Frage zum Lebenslauf

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von the_one7, 7. Juli 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. Juli 2007
    Hab eine Frage zum Lebenslauf. Und zwar: Wie formuliere ich richtig, dass ich noch bis 2008 in der Schulausbildung bin und Abi machen will?

    Frage nur nochmal nach, da die Personalchefs ja auf jedes Detail achten.

    Würde: xxxx - voraussichtlich 2008 x Schule in X , Abschluss: Abitur passen?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 7. Juli 2007
    AW: Frage zum Lebenslauf

    Abschluss im Sommer 2142

    hab ich einfach reingeschrieben...
    was machst du den jetzt? schule? gymi? oder macht jetzt was anderes und willst noch gymi machen?

    so far...
     
  4. #3 7. Juli 2007
    AW: Frage zum Lebenslauf

    Mach jetzt noch Abi. Danach wohl Ausbildung, weil ich auf Studium keinen Bock hab. Und bin jetzt halt am Bewerbungen schreiben, da man sich ja schon bei manchen Stellen 1 Jahr im voraus bewerben muss.
     
  5. #4 8. Juli 2007
    AW: Frage zum Lebenslauf

    ich würd einfach schreiben ... : von xxx bis vorrausichtlich 2008

    passt doch und fertig :)

    mfg
     
  6. #5 8. Juli 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Frage zum Lebenslauf

    LOL man schreibt in den Lebenslauf nicht rein, wann man seinen Abschluss macht. Das schreibt man in das Bewerbungsschreiben, in den Brief (das, was mit "Sehr geehrte" anfängt ^^).
    Ein Lebenslauf - das sagt der Name schon - sagt über jemanden aus, was er schon hinter sich hat. Du schreibst einfach nur rein:

    Grundschule 1998 - 2002
    Gymnasium 2002 - 2007

    Und wenn du noch 10 Jahre aufs Gymnasium gehst. Das ist der Lebenslauf. Du schreibst ja auch nicht rein unter Sprachkenntnisse: Irgendwann werd ich mal Japanisch können, sondern: Ich spreche Deutsch (Gut), Englisch (Gut), Französisch (Grundkenntnisse).

    Ich häng dir mal meinen Lebenslauf an. Ist aber etwas knapp. Z.B. fehlen die Berufe der Eltern und wieviele Geschwister. Naja, juckt auch keinen!

    Zu private Infos (Name und Anschrift), habe ich "unkenntlich" gemacht.

    Lebenslauf
     
  7. #6 8. Juli 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Frage zum Lebenslauf

    Ich weiß von einem Kumpel aber der in der Firma immer die Absagen schreiben muss, dass die Chefs doch oft wissen wollen, wann sie denn endlich mit der schulischen Ausbildung fertig sind. Er musste schon oft Absagen schreiben und den Satz "Und wie lange haste noch vor zur Schule zu gehen?" dazu schreiben!

    Also ich schreibe in meinen Lebenslauf immer rein was ich grade mache und bis wann
     
  8. #7 8. Juli 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Frage zum Lebenslauf


    Das muss nciht sein.
    Es gibt nicht nur tabellarische Lebensläufe.Von daher muss er es unter Umständen auch ausschreiben.

    Thema:
    Schreib einfach;
    vorraussichtlich werde ich im Jahre 2008 meine Schullaufbahn in Form der Hochschulreife absolvieren.
     
  9. #8 8. Juli 2007
    AW: Frage zum Lebenslauf

    Wie gesagt ... ein Lebenslauf enthält Inhalte, die hinter mir liegen. Dinge, die ich schon erreicht habe. Egal ob tabellarischer Lebenslauf oder was weiß ich was. Und wenn die Heinis verlangen, dass man in Lebenslauf schreiben soll, was noch kommt, dann sind se selber Schuld und wenn sie es davon allein abhängig machen, erst recht.

