Freeware Serverbetriebssystem

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von Wala, 29. November 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. November 2006
    Hallöchen,
    ich bin in Sachen Betriebssysteme ein totaler Nixkönner.
    Ich soll in der nächsten Zeit einige Untersuchungen mit Terminalservern und Clients machen,
    und hab leider kein Plan was ich für Betriebssysteme nutzen soll.
    Der Server hat soweit ich weiß ein Intel DualCore und 2 gig RAM.
    Wie die Clients ausgestattet sidn weiß ich nicht.

    Ich bräuchte, auf jeden Fall Betriebssysteme die kostenlos sind und sich gut für solche Zwecke eignen.
    Wer könnte mir da weiterhelfen???

    Bewertungen sind sicher
    Danke im Voraus.

    MfG Wala
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 29. November 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Freeware Serverbetriebssystem

    Nichts eignet sich da besser als Linux

    Guck mal hier da kannste nen Test machen und sehen welches für dich als "Nixkönner" am besten geeignet ist.

    Showthread Php 122862 / Download - RR:Suche
     
  4. #3 29. November 2006
    AW: Freeware Serverbetriebssystem

    Und mit welchen Distributionen?
     
  5. #4 29. November 2006
    AW: Freeware Serverbetriebssystem

    Ich würde dir zu Debian raten, sehr stabil...
     
  6. #5 29. November 2006
  7. #6 29. November 2006
    AW: Freeware Serverbetriebssystem

    Linux bzw. Unix das Server Betriebssystem schlecht hin, der Test ist gut mach den und dann loade dir einfach die beste version runter. Für Clients ist Suse Linux auch top. Wer auf Windows nicht verztichten möchte kann ja Linux nehmen VMWare drauf einen Virtuellen Pc installieren und dann Windoof virtuel starten so haben vieren und trojaner keine Chance
     
  8. #7 29. November 2006
    AW: Freeware Serverbetriebssystem

    Würde dir SuSE raten is Linux und du hast ne Oberfläche (KDE), weil als "nixkönner" nur ne Console wie bei Debian naja mal vorerst nich anvertraun ;) Wenn de dich dann schon besser aus kennst kannst es ja immer noch drauf machen =)(Also Debian)
     
  9. #8 29. November 2006
    AW: Freeware Serverbetriebssystem

    ich würde dir eher zu Debian raten,
    ist einfach sehr stabil und hat halt den aptitude-tree ;)
    und das installieren ist nicht schwer, gibt genug gute anleitungen, siehe tut-bereich =)
     
  10. #9 29. November 2006
    AW: Freeware Serverbetriebssystem

    Für ein Desktopsystem definitiv empfehlenswert. Aber nicht auf dem Server ;)

    Auf dem Server braucht man ein System, dass sicher und stabil läuft, das regelmäßig Updates für System und Pakete kriegt. Der Test ist für den Desktop ausgelegt.


    // edit:
    Achja, mein Tip.
    Entweder Debian, oder wenns schlank und gut und langfristig supportet sein soll, Ubuntu 6.06 (minimal).
     
  11. #10 30. November 2006
    AW: Freeware Serverbetriebssystem

    Also erst mal an ein thx an alle.
    HAbt mir wirklich weitergeholfen.
    bin zu dem Entschluss gekommen ein bissl
    mit Suse, Ubunto und Debian zu experimentieren.

    Bewertungen sind draußen
    mfg Wala
     
  12. #11 30. November 2006
    AW: Freeware Serverbetriebssystem

    Ich möchte dir noch einen Tipp geben. Du musst natürlich auch darauf achten welche Distribution deinen DualCore unterstützt. Das macht nicht jede. Es kann dir passieren das das System zwar läuft aber nur auf einen Prozessor zugreift also nur zu 50% ausgelastet ist. Man kann das gut bei Programmen (auch unter Windows) sehen die direkt auf die Hardware zugreifen - bspw. Performance oder Funktionsfähigkeitstest - Programme.
    Erkundige dich einfach mal danach. Ein Ableger aus der Mac Branche könnte dir vielleicht weiter helfen. Ist zwar nicht unbedingt für reine Server geeignet aber untersützt erfahrungsgemäß auf jeden Fall mehrere Prozessoren.
     
  13. #12 2. Dezember 2006
    AW: Freeware Serverbetriebssystem

    Wenn du etwas Erfahrung und vor allem Zeit und Spielfreude mitbringst, dann nimm Debian. Aber Achtung, wenn du ein HowTo benutzt, achte auf die Version, sonst machst du mehr kaputt als sonst was.
    Wenn du dich nicht so mit Linux auskennst, dann nimm doch Kubuntu. Lehnt sich leicht an Windows an und man kann fast alles auch über Assistenten einstellen.
    Aber lass die Finger von Suse als Server. Suse ist meiner Meinung nach zu Windows-lastig geworden und man bekommt es inzwischen mit wenigen Veränderungen leicht zum Abstürzen.
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...