Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von Trockeneis*, 16. November 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. November 2009
    Peace leute,
    bin am überlegen ob ich demnächst mit dem Fahrrad nach Madrid fahren soll, wohne in Frankfurt.
    Jetzt zu meiner Frage.

    Wieviele Wochen wird das ca. dauern ?
    jemand schonmal so etwas ähnliches gemacht ?
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 16. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    Naja es kommt ja ganz darauf an ob du durchradeln willst, oder dir unterwegs sachen anschauen willst. Nur durchradeln, da wirste sicherlich bei 1800 Kilometern 1 Woche brauchen. Wenn du dir dann noch zwischendrin Gegenden oder sowas anschaust, sicherlich noch ne Woche dazurechnen.
    Idee klingt ganz cool, gemacht habe ich sowas allerdings nicht, bin Beruftätig und kann mir das nicht leisten solange unterwegs zu sein..

    Ich drück dir allerdings die Daumen hehe Machs judd!! :thumbsup:
     
  4. #3 16. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    250 km pro tag ??? geht sowas überhaupt klar, ich habe leider keine vorstellungen wie weit ich pro tag komme.

    ps. bin ziemlich sportlich
     
  5. #4 16. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    Naja das ist wieder die andere Frage. Es gibt sicherlich sprotliche radfahrer die große Strecken an einem Tag hintersich legen lassen können. wenn du allerdings gemütlich fahren möchtest, dann wird das sicherlich viel länger dauern, du kannst ja mal ausrechnen, fahr mal ne stunde fahrrad und schau wie weit du kommst, (in der Geschwindigkeit die du dir vorstellen könntest) und rechne mal aus wie lang das geht. Natürlich soolltest du Pausen und Zwischenstops kalkulatorisch mit einrechnen!:thumbsup:
     
  6. #5 16. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    Da gibt es natürlich mehrerer kriterien die du berücksichtigen musst. Wenn es z.B. viel berg ab geht, gehts natürlich schneller da kann es gut sein dass du sogar mehr als 250 km pro Tag machst. Aber es kann auch sein dass dein Rad geklaut wird oder wie auch immer dann hast du ein Problem ^^. Und wenn, dann würd ich das sowieso in Sommer machen xD und nicht jetzt hehe

    Ist auf jeden fall ein Abenteuer Wert

    VIEL SPA`ss
     
  7. #6 16. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    Also ich denke mal 250km am Tag sind ein wenig hochgegriffen. Immerhin wären das 10 Stunden mit durchschnittlich 25km/h fahren. Glaube kaum, dass du das ohne intensivstes Training durchstehen kannst.

    Rechne mal eher so mit 100km bis 150km pro Tag, wenn du schon etwas sportlicher bist. Sprich wenn du es eher gemütlich angehen lassen willst musst du zwischen 2 und 3 Wochen einplanen. Du wirst die komplette Strecke wahrscheinlich auch nicht am Stück fahren sondern immer mal Pause machen. Hast einen Tag keine Lust zu fahren, weil dir der ***** weh tut oder du dir was angucken willst...

    Ich habe zwar noch nie eine solch große Radtour gemacht aber ich denke durch die Rechnerei kann man sich einer ungefähren Lösung gut annähern.
     
  8. #7 16. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    ich kenne jemanden der eine weltreise angetreten hat mit dem fahrrad aber er hatte keinen zeitdruck und konnte sich zeitlassen, das letzte mal als ich von im gehört habe war er irgendwo in indien. Leider kann ich dir überhaupt nicht sagen wielange das denn ca dauern wird aber was enorm wichtig ist, ist das dein rad und deine ganze ausrüstung bequem und sicher sein sollten.

    viel spaß
     
  9. #8 16. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    Ist ja eigentlich keine allzuschwere rechnung.
    Du fährst, auch wenn du super sportlich bist, wahrscheinlich nicht mehr als 20km/h im Schnitt. (Und wenn doch, kommst du halt ein bisschen früher an, als geplant)
    Ich würde mit 7 Stunden fahrt am Tag rechnen, dann hast du abends immer Zeit und auch Mittags genug pause, die vor allem auch bei knallender Sonne wichtig ist.
    Laut google maps sind das knapp 2000km. Da würde ich aber eher mit 2100km rechnen, da du ja nicht autobahn fährst und auch nicht den kürzesten/direkten weg.

    Macht 2100km/20kmh/7h = 15 Tage.
    Dann würde ich noch alle 3-5 Tage ein Tag Pause einrechnen (oder zumind ein Tag, wo du nur halb so viel fährst) womit du auf etwa 20 Tage kommst.

