Frontpanel vom Gehäuse lackieren

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Gimli_q, 15. Juni 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Juni 2009
    Hey Leute,


    habe vor ein kleines Projekt zu starten und meine aktuelle Hardware( X3 720BE, 4gb g skill, ati hd4870) in ein Fujitsu Siemens gehäuse einzubauen. Den möchte ich natürlich einbisschen modden und ein seitenfenster einzubauben,innen zu lackieren( schwarz) , lüfteröffnungen zu machen und außen zu lackieren( front panel) .


    Würde es reichen wenn ich das Panel(plastik) abschleife( schrift von siemens usw.) und danach einfach mit der spraydose drübergehen und anschließend mit klarlack versiegel????


    Welche empfehlungen habt ihr sonst für mich.


    Wie verstecke ich die kabel am besten , (habe leider kein modulares netzteil) ????


    lg gimli_q
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 15. Juni 2009
    AW: Frontpanel vom Gehäuse lackieren

    Aaalso...ich hab mein Gehäuse damals auch gemoddet...und wenn deine komplette Front aus Plastik ist dann würd ich da garnicht großartig mit Schleifen anfangen...damit zerstörst du dir nur die Oberfläche....ich hab einfach die Farbe aufgetragen und dann mit Klarlack drüber...wie du schon gesagt hast...und das hält jetzt schon seit Jahren!! Denke mal nicht, du dann ständig an dem Gerät rumfingerst und dauernd den Standort damit wechselst...also sollte die Farbe dann auch nicht abgehn ;)

    Zu den Kabel würd ich dir raten Passgenaue Kabel zu verwenden...sprich mit einer einigermaßen passenden Länge...eine weitere Möglichkeit wäre es die Kabel hinter der Hardware zu verstecken...hast ja vorne die ganzen Laufwerkschächte...dahinter kann man wunderbar Kabel verstecken...falls du dir ne Dämmung reinbaust auch dahinter ;)

    Und du hast ja auch erwähnt, dass du da ein Seitenfenster einbauen willst...vorgefertigt oder selbstgebastelt? Wenn du dir dann "Glas" dafür zulegst verzichte auf das günstige Bastlerglas aus dem Baumarkt und leg lieber etwas mehr Geld an für richtiges Plexiglas...das zerkratzt dann nicht so schnell...aber wenn du halt nicht viel dran rumfingerst kannste natürlich auch das Basterglas nehmen...hält genauso^^

    Naja...denke das reicht erstmal...bei weiteren Fragen einfach PN an mich :p

    So long MiQo
     
  4. #3 15. Juni 2009
    AW: Frontpanel vom Gehäuse lackieren

    ich bin lackierer vom zweiten beruf
    und kann dir nur raten kunststoff activator mit zu verwenden;)
    hält besser als nur bissl drauf sprühen
     
  5. #4 15. Juni 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Frontpanel vom Gehäuse lackieren


    Hey,


    also ich habe noch im keller Plexiglas gefunden und will es verwenden und natürlich selber ausschneiden , sonst würde es ja kein spaß machen , xD

    Innen wollte ich nicht alles lackieren ,sondern nur das sichtbare.



    Das gehäuse ist ziemlich robust und passt perfekt für mein PC. außerdem wenn meine eltern ein weiteres gehäuse sehen( z.b wenn ich ein neues kaufe um mir den kramm zu ersparen) dann rasten die aus , xD.

    Unten ein Bildchen davon wie ich es mir ca. vorstelle.

    [​IMG]
     
  6. #5 15. Juni 2009
    AW: Frontpanel vom Gehäuse lackieren

    Wie meinst du das mit den Löchern...soll da auch noch Plexiglas hinter oder willste da nur so Bohrlöcher haben?

    Plexiglas ist auf jeden Fall 'ne gute Wahl...nur achte auf die Dicke...sollte es recht dünn sein setz die Bohrungen nicht zu weit an den Rand...dann kann es schnell mal brechen...

