Fristgerechte Kündigung in der Metallindustrie!?

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von QLiMaX, 31. Dezember 2008 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. Dezember 2008
    Moin Leute! Also hoffe mal dass es hier rein passt!
    Hab folgende Frage und leg einfach mal los:
    Habe also vor zu Kündigen! Hab 3 1/2 Jahre Ausbildung in meinem Betrieb hinter mir und 1 1/2 Jahre Berufserfahrung also nen Arbeitsvertrag hinter mir! Will nun Kündigen und hab gehört das es von Branche zu Branche (unabhängig vom Arbeitgeber) unterschiede gibt. Wie gesagt bin in der Metallindustrie und will ne ordentliche Kündigung durchziehen. Hab mal gegoogelt und irgentwo gelesen das man die Kündigung 3 Monate vor dem (gewünschten) enden des Arbeitsverhältnisses einreichen muss/soll! hat da jemand erfahrung oder das nötige wissen!? wäre korrekt wenn mir jemand ne antwort geben kann wann ich am besten kündige (Will nach den Sommerferien also am 12.8.09 wieder zur Schule gehen)! will das ganze glatt laufen lassen und auch kein stress mit meinem arbeitgeber haben! sonst könnte ich auch sagen :mad: u ab morgen komm ich einfach nicht mehr! also bis zum schulbegin hätte ich 1 1/2 jahre arbeitsverhältnis neben der ausbildung voll! hoffe mir kann jemand helfen! danke!
     

  2. Anzeige
  3. #2 31. Dezember 2008
    AW: Fristgerechte Kündigung in der Metallindustrie!?

    sollte eigentlich alles im arbeitsvertrag geregekt sein...
     
  4. #3 31. Dezember 2008
    AW: Fristgerechte Kündigung in der Metallindustrie!?

    cool :)
    <3 solche beiträge ^^ :spam: ...

    hab eben meine mutter gefragt:
    (is unternehmerin..., Diplom-Ingineurin und Politisch aktiv - um flames vorzubeugen)

    Ist von Betrieb zu betrieb unterschiedlich...
    Trotzdem hat Timer leider recht, das meiste sollte im Arbeitsvertrag stehen.
    Aber die Norm. vor kündigung ist ~3-5 Monate
    Je nach dem...
    Wenn du Mitte august, kündigen willst, würde ich die schriftliche kündigung ~März/April einreichen...
    So früh wie möglich halt ;)
    Nach oben hin ist da meines wissens nach keine Grenzen gesetzt..
    Könntest sie ihm eig. auch schon jetzt geben ^^hast ja nen grund ;)
    wäre aber glaube ich nicht förderlich für das gemeinsame arbeitsverhältnis in den nächsten 8 minaten :p

    noch fragen? :)
    Pm an mich ^^ hoffe ich das das alles richtig wiedergegeben

    mfg.
    Graphic
     
  5. #4 31. Dezember 2008
    AW: Fristgerechte Kündigung in der Metallindustrie!?

    Wenn du ein wirklich gutes Verhältnis zum Chef hast, rede am besten mit ihm und erkläre ihm deine Lage.
    Ansonsten kann ich dir das sagen, wie es bei uns abläuft. Wir sind auch in der Metallindustrie. Und die Leute die weniger als 6 Jahre im Betrieb sind haben eine 4 Monate Kündigungsfrist alles was drunter ist die sind dann bei 3 Monaten. Und immer zu 3 eines jeden Monats, sprich wenn du die Kündigung zum 01.05.09 abgibst würde die Kündigung ab dem 01.08.08 wirksam werden. So ist es zumindest bei uns.
     
  6. #5 31. Dezember 2008
    AW: Fristgerechte Kündigung in der Metallindustrie!?

    was soll an meinem beitrag spam gewesen sein (außer dem tippfehler; man beachte die uhrzeit).

    er enthielt auf eine zeile reduziert das, was du wiederholt hast. insofern ist dein beitrag spam, denn wenn du angibst, dass der regelfall 3-5 monate ist, dann hilft es dem TS nicht weiter. er wird eh in den arbeitsvertrag schauen müssen...

    achja... nochwas zum regelfall: es gibt tatsächlich leute, die längere zeit arbeiten ohne (schriftlichen) arbeitsvertrag (z.b. weit verbreitet in der gastronomie). deshalb auch dieser schöne konjunktiv in meinem ersten beitrag.
     
  7. #6 31. Dezember 2008
    AW: Fristgerechte Kündigung in der Metallindustrie!?

    huhu,

    hier mal n text über die ordentliche kündigung.

    Arbeitsrecht Arbeitszeugnis K

    es is in der regel viel einfacher wenn der arbeitnehmer kündigt :) als umgekehrt.
     
  8. #7 31. Dezember 2008
    AW: Fristgerechte Kündigung in der Metallindustrie!?

    Du kannst auch einen sog. Aufhebungsvertrag anstreben
    Hensche - Aufhebungsvertrag
     
  9. #8 18. Januar 2009
    AW: Fristgerechte Kündigung in der Metallindustrie!?

    Hmmm hab also mal nun im Arbeitsvertrag nach gesehen aber nichts gefunden. das einzigste was zur Kündigung drin steht ist das ich mich 3 monate vorher beim arbeitsamt melden muss...

    Ich werd jetzt einfach mal 3 Monate vorher die kündigung einreichen. Ob nun am 1.5 oder am 15.5 das weis ich noch nicht. Naja sollte die Kündigungsfrist länger laufen hab ich eigentlich noch genug rest Urlaub den ich nehmen kann um zur Schule zu gehen.

    Danke euch für die Hilfe!
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Fristgerechte Kündigung Metallindustrie
  1. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    9.740
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    604
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.607
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    790
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    682