen Endstufe besser wie unterm Radio Verstärker, egal ob Werkslautsprecher oder nicht. Wenn du ne 6 oder 4Kanal Endstufe hast, kannst du Bässe wie auch Hohetöne von Subwoofer oder Lautsprecher rausnehmen, damit die nur da spielen, wo sie auch spielen sollen. Genauso kannst du das am Radio einstellen, musst dafür allerdings auch genügen Preouts haben (bzw. einen direkten für den Sub). Hast du keinen für den Sub bringt die auch keine Highpasseinstellung etwas, weil dann der Sub drunter leidet.

    Du brauchst aber mindestens eine 4Kanal Endstufe und ein Radio mit 2Preouts (vorverstärkerausgänge) wenn du den Sub und 1Paar Lautsprecher anschließen möchtest. Wenn die Werkslautsprecher noch dran sollen brauchst du ne 6Kanal und 3Preouts.

    Dein Radio hat übrigens nur 2Preouts.
     
  4. #3 1. Juni 2009
    AW: Frage zu Musikanlage (Subwoofer, Serienboxen, Endstufe, Kenwood-Radio)

    okay, also am besten alles über die Endstufe laufen lassen?
    Hatte von Infinity son kleines Kästchen da hingen die Hochtöner dran; obs die Mitteltöner ausm Fußraum auch dranhingen weiß ich nicht. Wie gesagt hab 0 Ahnung :D und ob das ein Verstärker war weiß ich leider auch nicht.. :S

    Wie hab ich mir das dann vorzustellen? Einfach Kabel durchtrennen von den LS zum Radio und Kabel von den LS zur Endstufe legen?
    Die LS werden ja über den DIN-Stecker am Radio angeschlossen oder?

    Also einfach die Cinch-Kabel verlegen vom Radio zur Endstufe, Remotekabel ebenfalls legen.
    Dann Kabel zu den LS durchtrennen und anstatt zum DIN-Stecker zur Endstufe an die Ausgänge laufen lassen?

    Ist glaub ich eine 4Kanal Endstufe. Also hat 4 Eingänge. Hab auch noch 2 Y-Cinch-Kabel hier, die auch verbaut waren.
    Liege ich richtig in der Annahme dass die 2 Kanäle des Radios durch die Kabel zu 4 gemacht wurden und dann in die Endstufe gingen?


    Fragen über Fragen :)
     
  5. #4 1. Juni 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Frage zu Musikanlage (Subwoofer, Serienboxen, Endstufe, Kenwood-Radio)

    Ok dann nehmen wir das mal auseinander :p

    Ich würde eher dagegen tendieren, weil du nur 2 Preout hast und offensichtlich eine 4Kanal Endstufe. Hättest du eine Sechs Kanal und 2Preouts am Radio, hättest du nur das Problem, dass du Fader und Balance nichtmehr einstellen kannst, bzw. keine der Lautsprecher Paare einzelnt. Da du aber nur ne 4Kanal hast, hast du nichteinmal genug Plätze frei für 4Lautsprecher und Subwoofer. Du müsstest 2 Kanäle zu 4 machen, aber das nennt man Pfusch und bringt dir am ende WAhrscheinlich weniger, als wenn nur ein Paar dranhängen würde, also "nein"

    Das nennt man Frequenzweiche und ist dafür da, die Bässe aus den Hochtönern zu nehmen, bzw. um die Frequenzen so aufzuspalten das alles dahin kommt wos hinsoll.

    Kannst du so mache, nur wichtig dabei ist, dass du die bisherigen Kabel vom Radio vernünftig abschirmst, damit kein Kontakt zu einander oder zur Karosserie kommen kann.

    Nein das ist Falsch. Ein Y-Kabel kannst du dafür benutzen um z.B. 2Preouts am Radio zu 3 zu machen, damit auch eine 6Kanal Endstufe mit dem Radio verbunden werden kann. Dann hat man jedoch das Problem, wie oben schon benannt ;)

    Schau mal hier rein, wenn du noch mehr solcher Fragen hast, oder dich einfach nur weiterbilden willst Car-HiFi F.A.Q :D Ist allerdings noch nicht wirklich ausgereift.
     
  6. #5 1. Juni 2009
    AW: Frage zu Musikanlage (Subwoofer, Serienboxen, Endstufe, Kenwood-Radio)

    also ich versteh nicht so genau dein problem^^

    aber ich versuch mal was:

    du kannst dein front system normal an den radio klemmen und dann dein "hecksystem" und subwoofer über ne endstufe laufen lassen. vorraussetzung ist dass die endstufe auf 3 kanal modus brückbar ist (habs ja auch so) und die widerstände müssen passen. d.h. bei ner brücke adiern sich die widerstände. also solltest du auf 2 ohm brücken und nen 4 ohm woofer kaufen den 2+2 macht ja 4 ;)

    weitere voraussetzung für so ein system ist ein guter radio. bei dem man einstellen kann wie die stärkeverteilung der einzelnen lautsprecher und subwoofer ist. d.h. ich würde dir einen radio mit 3 pre out's inkl fader funktion und subwoofersteuerung empfehlen. ähm fader heißt du kannst dort angeben dass die lautsprecher vorne z.b. zu 30 prozent mitlaufen und hinten zu 70 prozent. da sie ja vorne unverstärkt sind.

    frequenzweichen sind in den 3 wege lautsprechern integriert und in den einzelnen systemen ist eine frequenzweiche mitgeliefert. also des kästchen. würde aber für die hutablage gleich fertige nehmen.

    jedoch sollte dir auch bewusst sein dass hutablagenlösungen nicht unbedingt des beste sind. also haben ein erhöhtes unfallriskio. habs aber auch so, jedoch halt gscheit befestigt...
     
