Frischer Wind für den Spiele-PC

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von eagle!!, 4. September 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. September 2006
    Philips zeigt auf der IFA in Halle 22 sein neues amBX-System, dass sowohl im Wohnzimmer als auch am Spiele-PC im wahrsten Sinne des Wortes für frischen Wind sorgt. Die Hardware besteht aus LED-Lampen, zwei Ventilatoren und einer vibrierenden Handballenauflage.

    Das System wird über ein eigenes Protokol per USB gesteuert. Eine Software analysiert die Bildinformationen und passt dazu das Umgebungslicht an. Mit zusätzlichen Befehlen steuern Spiele die Ventilatoren und Vibrationen. Bei alten PC-Spielen ohne explizite amBX-Unterstützung leuchten lediglich die Lampen.

    Philips will über die offizielle amBX-Webseite ab November die ersten Kits verkaufen. In Deutschland soll das System erst ab April 2007 auf den Markt kommen. Man brauche Zeit für die Übersetzungen, hieß es.

    Angeboten sollen vier Konfigurationen: Das "Starter Kit" bringt nur die LED-Lampen mit, Ventilatoren und die Vibrationsmatte kann man separat hinzukaufen. Das Pro-Gamer-Kit bringt ein 2.1-Soundsystem mit. Die Lampen sind in den Lautsprechersatelliten integriert, was den nicht gerade kleinen Kabelsalat etwas vermindert. Wer bereits ein 5.1-Lautsprechersystem hat, kann die Surround- und Centerboxen wie gewohnt weiter nutzen. Nur das Premium-Kit bringt bereits alle Komponenten mit. Ein Preis steht noch nicht fest, aber Philips peile für die Premium-Version eine Region von 200 bis 300 Euro an. Zumindest ein Spiel, wahrscheinlich das Adventure "Broken Sword: The Angel of Death" von THQ würde mit den Systemen mitgeliefert. Außerdem lege man eine Musikabspielsoftware bei, die aus dem PC eine High-Tech-Lichtorgel mache.

    Für 2007 plane Philips auch Versionen, die mit Konsolen zusammenarbeiten. Für Wohnzimmerinstallationen setze man aber auf kabellose Systeme mit einem Surround-Soundsystem und integrierten LED-Lampen, Vibrationsmatten für den Boden und Ventilatoren. Schwieriger sei die Umsetzungen für Videofilme, da diese keine Steuerinformationen mitbringen. Hier werde es noch etwas dauern, bis Philips sein Angebot für Filmfreunde erweitert.


    Quelle mit Fotos


    wird sicher interessant was da so auf uns zu kommt xD

    vorallem dann bei egoshotter, mit ner flashbang .....
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. September 2006
    Hm ob man so ein Ding wirklich bracuht udn das für den Preis?
    Ich bin ganz zufrieden wie es jetzt is
     
  4. #3 4. September 2006
    Man, was denen nicht alles einfällt o_O
    Wind der einem beim laufen entgegenblässt, oder das dann erst bei rennspielen :D

    Aber ehrlich gesagt find ich das sinnlos. Nur gut dass mich keiner dazu zwingen kann sowas zu kaufen :D
    Also um die 300€ kann man sich auch was sinnvolleres zulegen. Obwohl die Ventilatoren im Sommer sicher praktisch wären :D
     
  5. #4 4. September 2006
    Die Meldung ist aber schon etwas alt :p

    Ich find das teil zwar überflüssig, aber es gibt bestimmt welche, die sowas haben wollen.
    Die Frage ist, ob das Teil auch Wärme und Kälte simulieren kann.
    Man stelle sich mal vor mit dem Teil Skisprinnger zu spielen xD
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...