Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von lordchaos, 4. Dezember 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. Dezember 2007
    "Für Ausländer haben wir keinen Platz"

    Eine schwangere Irakerin wird im Bus attackiert, Deutsche gehen auf Afrikaner los - und keiner schreitet ein. Eine Serie von gewaltsamen Übergriffen erschüttert Magdeburg. Die Politik weiß sich kaum noch zu helfen: Alle Aktionen gegen Fremdenfeindlichkeit scheinen wirkungslos.

    Magdeburg - Ahmad Maaruf A. ist ein einfacher Mann. Sein Deutsch klingt nicht besonders gut, obwohl der Iraker seit neun Jahren hier lebt und als Eisenflechter arbeitet. Aber es ist gut genug, um sich verständlich zu machen: "Normale Menschen machen so etwas nicht", sagt er.

    So etwas - damit meint er, was in der Nacht auf Sonntag in einem Nachtbus im Magdeburger Norden passiert ist. Ahmad Maaruf A. erzählt seine Version jenes Dramas, das in dieser Nacht plötzlich über seine Familie kam: Es ist kurz vor 22 Uhr. Der Bus der Linie 96 hält an der Station Große Diesdorfer Straße/Arndtstraße. Ahmad Maaruf A. und seine im fünften Monat schwangere Frau Jiman Ismat steigen an der mittleren Tür ein. Wegen des Kinderwagens mit ihrem zweieinhalbjährigen Kind. Da stehen schon drei andere Kinderwagen, der Bus ist sehr voll. Shilan Ismat A., die Schwester der schwangeren Frau, steigt an der hinteren Tür ein. Dann sei der erste Satz gefallen, von einem der deutschen Väter, erzählt Ahmad Maaruf A.: "Für Ausländer haben wir keinen Platz." Dann noch irgendwas mit "Scheiß Türken".

    Der Bus fährt los.

    Kurz darauf habe seine Frau einen Ellenbogen ins Gesicht bekommen, sagt Ahmad Maaruf A. "Ihr könnt auch zu Fuß gehen", dieser Satz soll gefallen sein, und: "Macht mal die Tür auf, Ausländer stinken." Ein anderer Deutscher habe die Schwangere heftig in Richtung Ausgang geschoben, gegen den Kinderwagen, dabei den Türöffner gedrückt.

    Der Iraker, ein zurückhaltender Mann, unternimmt nach eigenen Angaben nichts. Stattdessen gerät seine Schwägerin außer sich. "Ich habe mich von hinten irgendwie nach vorne geschlängelt", erzählt Shilan Ismat A. "Dann habe ich dem einen Mann ins Gesicht gespuckt und ihn vor die Brust geschlagen." Das Mädchen ist 15, hat lange schwarze Haare und große dunkle Augen. "Ich war außer mir vor Wut."

    Sorgen um verletzte Schwangere

    Der Fahrer stoppt den Bus, alarmiert die Polizei. Kurz bevor die eintrifft, flüchten die Deutschen. Dank mehrerer Beschreibungen werden sie kurze Zeit später in der Nähe aufgegriffen.

    Serban-D. Costa ist Direktor der Magdeburger Universitätsfrauenklinik. "Ich mache mir ernsthafte Sorgen wegen Frau A.", sagt er. Weil sie schon einmal einen Kaiserschnitt hatte, könnte die Narbe reißen - dann drohe eine Fehlgeburt. Dazu könne es aber auch wegen der Aufregung kommen. Die Geschichte, die ihre Familie über das Drama im Bus erzählt, glaubt er: "Für mich persönlich ist sie glaubhaft."

    Ein paar Zimmer um die Ecke von Costas Büro wacht Ahmad Maaruf A. mit der Schwägerin über das Bett seiner Frau. Ein paar Blumen und einige Pralinen stehen auf dem Nachttisch, außerdem sind zwei Mitarbeiter der Mobilen Opferschutzberatung gekommen. "Die helfen mir dabei, einen Anwalt zu nehmen", sagt der Iraker.

    Denn die beschuldigten Deutschen gehen in die Offensive. Die Polizei hatte sie in Absprache mit der Staatsanwaltschaft schon am Sonntagmorgen gehen lassen. Die Iraker hätten in den vollen Bus gedrängelt, seien selbst aggressiv gewesen, behaupten die Deutschen. Inzwischen liegt laut Polizei auch eine Anzeige vor. Bei der "Magdeburger Volksstimme", die heute ausführlich über den Vorfall berichtete und zu Zeugenaussagen aufrief, meldeten sich bis zum Abend mehrere Leser, die ebenfalls die Iraker belasten.

