Funktion und Aufbau einer SAT-Anlage?

Dieses Thema im Forum "Audio und Video" wurde erstellt von Siebenstein, 12. Januar 2015 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. Januar 2015
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2015
    Hey,

    ich möchte mir demnächst eine Sat-Anlage installieren und wollte man nachhaken, ob mein Basiswissen einigermaßen vorhanden ist. Ich habe versucht die vielen Fragen einigermaßen übersichtlich darzustellen, sodass ihr beim Antworten einfach nur die Nummer meiner Frage voranstellen müsst :p


    1. Ein Transponder ist ein "Gerät/Bauteil" das am Satellit befestigt ist und mein Fernsehprogramm mit einer bestimmten Frequenz zurück auf die Erde sendet ?!

    2. Astra 19.2 besteht aus mehreren Satelliten die quasi übereinander liegen in sozusagen einer Linie und wenn man den ersten Satelliten davon anpeilt, erwischt man meist auch die dahinter liegenden mit ?!

    3. Alle dieser Satelliten haben mehrere Transponder und jeder dieser Transponder sendet mit einer eigenen Frequenz ?!

    4. Kein Transponder von Astra funkt auf der gleichen Frequenz wie ein anderer Astra-Transponder ?!

    5. Jeder Transponder mit seiner Frequenz "beinhaltet" mehrere Sender ?!

    6. Gibt es andere Satelliten, die zwar nicht den gleichen Transponder wie Astra haben, allerdings deren Transponder auf der gleichen Frequenz wie ein anderer von Astra, senden kann ?!


    weitere Fragen folgen evtl. =)


    Gruß Siebenstein


    //hat sich erledigt
     

  2. Anzeige
  3. #2 12. Januar 2015
    AW: Funktion und Aufbau einer Sat-Anlage?

    Jesus :D

    Also.

    Es gibt verschiedene Satelliten wie du gemerkt hast. Astra, hotbird usw. Gängigster in DE ist der bei 19,2°. Da sind soweit ich weis mehrere hintereinander oder so. Heißt auch oft Astra 1Kl, 1M, 1L und so. Ist aber alles Astra 19,2. Also brauchst nur ein LNB um die Sender von dem Satelliten zu empfangen

    Pro Satelliten, den du empfangen willst brauchst du ein LNB an deiner Schüssel. Das ist das, was du als Transponder betitelt hast.

    Das andere ist richtig. Bei den Satelliten gibts viele Transponder. Auf diesen sind mehrere Kanäle zu empfangen.

    Die Transponder sind so aufgebaut MHz/ Symbolrate z.b. 12738 V 27500. Anstatt V gings noch H. Steht für horizontal, vertical. Wozu das ganze kp. :D

    Frage 6 ergibt für mich keinen Sinn
     
  4. #3 12. Januar 2015
    AW: Funktion und Aufbau einer SAT-Anlage?

    Guckst du...
    SES - Satellites Fleet (benötigt Google Earth Plugin)
    KingOfSat - Europäisches Satelliten-Zapping & -Verzeichnis
    Astra 1KR / Astra 1L / Astra 1M / Astra 1N (19.2°E) - Alle Übertragungen - Frequenzen - KingOfSat
    TG-Satellit.de - Alle Infos zum Satellitenempfang

    Nö, Transponder sind im Prinzip so etwas wie Verstärker. Die Bodenstation (TV-Sender) senden zum Satelliten, dessen Transponder empfängt das Signal und sendet es verstärkt zurück zur Erde, wobei hier die Ausleuchtzone zumindest Mitteleuropa umfasst (Astra).
    Die Frequenzliste von Astra (3. Link) zeigt z.B. die Sender Tagesschau24, Eins Festival usw. auf 10743,75 Mhz H_orizotal auf Transponder 51. Horizontal ist in dem Fall die Polarisation der elektromagnetischen Wellen (TV-Signal). Deshalb besitzt ein LNB üblicherweise zwei Antennen.

    Der LNB ist die Empfangseinheit inklusive Antennen der Satelliten-Schüssel.
    Rauscharmer Signalumsetzer – Wikipedia

    Wenn man mehrere Satelliten empfangen will, braucht man dazu entweder eine verstellbare Schüssel, die auf den jeweiligen Satelilten ausrichtet. Oder aber man benutzt mehrere LNB, die "schielend", also seitlich versetzt zum Brennpunkt der Schüssel angeordnet werden.
    Hatte ich früher mal und habe damit dann Eutelsat/Hotbird auf 13° Ost und Astra 19,2° Ost empfangen. Siehe Bild...
    Datei:TVSatellitesOrbits.png – Wikipedia
    Multifeed – Wikipedia

    Für mich auch nicht. Auf die Lösung könnte man kommen, wenn man einfach mal nachdenkt. ;)

    PS:
    tg-satellit.de empfiehlt für eine Einzelanlage eine Schüssel von 60 cm. Wenn ich mich recht erinnere, sind die 60er und die 80er Standardgrößen, deshalb vergleichsweise billig. Empfehlen würde ich auf jeden Fall die 80er, weil die etwas mehr Schlechtwetterreserven bietet als eine 60er. Der Empfang hängt zwar auch von Receiver und LNB ab, es kann aber gut möglich sein, dass es schon bei starkem Regen Bildaussetzer gibt, weil das Signal zu schwach bzw. gestört ist.
    Außerdem sollte man sich die Möglichkeit offen halten, Schnee von LNB und Schüssel entfernen zu können. Sonst kann es auch mal passieren, dass nach einem schönen Schneesturm kein Empfang mehr möglich ist.
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Funktion Aufbau Anlage
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.176
  2. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    13.237
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.447
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    3.258
  5. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.914