    Absoluter Schwachsinn ist ja auch, dass man seit neustem ein Deckblatt dazu legen soll, worauf steht "Bewerbung". Also, werden die Leute, die die Bewerber aussuchen immer dümmer oder was ist los? Dafür gibt es einen Betreff beim Bewerbungsschreiben.

    Ich brauch eigentlich nichts mehr zu sagen. Wenn man den Sinn des Wortes Lebenslauf versteht, ist die Antwort klar.

    Hier vielleicht noch was: Lebenslauf – Wikipedia

    Keine Ahnung, was ich noch sagen muss. Wie schon gesagt, in den Brief sollte stehen: Werde vorraussichtlich xx meinen Abschluss machen.
    Oder ihr versteht hier unterm Lebenslauf was anderes :S
     
  10. #9 8. Juli 2007
    AW: Frage zum Lebenslauf

    Generell kann man einen Lebenslauf nicht allgemein halten.

    Solche Angaben wie Geschwister oder Beruf der Mutter oder Vater ist für 99% aller Bewerbungen total irrelevant und stößt eher auf Ablehnung.

    Es kommt sehr drauf an für welchen Bereich du dich bewirst, welche Sachen du hervorheben wirst.
    Z.B. ob du etwas über Hobbys schreiben solltest (sowas kommt nicht in jeden Lebenslauf) oder ein paar details über dein technisches Know-How etc.

    Wenn du in einen Design Bereich gehst ist auch das 'stylen' des Lebenslaufes wichtig, was wiederrum bedeutet das du weniger Platz zum schreiben hast. Hier muss man auch einige Sachen rauslassen und andere wieder reinnehmen.

    Zurück zu deiner Frage:
    Du musst den Lebenslauf auf dein Anschreiben und so weiter anpassen.
    Wenn du schreibst dass du bis 2008 noch Abi machst deutet das auf zielstrebigkeit etc. hin.
    Bedeutet aber gleichzeitig das du nicht so flexibel bist etc.

    Wenn du es reinnimmst solltest du einfach sowas reinschreiben wie:
    Schule / Beruf
    2002 - vor. 2007 (besser noch vorraussichtlich Ausschreiben) Abitur blabla
    bzw.
    erwerb der mittleren Reife oder Ähnliches.

    Solltest du aber zur Zeit noch auf der Realschule sein oder sonst was und später vorhaben aufs Abitur zu gehen solltest du sowas nicht reinschreiben, das sind alles Dinge die man wenn im Vorstellungsgespräch preisgibt.
    Da du aber anscheinend gerade auf dem Gym bist solltest du sowas aufjedenfall reinschreiben ;-)!

    Als kleiner Tipp: Du solltest dir klar machen welchen Typ einer Bewerbung du schreiben möchtest. Lieber den Standart Text oder etwas ausgefalleneres.
    Z.B. kann ich dir ein 3 Spalten Lebenslauf empfehlen nicht den typischen 2 Spalten Lebenslauf. Die neue Spalte kannst du z.b. für Details benutzen.

    p.s. Anzahl der Geschwister? 19Jahrhundert? =)
     
  11. #10 8. Juli 2007
    AW: Frage zum Lebenslauf

    Guter Beitrag (sag ich jetzt mal, auch wenns mir widerspricht ^^)! Was halt echt wichtig ist, was du auch gesagt hast: Man sollte sich nicht nach Vorlagen richten. Wir haben auf der Realschule gelernt Bewerbungen nach bestimmten Kriterien zu schreiben. Sozusagen mit Vorlage und nur unsere Daten ersetzen, sonst werden wir auf keinen Fall genommen.
    Ich hab jetzt auch ne Bewerbung geschrieben und da hab ich den Brief formuliert, wie ich wollte. Ich hab ehrlich geschrieben, was ich für ne Einstellung zu der Stelle hab und nicht diese Vordrucke, die die sowieso schon kennen.