    Die Schaulustigen unternahmen nichts

    Welche Rolle die Iraker und die Deutschen in jener Nacht genau hatten, müssen nun die Ermittlungen klären. Fest steht allerdings: Die Zeugen, die sich jetzt melden, haben bei dem Vorfall im Bus nicht eingegriffen. Keiner hat verhindert, dass eine schwangere Frau verletzt wurde.

    Wie steht es um die Zivilcourage in Magdeburg?

    In der Nacht auf Sonntag kam es in Sachsen-Anhalts Hauptstadt zu noch einem Zwischenfall: gegen ein Uhr, in einem beliebten Kneipenviertel in der Innenstadt. Drei Männer und eine Frau aus dem westafrikanischen Niger wurden attackiert. Sie hatten gerade ein Lokal am Hasselbachplatz verlassen, da griffen mehrere Deutsche sie an.



    Fazit: Mal wieder Übergriffe aus Ausländer, denkt ihr das hört mal auf??


    Quelle: Spiegel
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    Nein, ich denke nicht!
    Es wird in jedem Land und überall auf der Welt immer welche geben, die denken, ihr eigenes Land sei das Bessere!
    Ich finde es einfach nur traurig...
    Klar, es gibt jeden Tag zisch tausend Schlägereien zwischen Jugendlichen(!), wegen der Herkunft, aber das es auch Frauen, und dann auch noch schwangere Frauen betrifft, geht mal wirklich zu weit!
    Mehr kann ich dazu eigentlich nicht sagen...ich verstehe diese Menschen und ihre Taten nicht und finde es einfach nur traurig!
    Und ihre Einstellung wird man wohl auch nie ändern können, denn wie sollte man es machen?
    Wenn man sie bittet, einige Zeit mit Ausländern zu verbringen, können die die Besten Menschen sein, aber sie haben von anfang an die Vorurteile und dabei wird es wohl leider auch bleiben...
    Sorry falls ich mich so schlecht ausgedrückt hab, aber ich kanns einfach nicht erklären.^^

    MfG
    Fr3D

    //Btw, hab mich ausversehn bedankt.^^
     
  4. #3 4. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    Mein Gott, es gibt echt dumme Leute auf dieser Welt...Diese übergriffe werden sicher leider noch oft passieren!

    mfg LOTW
     
  5. #4 4. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    alter bin ich grad stinksauer,
    ich bin ausländer, aber ein sehr friedlicher, verstehe mich mit jedem deutschen nicht wie einige andere ausländer....

    aber was ich da lese, dabei kocht mir die wut, dass "diese" deutschen es auf die schwächeren und wehrlosen ausländer abgesehen haben is tatsache.
    man sieht wie ausländerfeindlich deutschland doch ist, die ganzen schaulustigen nichts unternehmen macht mich noch wütender, dies beweist, dass jeder deutscher zumindest mehr oder weniger hass auf die ausländer hat.

    von mir aus können die das weiter so machen, irgendwann bin ich dabei, aber ich schau nich zu!
     
  6. #5 4. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    Vielen Dank schonmal für eure Meinung :]

    Ich warte auf weitere

    Greetz
     
  7. #6 4. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    joa das ist unsere gesellschaft !
    von den nazis/ausländerfeindlichen leuten will ich hier gar nicht anfangen zu reden, da würd ich eh nur seitenlang haten !
    was mich aufregt sind die leute, die zusehen wie so etwas passiert ó.Ò !
    wenn ich höre das kleine ausländische kinder attackiert werden, und leute ausm fenster kucken und nichts machen dann ist das einfach nicht in worte zu fassen :S
    rede hierbei nicht nur von deutschen leuten, auch andere leute aus anderen nationen schauen oftmals nur zu, und das macht ne schwache gesellschaft aus !
     
  8. #7 4. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    Und in China essen sie alle Hunde...
     
  9. #8 4. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    jungs lesen, (nicht böse gemeint) ihr lasst euch von der geschichte leiten, aber es ist doch noch gar nicht bewiesen wer da was angefangen hat. zeugen haben ja gegen die iraker ausgesagt. also noch ist es unklar aber nie zu früh urteilen und vermeide dieses schubladen denken @galatasaray:"dass jeder deutscher zumindest mehr oder weniger hass auf die ausländer hat" jeder mensch is anders, ich kenne deutsche die mehr mit ausländer rumhängen als mit deutschen.