    Was ich dir vielleicht zur Verschraubung raten kann sind Inbus-Zylinderkopfschrauben....hab ich bei mir auch verwendet..sieht ziemlich edel aus...

    ...aber das ist ja alles geschmackssache....will auf jeden Fall das Ergebnis deiner Arbeit sehn ;)
     
  7. #6 15. Juni 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Frontpanel vom Gehäuse lackieren

    hey,

    da sind schon löcher ausgestampft, sind quadratisch und ca. 4x4 mm groß über die ganze fläche verteilt.

    jop,danke für denvorschlag , sieht gut aus^^.


    mit welchem gerät kann ich das den alles ausschneiden???

    also das fenster würde sogar mit der flex gehen , aber die lüfter leider nicht ( 2x 12cm; 8cm; 9cm) Da kommt noch ne kleine lüftersteuerung dazu.

    [​IMG]

    lüfter habe ich jetzt rot markiert und die andere fläche des seitenteiles groß umrundet( auch rot)

    wird natürlich alles besser aussehen

    leider habe ich das frontpanel schon einbisschen geschliffen und will unten die schrift ganz weg haben ,, nacher wird es noch mit feinem schleifpapier bearbeitet und gereinigt.
     
  8. #7 16. Juni 2009
    AW: Frontpanel vom Gehäuse lackieren

    Auf deiner skizze sieht's aber stylischer aus (scheibe schräg verbaut). Die lüfteröffnung zerstört die schöne optik und ist btw schwieriger zu realisieren

    €: Hmm ein dremel wär perfekt dafür. Ansonsten stichsäge o. sägeblatt (also per hand).
     
  9. #8 16. Juni 2009
    AW: Frontpanel vom Gehäuse lackieren


    Also die schrift sieht ziemlich tief aus wenn du basteln willst :) besorg dir zwei komponenten spachtel die machs da schön drüber und dann schleifst es fein hin!
    die kleinen fenster würde ich mit nem dremel rausarbeiten was du halt zuhause hast!
    viel glück noch:)
     
  10. #9 16. Juni 2009
    AW: Frontpanel vom Gehäuse lackieren

    haftvermittler und füllern danach lackieren

    silikonentferner sauber machen nicht vergessen

    alles andere mini trennscheibe dremel

    gruss
     
  11. #10 16. Juni 2009
    AW: Frontpanel vom Gehäuse lackieren

    Grundsätzlich ist Modding ne gute Idee. Ich würde allerdings sagen dass das Case für deine Hardware zu klein bemessen ist, bin mir gar nicht sicher ob da nicht nur microATX Boards reinpasen.

    Ich hab schon einiges gemodded und so alte Kisten sind immer verlockend, da sie grad vorhanden sind, im Schnitt auch stabiler ausgeführt sind als der aktuelle Billigramsch und durch klare Linien viel besser modbar, ABER wenn man wirklich aktuelle Hardware reinpacken will und dazu noch so ein kleines Case wie du gewählt hat merkt man schnell dass es für damalige Hardware entworfen wurde.

    Es passen nicht alle ATX Boards, es ist kein wirkliches Kühlsystem vorgesehen sprich nur eine 80er Öffnung vorne (kein Problem, Dremel FTW) aber aktuelle Standards wie ein 120er hinten für Abluft oder belüftete Festplattenkäfige fehlen eben Komplett. Zusammen mit dem geringen Volumen (kein Platz unter der Graka, CPU Kühler klebt unterm Netzteil) führt dies immer zu Temperaturproblemen und damit auch zu ner üblen Lautstärke.
    Alles außer LowPower mini Mods fangen wirklich erst ab nem Midi Tower an. Ich spreche aus Erfahrung, geiles Case gebaut quasi umsonst da altes Zeug noch rumlag und hinterher hat man keine Freunde dran weil es im Alltag zu viele Nachteile produziert. Schade um die Arbeit wenn man sich ein andres bauen muss weil keine weitere Platte oder keine fullsize Grafikkarte reingeht.
    70% von Modding sind genaue Planung, nur so wirds der Hammer.