  7. #6 1. Juni 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Frage zu Musikanlage (Subwoofer, Serienboxen, Endstufe, Kenwood-Radio)

    Also ich häng einfach mal ein paar Bilder der Anschlüsse von der Endstufe an, dann kann man vielleicht klären wieviele Kanäle das Ding hat..

    Download: IMG_0159.JPG | xup.in

    No File | xup.in

    Download: IMG_0161.JPG | xup.in

    Also wenn ich mich recht entsinne waren an den LS-Anschlüssen 2 Kabel verdrillt und liefen in einen Anschluss.
    Die Klemmen die etwas weiter hervorstehen waren glaub ich für den Sub (also sind 2 Chassis drin in der Kiste) und an den beiden verbleibenden Anschlüssen waren je 2 Kabel zu einem zusammengeschlossen..

    Dann müsste es ja eigentlich so sein, dass damals das Front sys (jedenfalls die Hochtöner) auch übers Radio liefen oder?
    Ich kann das leider nicht mehr so rekonstruieren, da ich echt 0 Plan hab.. Wenn ihr was zum Motor wissen wolltet könnt ich da mehr Infos bieten ^^

    Also ich erwarte auch keine Klangwunder, es soll nur bei Bässen hinten nicht mehr verzerren und man soll halt die Tiefen ein wenig hören.. Dass das Ding nicht wirklich Bums hat kann ich mir schon denken^^
    Hatte eigentlich nicht vor gehabt noch Geld dafür auszugeben, da erstmal Karosserie und Motor dran sind und ich zur Überbrückung nur die alte Anlage betreiben wollte.
    Zu den Boxen in der Heckablage:
    Es werden nur die Serienlautsprecher gegen die Blaupunkts getauscht. Dürfte doch eigtl. nicht von Bedeutung sein beim Unfall oder?
    Jedenfalls kamen sie bei meinem Unfall nicht nach vorn geflogen damals :p

    Tante Edith:
    Beim Radio kann man den Klangschwerpunkt festlegen. Also ob vorn oder hinten, links oder rechts. Das steuert doch im Prinzip die Leistung die an die LS weitergegeben wird, oder?
     
  8. #7 1. Juni 2009
    AW: Frage zu Musikanlage (Subwoofer, Serienboxen, Endstufe, Kenwood-Radio)

    das ist der fader :)

    brückbar ist die endstufe, dafür steht das "briged" d.h. da müsstes du + und - vertauschen. also die lautsprecherkabel die von der endstufe zum sub führen.

    nun wäre noch interessant wie viele chinch ausgänge dein radio hat.
     
  9. #8 1. Juni 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Frage zu Musikanlage (Subwoofer, Serienboxen, Endstufe, Kenwood-Radio)

    och gott da merk ich erstmal wasn noob ich in der Hinsicht bin^^

    Wäre das Brücken empfehlenswert? Lohnt sich doch nur bei einem Subwoofer oder? Sind ja 2 Chassis

    also hab mal noch ein Bild von der Rückseite das Radios gemacht + 1 Bild von der Blaupunkt-Box für die Heckablage (frag mich aber grad wie das Ding damals da gehalten hat ^^) und von dem Infinity-Tweeter vorn (den ich aber wohl nicht mehr benutzen können werde, oder?)

    Download: IMG_0162.JPG | xup.in

    Download: IMG_0163.JPG | xup.in

    Download: IMG_0164.JPG | xup.in

    Kann ich den Tweeter auch anstatt des BMW Hochtöners in der Tür benutzen? Bzw. lohnt sich der Aufwand?
     
  10. #9 1. Juni 2009
    AW: Frage zu Musikanlage (Subwoofer, Serienboxen, Endstufe, Kenwood-Radio)

    ja ich red doch davon die heck boxen normal anzuschließen und den subwoofer gebrückt (doppelte leistung - dafür gehen halt 2 kanäle drauf, quasi werden zu einem).
     
  11. #10 1. Juni 2009
    AW: Frage zu Musikanlage (Subwoofer, Serienboxen, Endstufe, Kenwood-Radio)

    Hab mir jetzt grad nich alles durchgelesen, aber du hast ne 4Kanal Endstufe und wie oben schon genannt 2Preouts am Radio. Ansonsten düfte doch alles klar sein ;)
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...