[FTP] Pubs taggen

Dieses Thema im Forum "Filesharing Tutorials" wurde erstellt von sLy, 27. Dezember 2004 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. Dezember 2004
    Pubs taggen

    Hi,
    ich habe folgendes für euch gefunden (Also nicht selber geschrieben).

    Viel Spaß.

    -------------------------------------------------------------------------------------
    Hier mal eine kleine Beschreibung zum Thema NT-Pubs taggen / DIRs locken.

    Als Tagging bezeichnet man es, wenn man auf einem Pub ein DIR anlegt, das ihn makiert, d.h. Scanner, Tagger, Filler und Crew

    angibt.


    ************** HINWEIS **************
    Man sollte seinen FTP-Client auf Detailansicht einstellen, denn das Datum des Ordners ist wichtig. Wenn ein Tag älter als 2

    Wochen ist und nicht "retagged" also erneuert wurde, darf man den Pub in Besitz nehmen, ihn also selber taggen und nutzen.

    Wenn der Tag jünger als 2 Wochen ist --> DISCONNECTEN. Man hat dort dann nichts verloren. Wer sich nicht an solch einfache

    Regeln halten kann, ist unverschämt, n00b, fördert Rivalität in der Szene und schadet ihr damit.
    ************** HINWEIS **************

    Wer sich als Tagger betätigt muss gleichzeitig das Screenen beherrschen um seinen Job gut zu machen. Screening ist nichts

    anderes als das überprüfen eines Pubs auf Tags und gelockte und versteckte Verzeichnisse - vornehmlich um herauszufinden, ob

    der Pub schon getagged ist.

    Wenn der Pub frei ist oder nur Tags die älter als zwei Wochen sind enthält, kann man diese löschen und mit dem Taggen

    beginnen. Dabei muss man beachten, das Pubs mit NT oder UNIX-Betriebssystem unterschiedlich getagged werden. Das liegt daran,

    daß man in seine Tags kleine Maßnahmen einbaut, die Unbefugten das Betreten und Löschen der DIRs zumindest erheblich

    erschwert.



    ************** NT taggen **************
    Dieser Teil beschäftigt sich mit dem Taggen von NT-Pubs.


    Verfahren 1: SpaceDIRs

    Bei diesem Verfahren verwendet man zum Sperren eines Ordners Verzeichnisse, die nur aus Leerzeichen bestehen:

    Man legt im root-Verzeichnis des Servers seinen Ordner an:

    mkd /tagged4fxpSC/

    Nun legt man darin ein Unterverzeichnis namens / / an:

    mkd /tagged4fxpSC/ /

    Nun legt man ein weiteres Unterberzeichnis an:

    mkd /tagged4fxpSC/example/

    Und darin wieder ein SpaceDIR und ein weiteres Unterverzeichnis:

    mkd /tagged4fxpSC/example/ /

    mkd /tagged4fxpSC/example/stuff/

    Den Pfad tagged4fxpSC/example/stuff/ kann man nun nur noch betreten (cwd tagged4fxpSC/example/stuff/), wenn man den

    kompletten Pfad kennt denn die Ordner, die SpaceDIRs enthalten lassen sich auf normalem Weg nicht mehr öffnen. Dazu muss man

    zuerst die darin enthalten Space DIRs von der untersten bis zu obersten Ebene löschen. Hierzu muss man auch wissen, wieviele

    Leezeichen verwendet wurden.

    Man kann dieses Verfahren weiterhin verwenden, um versteckte Verzeichnisse zu erstellen:

    mkd / /

    mkd / / /

    mkd / /ourtag/

    Wenn man den Pub nun mit einem normalen FTP-Clienten besucht, wird dieser Ordner nicht dargestellt. Allerdings muss man auch

    damit rechnen, daß man evtl. auch von anderen Taggern übersehen wird, die es meiner Meinung nach dann auch lassen sollten,

    denn vor dem Taggen ist ein Pub auch auf "unsichtbare" Tags zu überprüfen.


    Verfahren 2: Illegale Namen:

    Wenn man Namen wie z.B. /com1/, /lpt9 / etc für seine Ordner verwendet erschwert daß das Löschen zusätzlich, da es sich für

    Windows eigentlich um nicht gültige Dateinamen handelt.


    Verfahren 3: Die Punkt-Methode:

    Man fügt zusätzlich Punkte in den Pfad ein:

    mkd ./ . locked . / /

    mkd ./ . locked . /stuff/

    (Betreten mit cwd ./ . locked . /stuff/)

    Die Punkte haben zur Folge, daß NT Teile des Pfades für Dateien hält. Das liegt an der Kovention .<dreiZeichenEndung>.

    Bei allen Methoden sollte man natürlich wesentlich mehr Unterverzeichnisse verwenden um eine Wirkung zu erzielen. Es

    empfiehlt sich auich grundsätzlich, alle Methoden zu kombienieren.
    ************ NT taggen ENDE ***********


    ************* UNIX taggen *************
    Beim Taggen von UNIX-Pubs bedient man sich eines anderen Verfahrens:

    Man nutzt die Eigenschaft des Zeichens "ÿ". Dieses Zeichen erzeugt man mit ALT + 152 oder ALT + 0255. Dieses Zeichen löscht

    unter das nächste zeichen im Pfadnamen:

    mkd /ÿÿLockedÿ/

    erscheint in der Verzeichnisliste als

    /ÿocked/

    und kann somit nicht betreten werden. Nur wenn man den ganzen Pfadnamen eingibt (cwd /ÿÿLockedÿ/) kommt man in den Ordner.

    Damit das ganze nun sinnvoll wird, sollte man auf jeden Fall auch "ÿ" in die Mitte des Pfadnamens einbauen, um die

    Wahrscheinlichkeit zu senken, daß Leute durch einfaches Ausprobieren in den Pfad kommen. Ausserdem sollte man wieder viele

    Unterverzeichnisse verwenden.
    *********** UNIX taggen ENDE **********


    Es gibt noch ein Verfahren, das beim Taggen angewendet wird - das erstellen sogenannter Maze-DIRs. Maze heisst auf deutsch

    nichts anderes als Labyrinth und genau so funktioniert diese Methode:

    Man erstellt z.B. 10 Verzeichnisse:

    mkd /1/
    mkd /2/
    mkd /3/
    mkd /4/
    mkd /5/
    mkd /6/
    mkd /7/
    mkd /8/
    mkd /9/
    mkd /10/

    In jedem dieser Verzeichnisse erstellt man 10 Unterverzeichnisse:

    mkd /1/1/
    mkd /1/2/
    mkd /1/3/
    ...

    mkd /2/1/
    mkd /2/2/
    mkd /2/3/
    ...

    ...

    immer so fort....

    Und der Stuff liegt hinterher im Ordner /5/8/6/2/9/1/ - Viel Spass beim Suchen!

    Dieses Verfahren sollte man mit den anderen - je nachdem ob man UNIX oder NT taggt kombinieren. Ausserdem den Ordnern am

    besten Namen geben statt Zahlen, die habe ich hier nur für die Anschaulichkeit verwendet.


    ************** HINWEIS **************
    Manchmal funktionieren diese Verfahren nicht richtig - deshalb sollte man seine Pfade nach dem Taggen immer ausführlich
    testen!
    ************** HINWEIS **************

    mFg
    sLy
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - FTP Pubs taggen
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    4.062
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    454
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    614
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    550
  5. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    520