    Wenn dus trotzdem probieren willst:
    Farbe auf purem Kunststoff braucht immer erst sog Kunststoff-Haftvermittler, dann normaler Haftgrund dann Farbe, dann Klarlack. An sonsten ist die nach drei mal tragen ab. Es gibt zwar ausnahmen aber der bei Cases verwendete Kunststoff ähnlich wie die graue EMV Pampe bei dem alten Gehäusen sind äußerst resistent gegen Beschichtung und Lackieren kostet Geld und Nerven vor allem wenn man es zwei mal machen darf, da sind die 5€ mehr zu verschmerzen.

    Hab wie gesagt das gleiche Case durch und den Schriftzug musst du vollständig abschleifen bis du mit geschlossenen Augen nicht mehr fühlst wo er war. Normal ist die Front dann recht zerschrammt also ne Runde Feinspachtel drauf (eher kein Füll- oder Glasfaserspachtel da du nur minimale Unebenheiten zu glätten hast und du die beiden andren nicht wirklich auf einigermaßen Lackierfinish glätten kannst, von der unbrauchbaren Verarbeitungskonsistenz nicht zu reden). Wer noch nie gespachtelt hat übt besser vorher an irgend was mit ner rauhen Oberfläche Spachteln und Schleifen, first try am Mod kostet schnell ne neue Front.

    Seitenwand: Alles über 30cm Schnittlänge kommt mit nem Metallsägeblatt für ne Stichsäge günstiger als ein Stapel Dremelscheiben, Feilen musst du sowieso. Plexi kommt normal hinter die Seitenwand, Schrauben hält gut, Kleben ist clean. Entweder du feilst die Metallschnittkanten richtig glatt oder du brauchst noch Kantenschutz. Noch ein paar Tipps, Fenster sehen besser aus wenn sie ne Symmetrische Form haben, sprich auf der Zeichnung endet es in rechten Winkeln mit unterschiedlich langen Schenkeln. Die vielen Löcher kann man zuspachteln oder mit ner matt geschliffenen beleuchteten Plexischeibe hinterlegen dann sind se homogen ausgeleuchtet.
     
  12. #11 16. Juni 2009
    AW: Frontpanel vom Gehäuse lackieren

    Hey,

    also die skizze auf dem bild ist nur grob gezeichnet, natürlich wird nacher alles millimetergenau abgemessen ,

    das kühlproblem macht mir auch sorgen ,aber ich habe mir vorgestellt das gehäuse mit paar weiteren lüfter auszustatten wie ,

    der seitenlüfter , vorne ein 12cm lüfter, hinten mit 9 cm lüfter und unten noch ein 12 cm lüfter,

    die wollte ich dann alle mit staubschutzfilter ausstatten.

    Die kompos passen gut rein , für die grafikkarte ist noch genug platz und für die cpu habe ich auch ein scythe shuriken betriebsbereit.

    In das gehäuse passt höchstens ein MATX board.


    Wie ist es mit dem gehäuse inneren, ich wollte ihn ganz normal mit schwarz lackieren(spraydose). Wird es auch so hinhauen oder muss ich das auch so vorbereiten mit haftschutz usw.

    bw sind raus

    großes dank an "M4v3rick"


    lg gimli_q
     
  13. #12 17. Juni 2009
    AW: Frontpanel vom Gehäuse lackieren

    Es gibt unterschiedliche Arten von Beschichtung im inneren des Gehäuses. Es ist auch etwas abhänging von deiner Farbe ob sie auf unbehandeltem Untergrund hält. Haftgrund ist nie falsch, besser Vorsicht als Nachsicht.
    Die gesamten Innenflächen kann man nie per Hand anschleifen also kann man es auch lassen da der Lack innen auch recht wenig belastet wird außer beim Komponeteneinbau.