    P.S. verstehe es nicht falsch, ich bin selber türke, aber mache nicht die fehler wie andere auch, wenn sie über uns denken z.B. alle türken sind schläger, usw. egal.

    mfg RaGe
     
  10. #9 4. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    Ich finde sowas generell schon abartig, so gegen Menschen fremder Herkunft die einem NICHTS getan haben so vorzugehen, wenn allerdings diese feigen Schweine auch noch eine Schwangere attackieren würde ich auch ausrasten.
    Stellt euch vor ihr würdet in der Türkei bzw jetzt in diesem Falle Irak und ihr wärt 15/16 und jemand würde eure Tanten so beleidigen und verletzten, ich glaube ich hätte die mehr als angespuckt ich hätte denen dick in ihre Eier getreten diese feigen Schweine!
     
  11. #10 4. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    da hast du schon recht, ich wäre außer mir, ich wüsste nicht wie weit ich gehen würde, ich bin mir sicher MIN. schwere körper verletzung, denn sowas lässt sich keiner gefallen (wenns die famillie betrifft) man sollte auch eingreifen, wenns kein famillienmitglied wäre, denn eine schwangere frau schlägt man nicht, weil sie ein unschuldiges heranwachsendes leben in sich trägt, also das reicht schon als grund.
     
  12. #11 4. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    solange übergriffe von ausländern auf deutsche nicht aufhören wird das auch nicht aufhören... so geschichten gibts überall und schon immer is traurig aber wahr
     
  13. #12 4. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    Ja, das ist echt Traurig das man soweit runtergekommen ist, das man Schwangere Frauen Krankenhaus reif Schlägt.
    Nur sollte man immer aufpassen, das es nicht so verallgemeinert wird, es gibt ja schliesslich auch "die" wo sich mit einem großen Abstand, von solchen Wesen fernhalten .
    Zur Zivil Courage, ist es in Deutschland nicht einfach. Hier gilt meißt der Gedanke lieber mische ich mich nicht ein, sonst bekomme ich auch was ab. Das kann ich einerseits verstehen, nur man muss lernen wenn man versucht immer weg zu schauen, dann gibt man denen den eindruck sie könnten das auch bei jedem machen,auch die anteilnahme dieses Thema. Die es Verstehen wollen tun es ^^


    Dies ist also dein Argument dafür ? eine Rechtfertigung ?
    Wann und wo hast du gesehen oder gelesen das Ausländer eine Deutsche Schwangere Frau Krankenhaus reifen geschlagen haben.Naja antworte mir bitte nicht darauf ^^.
     
  14. #13 6. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    Nö, ich find das ist der normale LAuf der Dinge. Wie hart es sich auch anhören mag. Es wird niemals so sein das sich einfach alle verstehen können. Es wird immer jemanden geben der den anderen nicht riechen kann. Mal ne Frage. Was wäre wenn wir absoluten Frieden hätten ? Wäre es dann nicht auch ein wenig langweilig ?
     
  15. #14 6. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    Sicher wird es immer wieder Übergriffe geben, aber es hat hier auch keiner von einem "totalen Frieden" gesprochen. Es geht einfach um den Fakt das bestimmte Randgruppen, damit meine ich nicht nur die rechte Szene sich immer mehr an wehrlose vergreifen. Mir ist das total egal ob die sich in gleichstarken Gruppen treffen um dann ihre ideologien durchsetzen. Das ist jedenfalls besser als es an Kindern, Schwangere etc. auszulassen. Soll doch jeder seine Anschauung von Welt und Leute haben, aber dann sollen bitte kein Anderer darunter leiden.
     
  16. #15 6. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    Deine Aussage, kann ich keineswegs unterstützen im gegenteil... Wie ich es immer Mitbekomme, lese, sehe, wenn Ausländer Deutsch schlagen, ist's immer so, das sie auf die Männer rauf gehen, was auch überhaupt nicht okay, aber auf eine frau überhaupt nicht und erst recht nicht auf eine Schwangere...!


    Ich kann grad und will auch nicht viel dazu sagen, außer das rechtsdelikte härter bestraft werden müssen in jederlei hisicht und allgemeinse auch Angriffe an Frauen!
     
  17. #16 6. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    ich hab leider schon viel zu oft mitbekommen das die ausländer frauen dumm anmachen und sie schubsen etc, wenn man dann dazwischen geht wird man geboxxt.... und wie im inet zu lesen ist sagen recht viele zugen aus das die ausländer angefangen hätten udn keine direkten angriffe auf die frau stattgefunden haben.
     
  18. #17 6. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    und in frankreich essen sie schneckenX(
     
  19. #18 6. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    lol...
    eine schwangere frau soll passanten anrempeln(oder auch noch boxxen).

    wo leben wir denn,
    eine schwangere denkt mehr an ihren kind als an sich...
     
