Funkender DSL-Router mit Hörer

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Idefix!, 21. November 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. November 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    Hi!

    Endlich mal eine sinnvolle Erfindung, meiner Meinung nach ... :cool:

    Der Netzwerkhersteller AVM hat das Fritz!Fon 7150 vorgestellt, das ein DSL-Modem, einen Router für WLAN und LAN sowie ein DECT-Telefon in einem Gerät vereint. Das Gerät besteht aus einer Basisstation und einem drahtlosen Mobilteil. Telefongespräche vermittelt es selbstständig über Festnetz und per VoIP, ein zusätzlicher PC ist dabei nicht notwendig. Es besitzt einen eingebauten Anrufbeantworter und ein Telefonbuch mit 200 Einträgen, das sich auch von einem Computer verwalten lässt.

    [​IMG]
    {img-src: http://www.heise.de/icons/null.gif} [​IMG]
    {img-src: http://www.heise.de/bilder/81330/0/0} [​IMG]
    {img-src: http://www.heise.de/icons/null.gif}
    Der WLAN-Router des Telefons unterstützt den Funkstandard 802.11g (brutto maximal 54 MBit/s). Mittels Frame Bursting und Packet Aggregation soll das Gerät dabei Übertragungsraten von bis zu 125 MBit/s erreichen, was der Hersteller unter der Bezeichnung 802.11g++ zusammenfasst. Die Funkverbindung verschlüsselt der WLAN-Router per Voreinstellung mit WPA. Ein Taster am Gehäuse des Geräts schaltet bei Bedarf das drahtlose Netz aus. Eine eingebaute USB-Schnittstelle verbindet Drucker und Speichergeräte mit der Fritz!Fon und stellt sie zusätzlich im Netzwerk bereit.
    Laut Hersteller ist das Gerät ab sofort bei ausgewählten TK-Anbietern erhältlich, ab Januar 2007 wird es auch im Handel zum Preis von 250 Euro zu kaufen sein.

    Quelle

    MfG Idefix!
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce