Fragen zu Standleitungen und ISDN

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von Montana, 18. November 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. November 2009
    Hallo zusammen!

    Hab da mal einige Fragen zu Standleitungen und zu normalen ISDN Anschlüssen.

    Fangen wir mal bei dem normalen ISDN Anschluss an:

    Habe mich jetzt schon weitesgehend informiert jedoch sind mir noch paar Fragen offen geblieben.

    -Bei einem ISDN Anschluss hat man 3 Rufnummern. Wenn ich jetzt 2 ISDN Telefone an dem NTBA verbunden habe, kann ich ohne TK Anlage die Nummer zuweisen? Also über das Menü der Telefone oder ist die TK Anlage Vorraussetzung?

    - Man KANN Analoge Geräte nutzen wenn man diese in eine TK Anlage verbunden hat, richtig?
    Sowas wie diese Eumex 401 von der Telekom

    -TK Anlagen kann man ja auch mit dem PC verbinden und von dort aus die Rufnummern zuweisen. Muss die Verbindung von TK Anlage und PC permanent bestehen bleiben oder muss die Rufnr. Zuweisung nur einmalig erfolgen?

    Das wäre es erstmal was ISDN betrifft :)


    Dann wären da noch Standleitungen.

    Die Telekom bietet ja dieses sogenannte Comact Company an. Das ist doch im Prinzip SDSL oder? Oder was ist der Unterschied zwischen diesen beiden Sachen?
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 19. November 2009
    AW: Fragen zu Standleitungen und ISDN

    Hab nicht viel zeit:

    1. die nummrn müssen im isdn-Telefon zugewiesen sein wenn das direckt am ntba hängt
    (sonst weiss es nicht wann es klingeln muss oder auf swerlcher nummer

    2. wenn du ne eumex und analoge telefona hast, muss der anlage sagen welche nummern du hast und wann welches tel klingeln soll.
    (eine dauerverbindung pc- anlage ist nicht nötig, da du den pc nur zur konfig der anlage brauchst und sie die daten speichert)

    3. sdsl(vdsl) und adsl (dsl) liegt ausserhalb des frequenzbereiches der telefonie.
    (Telefonieren und internet funktionieren gleichzeitig ohne sich gegenseitig zu hacken. deshalb
    der splitter. der trennt die signale wie ne frequenzweiche in einem lautsprecher hoche und
    tiefe töne. )
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...