  20. #19 7. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg


    Deine Frage mal dir selbst gestellt: Glaubst du alles was du im inet siehst?

    Denk mal drüber nach ;)

    Was wurde denn aus dem Fall wo jmd nen Hakenkreuz in die Hüfte eines Mädchens geritzt haben soll? Ich weiss es ist ein anderer Fall aber interessiert mich halt, weil schon in diesem Thread ungefähr die gleichen Kommentare kamen.


    Dann nehm ich jetzt mal Stellung zu diesem Thema:
    Wir haben also eine deutlich einseitige Berichterstattung im bewiesenermaßen linksgerichteten Spiegel. D.h. es wird nur eine Seite des möglichen Tathergangs betrachtet, welche aus der Sicht eines Verwandten des möglichen Opfers ist. Ohne die andere Seite, das heißt die möglichen Täter zu hören kann niemand hier im Forum auch nur den Ansatz eines Urteils fällen. Das wird hoffentlich der Polizei und dem Richter überlassen.
    Desweiteren handelt es sich hier, falls der Bericht der Wahrheit entspricht, natürlich um ein Gewaltdelikt welches in größtem Maße verurteilt werden muss. Eine Schwangere Frau (wenn man sich dessen bewusst ist, bzw. eine Frau an sich) bewusst zu attackieren, um diese zu verletzen sollte niemals entschuldigt werden. Dennoch wird in dem gesamten Bericht "nur" von einem Ellenbogen ins Gesicht geredet. Ich gehe davon aus, dass dies sicherlich nicht als Mordversuch zu bewerten ist ;).
    Außerdem haben Zeugen ausgesagt, dass die Gewalt von den Ausländern ausging. Deshalb muss man das gesamte Geschehen, wie es im Spiegel berichtet ist, vorerst erheblich anzweifeln.
    Natürlich hoffe ich, dass die richtigen Leute verurteilt werden und wünsche der Polizei und dem Richter (und dem Staatsanwalt) viel Erfolg.

    Marl Aktuell/Sonntagsblatt im Vest

    Baden-Württemberg: 16-Jähriger in Stuttgart bei einem Streit erstochen | Panorama - Mitteldeutsche Zeitung

    Fall Kristina Hani : 17-Jähriger verhaftet - Nachrichten Regionales - Berlin - DIE WELT

    http://www.bz-berlin.de/BZ/berlin/2007/09/21/transsexuelle-bvg-fahrerin/transsexuelle-bvg-fahrerin,geo=2532094.html

    So das sind jetzt mal 4relativ aktuelle Fälle. Lies sie dir durch und dann kannst du vielleicht deinen Beitrag editieren :)
    Wenn du noch mehr Fälle willst, frag mich einfach. Gibt Bücher voll mit Ausländerkriminalität, besonders an wehrlosen Opfern.
     
  21. #20 7. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

     
  22. #21 7. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    Unverschämt dreist ist das von dir, hier zu verbreiten wollen, das wenn es angriffe gibt von Deutschen Rechtradikalen wesen auf Menschen mit Migrationshintergrund, meist die Schuld der Ausländer ist. Noch dreister ist, das du Wörter wie "möglichen,Dennoch,nur" benutzt um die eigene Sache zu rechtfertigen. Du solltest selbst, dein Hintergrundwissen zu diesem Thema etwas aufrischen es wurden auch " Deutsche Polizisten angegriffen " zu dem war noch ein 2 jähriges Kind dabei das alles ansehen musste du.Die Frau war Tage lang im Krankenhaus. Propagandist ?Was versucht du den Leuten hier zu vermitteln mit "möglichen,Dennoch,nur"? mit links von einigen gewaltbereiter Ausländer ? Keiner hat "jemals" versucht zu vermitteln das Menschen mit Migrationshintergrund die Engel auf Erden sind. Ist nicht der inhalt vom Thema ^^. Welche Zeugen haben das gesagt, das die Gewalt von den Ausländern ausging.Das ist doch klar gewesen das sowas kommt "gekauften Zeugen" um die sache anders zu enden lassen .Mich würde es nicht wundern das es am Ende so geschildert wird, das es kein " Fremdenfeindlicher angriff " war, weil die wesen Proviziert wurden.In ein paar Tagen kommt bestimmt was, womit man die ganze Sache wieder in Vergessenheit bringt, und als Werkzeug werden die Ausländer benutzt . #So link sind die Deutschen Medien #


    Genau das ist es , weil sich angeblich keine "Zeugen gemeldet" haben. Scheint dieser Fall nicht glaubwürdig zu sein. Das haben die Medien gut hingebogen und schön vertuscht wie sie ja immer ziehmlich gut sind .

