Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

Dieses Thema im Forum "Auto & Motorrad" wurde erstellt von LineZero, 6. September 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. September 2007
    hab gestern meine erste theoriedoppelstunde gehabt, mach führerschein klasse B.
    nun meine frage(n) :

    habt ihr als ihr euren führerschein gemacht habt viel gelernt etc. oder habt ihr einfach nur die zusatzfragen der bögen gelernt und bisschen im unterricht aufgepasst?^^
    mir kommt die theorie so verdächtig leicht vor ?( und das meiste is ja einfach logisches denken, bin etwas faul, hab aber keine lust deswegen evt. noch durch die theoret. prüfung zu fallen ...
    auf was soll ich also besonders achten, brauch paar erfahrungen und tips ;)

    mfg linezero
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    Also ich habe die Fragebögen einmal durchgemacht weil sich ja die fragen ja darin mehrmals wiederholen. Dann siehste ja am besten selbst wie viel fehler du immer machst in den Bögen.

    mfg hollywood
     
  4. #3 6. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    joa hab mich auch dazu bequemt zu lernen aber bin nur bis bogen 40 gekommen und mach morgen meine theo prüfung

    eig ist alles easy und logisch aber n bisschen lernen würd ich schon
     
  5. #4 6. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    Hi,
    du drauchst nicht viel lernen,es reicht wenn du max.2x die fragebögen durchgehst das sollte reichen.
    es stimmt das sich die fragen später immer wieder wiederholen.ein kleiner TIP von mir Lies dir diefragen in der prüfung genau durch und kreuze nicht wild an weil du meinst du kennst die antwort,denn es kann durch aus sein das manche fragen anders rum gestellt sind aber die antworten die selben sind!!(will dir keine angst machen ist nur ein gut geneinter tip von mir)

    nur keine angst,das klapt schon !!!!!

    Gruß
     
  6. #5 6. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    Hab erst 3 Tage vorher angefangen zu lernen! Hatte die Möglichkeit mit dem Fahrlehrer gemeinsam die Theorie zu pauken, was sehr hilfreich war! Hab mein Führerschein schon 2 Jahre! Würde dir vllt empfehlen die Bögen mit der CD zu lernen, die es bei der Fahrschule gibt!
     
  7. #6 6. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    Hab alle Bögen ein mal durchgemacht damals.
    Bin hin, und hab den wohl schlimmsten bogen überhaupt gekriegt -.-
    Gab volle 12 Punkte für mich -.- (omfg-.-)

    Bin dann ohne zu lernen nochmal in 2 Wochen hin, und hatte 0 Punkte.
    Der Bogen dann war nichts im Vergleich zu dem den ich damals hatte o.0

    Ich denke es hängt auch viel vom Bogen ab.
    Solltest mindestens alle Bögen einmal durchmachen wenn du fit sein willst.
     
  8. #7 6. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    also wen du im theorie unterrich gut aufgepasst hast und so ziemlich jeden Bogen durchgemacht hast und die fragen die du falsch hattest nochmal durchgehst dan dürfte nix schief gehn:p .
     
  9. #8 6. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    war nur immer in theorie, und da habn wir an sonem pc prog jeder pro stunde 2 bögen oder so gemacht.. dann halt da nur im halbschlaf sein, d.h. bisschen zuhören, und mehr war bei mir nich nötig. hab bestanden :-\
     
  10. #9 6. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    Also ich hab bis jetzt noch nie richtig gelernt. Bei mir in der Fahrschule kann man sich am Anfang diese Bögen nehmen, ausfüllen und anschließend selbst kontrollieren. Das übt auf jeden Fall ungemein.
    Wenn es auf die Prüfung zugeht, bei mir jetzt der Fall, dann lern ich auf jeden Fall auch. Ist halt schon wichtig, wenn man nicht durchfallen möchte^^
     
