Frage zurAnnahme Verweigerung bei DHL Paketen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von komplett-verpl4nt, 24. Dezember 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 24. Dezember 2008
    Hi,
    hätte ne kurze Frage.
    Ich bekomme ein Paket das ich kurzfristig doch nicht benötige. Die Frage ist nun wenn ich die Annahme verweigere ob das dann Geld kostet oder nicht bzw. mich Geld kostet den versender Geld kostet ,etc.
    Hab Google schon bemüht da kommen jedoch sehr komische teilweise auch widersprüchliche Sachen raus.
    MfG
    Komplett-verpl4nt
    P.S.: Frohes Fest :)
     

  2. Anzeige
  3. #2 24. Dezember 2008
    AW: Frage zurAnnahme Verweigerung bei DHL Paketen

    Derjenige der das frankiert hat und losgeschickt hat muss das auch bei der poststelle bezahlen.
     
  4. #3 25. Dezember 2008
    AW: Frage zurAnnahme Verweigerung bei DHL Paketen

    Also eig müsstest du das paket nicht annehmen, hab mir mal 2mal das selbe bestellt und dann einfach das was später ankam einfach nicht angenommen dann ging es wieder zurück!!!
     
  5. #4 25. Dezember 2008
    AW: Frage zurAnnahme Verweigerung bei DHL Paketen

    Wenn du es Online bestellt hast und auf Nachname bezahlen willst und das Packet anschliessend nicht annehmen möchtest, kommt kein gültiger Kaufvertrag zustande.

    Und egal wie, es gilt 14 Tage rückgaberecht für den Käufer
     
  6. #5 25. Dezember 2008
    AW: Frage zurAnnahme Verweigerung bei DHL Paketen

    Nimm es an und schick es wieder zurück ... =) ne ... also du musst nix annehmen...selbst wenn du nicht zuhause bist, dann geben die es an der Poststelle ab und du musst es selbst holen ... wenn nach 1 woche sich nix getan hat, dann schicken die es ja au wieder zurück ... du bist zu nix verpflichtet ... alles kann nix muss :cool:
     
  7. #6 25. Dezember 2008
    AW: Frage zurAnnahme Verweigerung bei DHL Paketen

    Annehmen muss man nichts!!

    Wenn du ne Karte in den Briefkasten bekommst, weil du bei der Zustellung nicht zuhause warst, musst du es einfach nicht abholen, nach einer oder zwei Wochen wird das dann automatisch wieder an den Absender zurück geschickt..
    und wenn du da bist, kannst du dem Zusteller einfach sagen, nein das Packet möchte ich nicht... bitte schicken sie es wieder zurück... und fertig ist es!!!

    Hast du den schon bezahlt?
     
  8. #7 25. Dezember 2008
    AW: Frage zurAnnahme Verweigerung bei DHL Paketen

    jo und wenn dus annehmen müsstest is auch wayne, da du ja das rückgaberecht hast wie oben schon erwähnt.. das schlimste was da dann passieren kann is das du halt so um die 6 € glaub ich zum zurückschicken blechen musst!
    aber ma ehrlich da wirste schon nit dran kaputgehn, oder? :p
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Frage zurAnnahme Verweigerung
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    3.837
  2. Verständnisfrage zu React

    Decryptor , 11. März 2017 , im Forum: Webentwicklung
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.820
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    2.029
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.050
  5. Umfrage zu Anabole Steroide

    powerfull , 12. September 2016 , im Forum: Sport und Fitness
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.151