    Komm mit blos nicht " Ich habe es ja verurteilt das es falsch ist wenn es der wahrheit entschricht , das sind standard bezüge um sich rauszu reden ^^.
     
  23. #22 7. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    Du begreifst immer noch nicht auf welcher "Seite" die Medien sind. Warum wird denn z.B. über eine normale Bierzeltprügelei 2 Wochen lang auf der Titelseite berichtet wenn unter den Opfern Ausländer sind aber gleichzeitig über einen Mord an einem Deutschen in einer Großsstadt nichts?

    Die Worte "möglich" "vielleicht" etc benutze ich aus dem Grund, dass rein gar nichts bewiesen ist, nur weil ein linksgerichtetes Magazin darüber schreibt.

    Stell dir vor ich zeige dich an, dass du mich halbtotgeschlagen hast und das steht dann in der Zeitung. Bist du dann sofot der überführte Täter? :D
    Aber da du Ausländer bist würde das eh ned in der Zeitung stehen ;P

    Naja, es gab so viele Fälle in denen die Medien fast nichts berichtet haben (Ausländergewalt). Schau doch nur meinen letzten Beitrag an...

    Wie ich bereitsgeschrieben habe verurteile ich die Tat, wenn sie so stattgefunden hat. Nur urteile icht nicht darüber, solange es keinen Prozess gab, im Gegensatz zu dir. Du sagst aus, dass die Tat genau so stattgefunden hat obwohl es nicht bewiesen ist. Also bist du doch derjenige, der leise sein sollte :/
     
  24. #23 8. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    Wer hier es nicht verstehen möchte, und sich blenden lässt von den Medien ist klar . ;)

    In den Medien, muß darüber breichtet werden. Da jeder weiß wenn sie das nicht tun, würden sie von Internationlen Medien aueinander genommen " Deutschland tut viel zu wenig gegen Rechtsradikalismus " das würde dem Image schaden .
    Manche lassen sich halt damit blenden , und meinen die Medien seien auf der Seite der Ausländer.
    Nur ist das immer so, das wenn es zu einem angriff von Rechtsradikalen Deutschen gegenüber Ausländer kommt . Dann ist jeder voll ausem Haus " O Nein wie kann das passiern , sowas hat kein Platz in Deutschland , muss härter bestraft werden . So das geht so ungefähr 2 -3 Tagen so das es aufgepusht wird , und dann ? was geschieht, es kommen mehrere Meldungen und Nachrichten auf einmal, das Volk und die Leser werden überschüttet davon wie Ausländer so Gefährlich sind , oder gar in jedem ein Terrorist schläft u.s.w so was passiert ;)
    Der angriff der Rechtradikalen wird in Vergessenheit gebracht , das aktuelle die Bösen Ausländer ;) .
    was wirklich aus der Statistik wird von Rechtsradikalen angriffen kann man hier lesen , nur haben die hier diesmal nicht aufgepasst und sind aufgeflogen ;)

    http://www.netzeitung.de/deutschland/827331.html


    Mfg

    hf

    ;)
     
  25. #24 8. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg

    gewalt gibt es überall.. nur die motive unterscheiden sich. es gibt hier genau so viel, wenn nicht noch mehr gewalt von ausländern, da macht die presse aber nie so einen rummel. schwangere frauen zu attakieren? wie feige! nach 9 jahren noch fast kein deutsch sprechen? erbärmlich. wo bleibt hier die integration?

    ich denke der hass von ausländischen jugendlichen auf deutsche ist vciel größer als umgekehrt. diese ganze playa gangster generation läuft falsch. ausländer haben einen riesen zusammenhalt. drumm hat auch fast jeder deutsche angst sich gegen ausländergewalt zu wehren.. andersrum ist es bei den ausländern. sie lachen doch nur wenn es ärger mit deutschen gibt:( so sehe ich dass...
     
  26. #25 8. Dezember 2007
    AW: Fremdenfeindliche Übergriffe in Magdeburg



    Amigo, überleg doch mal was teilweise der Grund ist?

    Ich hab hier eben nen Comment von dir Spezi gelesen und da isses mir fast hochgekommen



    ich weiss nicht aber was soll so ein Verhalten gegenüber einer Person die dir ein halbwegs fundiertes Wissen aneignen will, damit du es hier in DE zu was bringst?*hust* so leute wie dich sollte man fristlos vom schulischen unterricht verweisen, frechheit

    Ist war OT aber darauf musste ich antworten.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Fremdenfeindliche Übergriffe Magdeburg
  1. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    587
  2. Antworten:
    25
    Aufrufe:
    999
  3. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    428
  4. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.194