Funktionenschar

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von cable, 14. August 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. August 2007
    ?(

    so, ich hab heute in mathe (LK 12) Funktionenschar kennen gelernt. Jetzt muss ich die Nullstellen ausrechnen. Normalerweise kein Ding, aber irgendwie werd ich aus der Probeaufgabe nicht schlau -.-

    Hoffe hier kann mir jemand helfen, auch wenn es nur ein Ansatz ist!

    fk(x)=k²*x³-k*x

    Ich hatte als erstes so umgeformt, aber kP ob das stimmt...

    0=kx*(kx²-1)

    Also einfach subtrahiert. Ich will hier keine komplette Lösung, sondern nur einen weg die Nullstellen rauszubekommen!

    greez

    BW is drinne!
     

  2. Anzeige
  3. #2 14. August 2007
    AW: Funktionenschar

    0=k²*x³-k*x
     
  4. #3 14. August 2007
    AW: Funktionenschar

    auf derrechten seite hast du offensichtlich ein produkt, dass null ergeben muss.
    ein produkt ist null, wenn mindestens ein faktor null ist!
    sprich: einfach untersuchen wann kx null ist und wann die klammer null ergibt...
     
  5. #4 14. August 2007
    AW: Funktionenschar

    0 ist das Ergebnis, wenn entweder k*x=0 oder kx²=1
    untersuch das mal.

    Tipp: Probier zuerst einige einfache Zahlen (0,1,2) für k einzusetzen und vergleich mal die Nullstellen die rauskommen...

    Hoffe es bringt was... seit Mathe-Abi nix mehr im Kopf :bulle:
     
  6. #5 14. August 2007
    AW: Funktionenschar

    0=kx*(kx²-1) ist schon gut. jetzt musste nur schauen, dass in der klammer (kx²-1) 0 rauskommt. das klappt ja nur, wenn kx² = 1. jetzt kannste da ja mal probieren. offensichtlich wäre x=1; k=1
     
  7. #6 14. August 2007
    AW: Funktionenschar

    man muss ja für x einen wert kriegen, der für jedes k stimmt... also darf man nicht sagen k=1
     
  8. #7 15. August 2007
    AW: Funktionenschar

    wie wärs mit kx²-1=0 nach x auflösen und man erhält die nullstelle in abhängigkeit von k...
    dasselbe mit kx=0 auch machen...

    das ist doch gerade der sinn von funktionsscharen...
    (soviel weiß ich noch; selbst nach einem niederschmetterndem ergebnis im mathe-abi...)
     
  9. #8 19. August 2007
    AW: Funktionenschar

    Stimme mit Timer überein. Hier mal schnell erklärt:

    0=kx*(kx²-1) aus der Umstellung ersichtlich, das eine Nullstelle x=o ist.

    Dann, das in der Klammer gleich Null setzen.

    kx²-1=0

    kx² =1

    x² =1/k

    x= √1/k
    und so haste die 2 Nullstelle.
     
  10. #9 19. August 2007
    AW: Funktionenschar

    Jo ganz genau! Und hier sieht man, dass die Nullstelle k-abhängig ist.
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Funktionenschar
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    357
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    834