Führerschein zurück auch ohne MPU?

Dieses Thema im Forum "Auto & Motorrad" wurde erstellt von Wattilein, 29. Januar 2016 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. Januar 2016
    Hallo, Hallo alle zusammen.
    Ich hätte da mal eine Frage und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Am besten sind natürlich hilfreiche Tipps oder eigene Erfahrungen, die ihr evenbtuell schon persönlich gemacht habt. Alsoooo... ich habe etwas Mist gebaut. Große Geschichte erspare ich euch. Mein Führerschein wurde entzogen und ich soll (um ihn zurück zu bekommen) eine MPU machen. Ja, weder Zeit noch groß die Lust ist da. Gibts da eine andere Möglichkeit? Weiß da einer was? Hab gehört man kann sich auch ein Gutachten erkaufen?? Stimmt das? Her mit den Erfahrungen!
     

  2. Anzeige
  3. #2 29. Januar 2016
    AW: Führerschein zurück auch ohne MPU?

    ich hab auch schon mal davon gehört, dass man sich ein positives MPU-Gutachten kaufen kann.. Ist aber hundertpro illegal und wenn das auffliegt hast du noch mehr Ärger am Hals. Ich meinte mich zu erinnern, dass es auch ne Möglichkeit gibt, den Führerschein ohne MPU zurückzubekommen (weil mein Fahrlehrer sich immer einen Spaß dadraus gemacht hat) und hab mal in die richtung gegoogelt und das hier gefunden:

    Hat ein Fahrer nicht das nötige Geld für die Untersuchung, dann kann er die MPU auch umgehen. Allerdings muss er dafür einige Zeit auf seinen Führerschein verzichten, denn die MPU hat eine Verjährung. Genauer gesagt, muss der Fahrer 15 Jahre lang warten, bis die Verjährung der MPU eintritt. Nach dieser Zeit, kann der Führerschein fürs Auto ohne die MPU neu beantragt werden. (Quelle: ➥ Der MPU-Ratgeber - fuehrerscheinfix.de )

    Mein Fahrlehrer hatte nämlich immer erwähnt, dass es geht und alle haben große Augen gemacht bis er dann sagte "Tja, da müssta halt nur 15 Jahr warten" ;) Auf der Seite haben die übrigens auch nen ratgeber zum Thema MPU, vielleicht liest du dir den besser mal durch anstatt dir Sachen zu überlegen, wie du dich rausschummeln kannst.. Wird ja nen Sinn haben das du eine machen musst. Ansonstzen viel Erfolg! Sabrina
     
  4. #3 29. Januar 2016
    AW: Führerschein zurück auch ohne MPU?

    Ein Bekannter von mir hat sich in UK für 3000Pfund einen Führerschein gekauft, nachdem er ihn in DE verloren hat. Er meinte dann, den können die Beamten ihm nicht abnehmen bla bla. Er wurde dann nach ca. einem Jahr kontrolliert und musste 850€ zahlen wegen fahren ohne Führerschein. Den UK Schein durfte er allerdings behalten :D :D
    Ein anderer Bekannter hat das ganze durchgezogen, aber bisschen mehr gesoffen als sonst und das wurde auf Suchtverlagerung ausgelegt und er musste von vorne beginnen.
    Noch einer hat das ganze durchgezogen, nicht gesoffen, ist zu Beratungsstunden, hat den Psychologen erzählt er sei bekerht und hat ihn wiederbekommen.

    Ich empfehle dir, es einfach ein Jahr lang sein zu lassen und das Ganze durchzuziehen. Sonst hängt dir das dein Leben lang nach...
     
  5. #4 29. Januar 2016
    AW: Führerschein zurück auch ohne MPU?

    Okay, cool, danke euch beiden schonmal für eure netten Tipps und den Erfahrungsaustausch! Finde ich schonmal sehr informativ!
     
  6. #5 1. Februar 2016
    AW: Führerschein zurück auch ohne MPU?

    Als ich in deiner Situation war habe ich mich auch über alternative Lösungen informiert.

    Letztendlich habe ich dann doch die normale MPU gemacht.
    Die "Angebote" die ich gefunden habe waren mir zu riskant.
    Wenns blöd läuft zahlst du ein Haufen Geld und am Ende klappts dann doch nicht.

    Ich habe ein halbes Jahr lang Screenings gemacht (bei Caritas, dort haben die nur knapp die Hälfte gekostet, musst dich aber vorher erkundigen ob die auch anerkannt werden), ein Vorbereitungskurs und habe die MPU dann beim 1. Mal bestanden.
     
  7. #6 1. Februar 2016
    AW: Führerschein zurück auch ohne MPU?

    Und darauf wird es auch hinauslaufen. So blöd sind unsere Politiker nun auch wieder nicht.
    Der EU-Führerschein ist zwar grundsätzlich überall in der EU gültig, allerdings nur, so lange er nicht rechtskräftig eingezogen, beschlagnahmt wurde bzw. die Fahrerlaubnis von einer MPU abhängig gemacht wird.
    Auf gut Deutsch: Die Fleppe ist weg und bleibt weg. Viel Spaß bei der MPU.
     
  8. #7 12. Februar 2016
    AW: Führerschein zurück auch ohne MPU?

    Puuuhh.... ja da kann ich mich ja auf einiges gefasst machen
     
  9. #8 12. Februar 2016
    AW: Führerschein zurück auch ohne MPU?

    naja, aber wenigstens hast du jetzt schon mal ein paar Tipps bekommen und weisst, worauf du ungefähr achten musst, um nicht durchzufallen und beim nächsten Mal hältst du dich halt an die Regeln ;) Schönes Wochenende!
     
  10. #9 12. Februar 2016
    AW: Führerschein zurück auch ohne MPU?

    Jup... naja, man kann daraus nur lernen. Besser ist es wohl.
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...