    Es ist zu beachten dass diverse Schiebe- und Klemmmechanismen durch die zugekommenen Farbschichten nicht mehr funktionieren können bzw. Gewindelöcher auf dem Mainboardtray verschließen also aufpassen.
    Ist das Board drin sieht man sowieo nicht ob überhaupt Farbe dahinter ist.
    Weiter ist es praktisch sich kleine Unterlegscheiben (können auch simple dünne runde Pappstücke sein) für die sichtbaren Schraubverbindungen zu suchen bei denen Schrauben direkt mit dem Kopf auf Lack sitzen (z.B Bei den Schrauben für die Seitenwände außen oder verschraubte Slotbleche). Der Lack hält zwar etwas aus aber den Kopfreibmoment beim Anziehen verkraftet, auch bedingt durch die Rippen bei den Standardschrauben keiner.
    Beim Anziehen kann der Lack abplatzen und sich vor dieser Stelle aus weiter Lösen da er nie 100% sitzt.

    Zur Belüftung: Meiner Erfahrung nach Zerstören zusätzlich eingebaute Seitenlüfter den Luftstrom von üblicherweise vorne unten nach hinten oben. Es gibt Ausnahmen bei sehr heißen Grakas oder den Lüftern > 250mm die quasi alles übernehmen. Unten bringt auch wenig da der im Schnitt nur als Staub- und *******uger arbeitet. Bei Wärmestau hilft entweder ne perforierte Seitenwand oder Topblowhole.
    Staubfilter hab ich schon einige durch, bisher hat keiner wirklich funktioniert. Das Grobe kommt nicht rein, den feinen Staub lassen sie durch und mann muss trotzdem reinigen, wobei das Grobe sowieso rausginge. Sie schränken den Luftstrom eben enorm ein, was wieder auf das Geräusch und die Hitze geht.
     
  14. #13 17. Juni 2009
    AW: Frontpanel vom Gehäuse lackieren

    du könntest auch zum lackieren die nieten wegbohren dann lackieren und wieder vernieten und richten

    gruss
     
  15. #14 17. Juni 2009
    AW: Frontpanel vom Gehäuse lackieren

    Mach dir im gehäuseboden vorne ein loch rein, ruhig etwas größer als ein 120er lüfter. Hinten solltest du dann die ausblasenden löfter montieren, die luft wird durch das bodenloch hineingezogen. Ein einblasender lüfter könnte den luftstrom theoretisch ebenfalls zerstören.
     
  16. #15 17. Juni 2009
    AW: Frontpanel vom Gehäuse lackieren

    an deiner stelle würde ich es mit acryl oder so nem quatsch kleben. Somit brauchst du keine Angst zu haben, dass es beim Bohren springt. und du hast keine Löcher im Case.
     
  17. #16 17. Juni 2009
    AW: Frontpanel vom Gehäuse lackieren

    Die nieten habe ich bereits weggebohrt und das gehäuse in einzelteile zerlegt.

    Ich würde das gehäuse noch gerne dämmen.

    Würde das helfen um lautstärke zu reduzieren???

    Die löcher will ich genau so wie " Maverick" gesagt hat mit Plexiglas drüber und mit LED ausleuchten , bin mir sicher das es echt nicht schelcht aussehen würde.

    Wieviel LEd muss ich denn verbauen dass es dann ganz ausleuchtet???

    Die Muss ich ja senkrecht und waagrecht verbauen oder ?


    der Luftstrom ist echt ne heitle sache, habe gedacht vllt die Grafikkarte mit anderem Kühler austzustatten.

    weil sie in meinem jetztzigen gehäuse "Aerocool M40" trotz 2 x12cm kühler vorne recht heiß wird , im idle 68 grad.


    was ist wenn ich das gehäuse Sandstrahlen lasse??? kostet doch nicht so viel oder ???
    Danach noch Grundierung und dann lackieren und Versiegeln mit Klarlack.