  11. #10 6. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    Ich hab die Bögen erst am Wochenende vor der Prüfung durchgemacht ^^. Ich würde an deiner Stelle auf jedenfall alle Bögen einmal machen, die Kreuze aber nur leicht mit Bleistift machen das man es danach wieder rausradieren kann. Ich hab dann von allen Fragen wo ich Fehler/Probleme hatte die Nummer auf ein Blatt geschrieben (Bogennr. , Fragenr.) und noch mal gezielt gelernt und so die Prüfung ohne Probleme geschafft (glaub 5 min oder so :cool: ). Bevor du dir unötig Stress machst denk daran, dass es "nur" 10 Euro sind die du in den Sand setzt (klingt zwar schwachsinnig, aber hat mir geholfen ;) )

    Good Luck

    Haegar
     
  12. #11 6. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    Ich kam bei meiner Prüfung vor ca. 2 Monaten bis Bogen 42 ;)
    hatte 0 Fehler, also wirst du das Ding schon schaukeln :)
     
  13. #12 6. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    während den Theoriestunden zu lernen halte ich eigentlich für überflüssig.
    Habs zweimal durch (Motorrad und Auto) und hab beide male erst ca 2 wochen vor der Prüfung angefangen was zu tun.
    Wenn du in der woche dir ne feste zeit setzt (Meinetwegen 2 Stunden pro Tag) an denen du bögen übst und die Vorfahrtsregeln gerafft hast dann geht das auch.
    ich hab immer am computer prüfungen gemacht und finde eigentlich,dass das die beste Lösung ist, da effektiver.
    und wenn man kein absoluter Vollhorn ist, ist die theoretische kein problem,halt größtenteils Übung.

    mfg
     
  14. #13 6. September 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    thx für die ganzen antworten :] hab noch son buch dazu aber das werd ich wohl nich ganz durchlesen
    (260 seiten sind mir zuviel;) ) theo. prüfung is eh noch in weiter ferne, bin eher mal auf den praktischen part gespannt ...
    PS: gestern hab ich mir in dem buch ma alles zu vorfahrt durchgelesen,
    fands leicht das einzige was ich nich richtig verstanden hab:

    [​IMG]
    {img-src: http://www.fahrtipps.de/img/534/abknickende-vorfahrtstrasse.gif}

    wie is das mitm Blinken wennma auf der vorfahrsstraße is und weiterfährt, bzw. abbiegt?
    ich weiß ich könnt achn fahrlehrer fragen aber so kriegich die antwort ja vll auch ;)

    mfg linezero
     
  15. #14 7. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    beim abbiegen sollte man meines erachtens blinken, macht nur niemand. Zum Thema lernen: es reicht aus alle Bögen durchzumachen, das Buch kannst du dir schenken!
     
  16. #15 7. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    Also ich hab ziemlich viel gelernt.
    Hab in der Fahrschule immer n paar Bögen gemacht (in den letzten Theorie-Stunden etwa vier Stück), zu Hause natürlich auch ein paar, dazu noch in diesem Buch gelesen was man dazu bekommt, und halt im Internet noch nen paar Fragebögen auf diversen Internet-Seiten.

    Aber hat sich gelohnt, hatte 0 Fehler ;)
     
  17. #16 7. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    ich habe einfach regelmässig die bögen zu hause gemacht, inner schule nurn bissl aufgepasst und das hat dann gepasst, das buch brauchte ich garnet, weiß auch net mehr wirklich wos ist ^^

    einfach bögen regelmässig machn, sachen die du net verstehst erklären lassn und das passt scho

    greetz

    edit: also bei dem schild was du da hast musste immer blinken, oder "die fahrrichtungsänderung anzeigen" wie es so schön heißt ^^ also wenn du rechts oda links fährst. Beim gerade aus fahren zu blinken geht ja net ^^ nach vorne blinken kannste ja net :p

    auch wenn die abknickende vorfahrtsstraße nur leicht abknickt musst du blinken, obwohl die straße den eindruck erweckt, dass die fast gerade aus geht