    Aber ich glaube beim Lebenslauf sollte man nicht zu experimentel werden ^^
     
  12. #11 8. Juli 2007
    AW: Frage zum Lebenslauf

    Du schreibst einfach Schulausbildung:
    Grundschule von... bis...
    Gym von... bis voraussichtlich Mai(?) 2008

    Gruß gn
     
  13. #12 8. Juli 2007
    AW: Frage zum Lebenslauf

    Alles klar. Vielen dank euch allen, Bewertungen gehen selbstverständlich gleich alle raus. :]
    Auch wenn ich immer noch etwas confused bin, ob ich das nun in den Lebenslauf packen soll oder nicht, mach ich das einfach ins Anschreiben rein und auf den Lebenslauf. Wird wohl nicht schaden, denke ich. Mir kam es halt nur im wesentlichen auf die Formulierung an ; )
     
  14. #13 8. Juli 2007
    AW: Frage zum Lebenslauf

    Hey,

    den "Konjunktiv" rate ich Dir zu vermeiden. Er drückt Unsicherheit aus. Verwende eine sprachliche Form, die Sicherheit ausdrückt: Ich habe xxxx mit dem Besuch der xxx - Schule begonnen, ich werde xxx meine Schulsbildung mit dem Abschluss Abitur erfolgreich beenden.

    In den Lebenslauf passt es weniger gut, besser ist die Angabe im Anschreiben aufgehöben.

    Auf das Schreiben kommt es an!!! Bei Annoncen: Die meisten lesen die Annoncen nicht richtig, sie nehmen keine Bezug drauf.

    Wichtig: Die Annonce aufmerksam lesen und dann erklären warum man selbst die gesuchte Person ist.

    Bei Initiativ-Bwerbungen muss Du dich unebedingt sorgfältig mit dem Unternehmen, bei dem Du dich bewirbst auseinandersetzen, du musst gutt wissen, was die machen ... und das muss im Anschreiben in der gebotenen Kürze zum Ausdruck kommen. Dann wieder: warum bist Du die/der richtige.

    Tschüß L.A.

    Persönlich schätze ich ein paar kurze Angaben zum sozialen Umfeld. Es erlaubt eine bessere Einschätzung der persönlichen Erfahrungen.
     
  15. #14 8. Juli 2007
    AW: Frage zum Lebenslauf


    :] Hey,:]

    den "Konjunktiv" rate ich Dir zu vermeiden. Er drückt Unsicherheit aus. Verwende eine sprachliche Form, die Sicherheit ausdrückt: Ich habe xxxx mit dem Besuch der xxx - Schule begonnen, ich werde xxx meine Schulsbildung mit dem Abschluss Abitur erfolgreich beenden.

    In den Lebenslauf passt es weniger gut, besser ist die Angabe im Anschreiben aufgehöben.

    Auf das Schreiben kommt es an!!! Bei Annoncen: Die meisten lesen die Annoncen nicht richtig, sie nehmen keine Bezug drauf.

    Wichtig: Die Annonce aufmerksam lesen und dann erklären warum man selbst die gesuchte Person ist.

    Bei Initiativ-Bwerbungen muss Du dich unebedingt sorgfältig mit dem Unternehmen, bei dem Du dich bewirbst auseinandersetzen, du musst gutt wissen, was die machen ... und das muss im Anschreiben in der gebotenen Kürze zum Ausdruck kommen. Dann wieder: warum bist Du die/der richtige.

    Persönlich schätze ich ein paar kurze Angaben zum sozialen Umfeld. Es erlaubt eine bessere Einschätzung der persönlichen Erfahrungen.


    Tschüß L.A.
     
  16. #15 9. Juli 2007
    AW: Frage zum Lebenslauf

    Alles klar. Besten dank, L.A. = )

    Genau so werd ich das dann reinschreiben. Für mich klang das mit voraussichtlich auch nicht so perfekt, aber was du vorgeschlagen hast, ist echt nicht schlecht.
     
  17. #16 9. Juli 2007
    AW: Frage zum Lebenslauf

    beim lebenslauf schreibt man nur grudschule ..... von 1800-1804
    und dann gymi ...... von 1804-18817
    MfG
    Blue°Lemon
     

  18. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...