    Fehlt noch die Übernachtungsfrage. Hier fallen mir 3,5 optionen ein:
    a) Zelt und wildcampen - vorteil: unabhängigkeit, nachteil: irgendwann fängst du an zu stinken; deim körper könnte die krasse belastung und dann noch die schlechte Nachtruhe nicht gefallen
    b) Couchsurfing (hier musst du halt schon vorher planen, wann du wo ankommst, also täglich etappen ziele setzen) - Vorteil: Lernst viele neue Leute kennen, nachteil: Bist an die Planung gebunden
    c) Jugendherbergen / Hostels - Vorteil: wie b) +gute, "sichere" Unterkunft, Nachteil: wie b) + ggf. teuer
    c2) du nimmst was du vor Ort findest - vorteil: "Reisefreiheit" nachteil: Kann noch teurer werden.

    Generell würde ich dir aber erstmal empfehlen eine mehrtägige Probetour zu machen. Verwandte in München, süd-BaWü oÄ zu beuschen. (Wenn keine verwandten, schau halt mal bei couchsurfing nach)

    grüße,

    My-Doom
     
  10. #9 18. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    ich hab mich bischen infomiert.

    ich werde die ganze tour nicht alleine machen, ich hab aber gehört, dass die franzosen und die spanier alles klaun was nicht niet und nagel fest ist und ich sollte sowas wie nen todesschläger mitnehmen
     
  11. #10 18. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    ...ob man direkt zu gewaltsamen Lösungen greifen sollte sei dahingestellt....einfach gut auf seine Sachen aufpassen sollte da doch erstmal reichen ;)

    Ist auf jeden Fall eine ganz schöne Strecke...solltest vorher auf jeden Fall schonmal bissl deine Muskulatur trainieren, da es echt übelst auf die Knochen geht...und dein Hinterteil wird bei der Tour auch ganz schön leiden...

    Mein Vater hat mal mit 'nem Bekannten 'ne Tour zur Nordsee gemacht...waren über 300km und die beiden haben jeden Tag eine Etappe von 100km gemacht....wenn du dir natürlich mehr zutraust umso besser, aber ich würd die Strecken nicht allzu groß setzen....

    Das ganze ist natürlich auch ziemlich kostspielig, wenn du über Wochen jeden Abend woanders unterkommen musst....solltest dir da vorher auf jeden Fall Infos einholen ;)

    Ansonsten generell eine tolle Idee und ziemlichen Respekt von mir, wenn du das schaffst :)
     
  12. #11 18. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    @killerburns: sinnvoller Beitrag!
    @trockeneis: machs wie kackwurst empfiehlt, deine normale Geschwindigkeit nehmen und dann auf Tag und Strecke hochrechnen.

    Da du aber scheinbar kein geübter Radler bist, empfehl ich dir erstmal sowas wie ne Tour an den Bodensee oder an die Ostsee.
    Sind ca. 800 km meistens, machen trotzdem fetz und wenn gar nix mehr geht, kann man ohne Probs wieder zurück.
    Wenn du willst, kannste ja je nach Gefühl vom Bodensee aus weiterfahren. Aber das schlaucht auch ganz schön für den Anfang.

    Muss sagen, als geübter Radler schafft man ca. 25km mit leichtem Gepäck, 30 ohne und 20 dann mit Hänger bzw. Packtaschen, Zelt und ähnliches.
    Hab an einem Tag die Strecke Leipzig-Dresden in 6h geschafft, wobei ich vorher zuwenig geschlafen und getrunken habe (->ganz schlecht, empfehl ich keinem)
    Mit Hänger hatten wir ne Tour zur Ostsee in ca. 6 Tagen mit Hänger und schweren Gepäck.

    Also ne grobe Geschwindigkeit, die du auch auf kurze 30-50km aushältst und du hast deine Reisegeschwindigkeit.
    Dazu rechneste ca. 10% mehr Zeit und du hast die Dauer!
    Viel Erfolg dabei auf jeden Fall, wenn du hilfe brauchst, am besten PN, weil Threads les ich hier sehr selten!

    Mfg, Apeman
     
  13. #12 18. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    is ne coole idee;)

    naja ich denk in ner woche schaffste das auf keinen fall...
    so 100- 150 km pro tag kann man schon fahren, aber auch das ist auf dauer dann schon viel.
    ich glaube du wirst nach 3-4 tage keinen bock mehr haben, weil dir die beine und der ***** wehtun werden.

    schon mal gedanken gemacht wie du zurück kommst? wo du lang fährst? wo du übernachtest?

    das solltest du denke ich vorerst mal überlegen, aber trotzdem viel spaß:]
     
  14. #13 18. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    nimm genug geld mit... und ich denke so mehr als 120km am tag wirst du nicht schaffen...
     