    auf fahrtipps.de kannste dich noch bissl informieren und auch bissl lernen

    greetz
     
  18. #17 7. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    also wenn du einfach in den theoriestunden zuhörst und deine bögen machst, kann nichts schief gehen, ich hab eine woche vor meiner theorieprüfung angefangen zu lernen und 0 fehlerpunkte gehabt ;)
    im prinzip is das alles auch gar nicht schwer, es ist einfach nur viel. und manche sachen wie mit anhänger oder automatik weiss ich heute auch noch nicht und hab meinen führerschein trotzdem bekommen, mach dir keinen kopf.
    einfach ab und an mal die bögen machen damit du alle fragen kennst, ich hab auf http://www.aral.de immer die bögen gemacht, das fand ich wesentlich übersichtlicher und einfacher als immer die bögen selbst zu kontrollieren.
     
  19. #18 7. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    also ich hab wirklich gar nichts gelernt

    hab zu meinem fahrlehrer gesagt ich will meine prüfung machen und dann hat er mich nen testbogen machen lassen und in dem hatte ich 40 fehler ;)

    kurz vor der prüfung hab ich von den ganzen fragebögen 1 durchgemacht. prüfung bestanden mit nur 1ner falschen antwort

    is sind wirklich fast nur denkaufgaben

    mfg
     
  20. #19 7. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    NAJA. Also alle Freunde von mir die Gemeint haben nicht alle Bögen durchmachen zumüssen sind durch die Theorie des erste Mal durchgefallen. Du solltest dir auf alle Fälle alle Fragen durchlesen. Ich hab des mit so nem Computerprogramm gemacht. Da war Ich nach 4 stunden durch. Und lieber 4 stundden hinhocken als nochmal 80€ zu bezahlen.
    wenn du des Programm haben willst einfach PN an mich.
     
  21. #20 7. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    Bei uns lief das immer so: Wir kamen ne Stunde bis halbe Stunde vor eigentlichem Beginn des Unterrichts.. in der Zeit konnte man dann Bögen machen. Hab einfach immer so 10-15 Bögen gemacht, weil wir die der Fahrschule nutzen konnten. Meistens so 0-6 Fehlerpunkte.. Zusätzlich hatten wir noch einen Satz für Zuhause.. Die hab ich einfach gemacht und alles lief.. 0 Fehler inner Prüfung ;)
     
  22. #21 7. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    ich hab einmal die bögen durchgemacht des reicht eig.
    wenn du halt pech hast bekommst ein bogen mit so rechenaufgaben die konnt ich net so hab aber au zum glück keinen bekommen
    MfG
    Blue°Lemon
     
  23. #22 7. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    also einfach vor der prüfung 1 mal alle bögen durchmachen dann kannste normal alles :) mehr hab ich auch nicht gehabt und hat gereicht :)

    mfg hani1338
     
  24. #23 7. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    Hi, man könnte sagen ich hab auch viel gelernt, zuhause so immer 2-4 Bögen. In der Fahrschule zu jeder theoriestunde 1 Bogen, Insgesammt sollte man schon alle Bögen machen und dan nochmal einige durchgehen, weil mit einem mal lernt man schon, aber selbst dan tretten fehler auf. Und zusätzlich habe ich das Buch noch zur hälfte gelesen. Lohnt sich sag ich nur. 0 ;)
     
  25. #24 7. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    ich hab meine bögen auch alle 2x durchgemacht! und halt im unterricht einigermasen aufpassen! dann müsst das schon gehen!
    musst halt auch immer gucken! wenn du in den bögen schon bei allen 0 fehler hast dann past das auch!
    (ich hatt am schluss immer nur noch ein paar leichtsinnfehler!)
     
  26. #25 7. September 2007
    AW: Führerscheinanfang - viel lernen nötig?

    Easy - 2Tage vor der Prüfung die Bögen einmal durchmachen und im Unterricht dagegen ankämpfen nicht einzuschlafen, dann passt sich die Sache ( 0 Fehler is eigentl Pflict bei den Bögen ... )

    Lg und viel Glück bei deinen Prüfungen!
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...