    Was sagt ihr dazu???




    lg gimli_q
     
  18. #17 17. Juni 2009
    AW: Frontpanel vom Gehäuse lackieren

    Gehäuse zerlegen ist immer so eine Sache. Gute Gehäuse bekommt man wieder brauchbar zusammen aber vor allem halbherzige Konstruktionen kann man wieder vernieten so oft man will sie werden nie wieder steif/stabil, bei denen halten dann nur die Seitenwände das Case zusammen.

    Sandstrahlen ist normal zu teuer und eigentlich auch überzogen bei so einem Projekt.
    Man muss immer die Relation sehen, Zerlegen/Sandstrahlen aber dann günstigen Lack aus der Dose mit zu weichem Klarlack und ohne Polieren. Da kann man leicht Geld verschwenden.

    Je nach Größe der Fensterfläche bringt ne Dämmung nur noch bedingt etwas. Mit dem Matten kann man dann lediglich etwas Körperschall fangen bzw Aufschwingen verhindern. Die richtig lästigen Tonfrequenzen dringen dann leider durchs Plexi und die großen Lüftungslöcher. Hinzu kommt dass die Matten nie so toll aussehen und grad mit einem Window sollte man auf die Optik innen achten sonst ist der Ganze Effekt ja umsonst.

    Zur Beleuchtung des Plexi: Anzahl und Anordnung hängt stark von den verbauten LEDs ab (Durchmesser, Leuchtstärke und Abstrahlwinkel). Normal reichen alle 3cm eine 5mm LED in der Stirnseite oben und unten, ist aber geschmackssache musst du ausprobieren.
     
  19. #18 17. Juni 2009
    AW: Frontpanel vom Gehäuse lackieren

    Minimal schon, die temps steigen dadurch aber meistens. Der luftfluss darf dadurch nicht behindert werden. Wenn laute hardware verbaut ist, geht der effekt gegen 0

    Zur graka: Accelero S1 oder musashi. Dazu 1-2 langsam drehende lüfter drunter. Evtl. noch ne rückseitenkühlung zur entlastung der SpaWas.

    Sandstrahlen ist ne gute idee. Die dinger kosten nicht viel, ergo kann der prozess auch nicht allzu viel kosten.

    MfG

    €: wenn du das innere schwarz lackierst, werden dir die leds nicht viel nutzen. Nimm lieber was helleres, weiß z.B. :p
     
  20. #19 17. Juni 2009
    AW: Frontpanel vom Gehäuse lackieren


    also in weiss würde das innenleben bestimmt nicht schlecht aussehen aber staub sieht man sehr gut und falls es zerkratzt fällt es auch mehr auf, in schwarz wäre natürlich bisschen vorteilhaft, aber mal sehen vllt auch in weiss^^.


    Kann ich den 80 mm Lüfter auch mit feinem stichsägeblatt ausschneiden oder???

    Das Dremel Werkzeug ist nicht schlecht, ist mir aber wahrlich zu teuer( 50€) für mein erstes Projekt.

    Würde ein Lüfter unten viel Nützen oder eher nicht???? Oben kann ich elider keinen enibauen ,weil das NT und der Laufwerk schon ziemlich nah aneinander liegen^^.

    MIt was Kann ich die restlichen Löcher zudecken???? will das alles löcher verdeckt sind nach außen, außer den Öffnungen für die Lüfter. Schweißen???



    lg
     
  21. #20 17. Juni 2009
    AW: Frontpanel vom Gehäuse lackieren

    Ja, etwas Vorsicht beim Schneiden und viel Feilen.

    Spachteln. Schnell, sauber und auch nach möglichem Schweißen unvermeidbar.
     

  22. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Frontpanel vom Gehäuse
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    753
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.138
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    866
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    564
  5. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    732