  15. #14 18. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    naja selbst wenn du richtig sportlich bist sind 100km am tag schon recht viel wenn du des 2 wochen jeden tag macht.

    wann willst du das denn machen? also welche jahreszeit? und fährst du hier auch viel rad oder machst du nur andrern sport?
     
  16. #15 18. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    Ich will in den nächsten sommerferien fahren,
    ich mache "nur" anderen sport, ich hab jetzt schon vor das ganze ding durchzuplanen !
     
  17. #16 18. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    du solltest vllt anfangen ein wenig radfahren zu trainiren...also im frühling,wenn es wieder wärmer wird,evtl ne runde durch den taunus oder so mim fahrrad...und halt kontinuierlich und immer ein bisschen mehr fahren...wenn du in den sommerferien fährst kann es in frankreich und vorallem in spanien unglaublich heiß sein...deswegen nimm immer genug zu trinken mit :D und wenn du zurückfliegen willst weiß ich nicht,wie es mit dem fahrradtransport aussieht...
    /edit
    ein navi solltest du auch noch mitnehmen
     
  18. #17 18. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    also Rad Transport per Flugeug is kein Problem des kosted so um die 50€

    Nur andrer Sport bedeuted fang an zu trainieren xD ich fahr selber Rad und ich finde das is was ganz andres wie z.b. laufen. Und du musst bedenkten du musst über die Pyrenäen das is nen ganz schöne Anstrengung. Aus gutem Grund trainieren fiele Profies in Frankreich
     
  19. #18 18. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    verdammte :poop: bist du krank?

    und danach wieder zurück?

    das sind

    1.833 km – ca. 17 Stunden, 8 Minuten mit dem Auto!!!!

    sagen wir 1 tag mit dem Auto + stau xD

    kranker scheiss!!!

    so und mit dem fahrrard bist du vllt. 1/10 so schnell

    ganz ehrlcih dann fahr lieber mal nach paris ;-)

    da biste ja tod wenn du dort ankommst und dann sollst du das mee noch genießen na dann enjoy^^

    // 100km sind am tag denke ich dein Max weil du danach tot bist..

    das wird evrdammt teuer udn wenn du das ganze alleine machst verdammt langweilig aber wenn du dir das ziel setzt dann leg los!
     
  20. #19 18. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    Das nächste Prob ist, was für ein Fahrrad brauch ich ?
    ein Rennrad oder eher ein mountain Bike
     
  21. #20 18. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    Mountain Bike.. Du wirst sicherlich nicht nur gerade, lange, gut ausgebaute Straße haben. Mit 'nem Rennrad wäre das dein Tod (oder auch der des Rennrads)..
     
  22. #21 18. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    also als allererstes würde ich mal zu nem arzt gehen !!!

    weil wenn du den ganzen tag auf nem fahrrad sitzt kanns sein das du da übelste probleme mit deinem hinterteil bekommst!!!

    würde dir auch ehr zu nehm leichten mountain bike raten da du so eher "gefedert" bist
     
  23. #22 18. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    naja sagen wir so es muss ja kein fully sein. Das wichtigste ist das es leicht is und perfekt auf dich eingestellt (sitzposition, passender Sattel, Vorbau.. usw.)

    und auf deiner Tour musst du natürlcih von den wichtigsten Sachen Ersatzteile dabei haben (kette, Speichen, Schaltzug usw...)
     
  24. #23 18. November 2009
  25. #24 18. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    naja aber die Dinger sind oft sehr schweer. Mit guten MTB reifen (rocket ron oder Nobby Nic) ist man da sehr gut bedient und man fährt ja nicht nur Straße.

    @ Thread Ersteller wenn du dir noch so grundlegende Fragen stellst, kauf dir ne MTB zeitung ließ dich ein. Du musst dich da richtig drauf Vorbereiten bei der länge der Strecke
     
  26. #25 18. November 2009
    AW: Frankfurt - Madrid mit dem Fahrrad

    kein komplettes mountainbike, damit biste dann zu langsam.
    en rennrad geht auch net.

    so ne mischung aus rennrad und mountainbike, also schon gefedert, und reifen mit profil, damit du auch auf schotter, etc. fahren kannst, aber auch etwas dünnere reifen, damit kannst du schneller fahren, und du wirst sicherlich net die ganze zeit im dreck fahrn.

    und nen tipp, nimm schonmal passend für das fahrrad genug schläuche mit, zum wechseln

    ich hoffe du verstehst was ich meine;)
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...