G15 Tastatur unter Linux / Ubuntu Hardy Heron 8.04

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD Tutorials" wurde erstellt von Acid Crash, 4. Juni 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. Juni 2008
    Vorweg: ich weiß auch das es in diesem Forum eine Anleitung gibt, aber denke die ist auch nicht die beste gerade für komplette Linuxneulinge. Nebenbei hab ich mit reingeschrieben wie man alles auch zu einem Autostart hinzufügt.


    Ich stand wie viele andere vor dem selben Problem, wie bekomme ich die G15 samt Display unter Linux zum laufen. Es existieren einige Anleitungen aber meist auf english, wobei man die Sprache zwar beherrschen sollte, aber in deutsch ist es dennoch ein wenig leichter für manche Menschen. Es gab mal im G15 Applet Forum eine wurde aber scheinbar wegen internen Streitigkeiten vom Threadersteller gelöscht wurden, wenn es Spaß macht. Also ich versuch mein Glück mal, denn so bekam ich sie zum laufen.


    Als erstes brauchen wir einige wichtige Libraries damit auch alles läuft. Wichtig sind build-essential libusb-dev libdaemon-dev.
    Die installieren wir mit:
    Code:
    sudo apt-get install build-essential libusb-dev libdaemon-dev
    Als nächstes brauchen wir natürlich noch die Pakete für die G15 die bekommen wir alle auf sourceforge.net aber um euch die Arbeit mit der Suche zu ersparen verlinke ich sie euch, gebraucht wird: libg15, G15composer, libG15Render
    g15tools - Browse Files at SourceForge.net
    und den G15daemon den bekommt ihr hier:
    G15Daemon - Browse Files at SourceForge.net

    Wir laden die Pakete in ein Verzeichnis unser Wahl und wechseln im Terminal in dieses Verzeichnis.
    Wichtig: zuerst müssen libg15 und libG15Render entpackt, konfuguriert und installiert werden.

    Code:
    tar -xjvf libg15-*.*.tar.gz
    cd libg15-*.*
    ./configure
    make
    sudo make install
    Code:
    tar -xjvf libg15Render-*.*.tar.gz
    cd libg15Render-*.*
    ./configure
    make
    sudo make install
    Und denkt bitte daran das -*.* mit der jeweiligen Versionsnummer zu ersetzen bzw. die exakte Schreibweise des Paketes zu benutzen.

    Sollte das Pakte bei der Konfiguration eine Fehler auswerfen, achtet bitte auf den Fehler und übergeht ihn nicht einfach, meistens wird angezeigt welches Paket bzw. Library fehlt die ihr sofort installieren solltet um mit einer reibungslose Installation fortzufahren.

    Als nächstes machen wir das selbe nochmal bei G15composer und G15daemon.

    Code:
    tar -xjvf G15daemon-*.*.tar.gz
    cd G15daemon-*.*
    ./configure
    make
    sudo make install
    Code:
    tar -xjvf G15composer-*.*.tar.gz
    cd G15composer-*.*
    ./configure
    make
    sudo make install

    Und denkt bitte auch hier daran das -*.* mit der jeweiligen Versionsnummer zu ersetzen bzw. die exakte Schreibweise des Paketes zu benutzen.

    Nun könnt ihr die Quelldateien und gepackten Pakete löschen, da sie nicht mehr gebraucht werden.

    Wir möchten nun das Linux das uinput Modul bei jedem Start automatisch lädt., sprich den Befehl ausführen:
    Code:
    sudo modprobe uinput
    Dafür geben wir in das Terminal folgendes ein:
    Code:
    gksudo gedit /etc/modules
    um die Datei Modules mit einem Editor zu bearbeiten und fügen am Ende der Datei
    Code:
    uinput 
    ein. Wir speichern die Datei ab in dem wir strg+x drücken und bei der Abfrage mit Y oder J antworten für Yes/Ja ob die Datei überschrieben werden soll.

    Wir können mal sehen ob es alles ohne Probleme funktioniert und geben:
    Code:
    sudo g15daemon
    ein um zu sehen ob sich auf der Tastatur eine Uhr zeigt. Manchmal kann es aber auch vorkommen das diese erst nach einem Neustart auftaucht.

    Nun muss auch noch der G15Daemon beim Linux booten mit gestartet werden, dazu geben wir in die Konsole ein:
    Code:
    sudo visudo
    und fügen am Ende der Datei folgendes ein
    Code:
    ALL ALL= NOPASSWD: /usr/sbin/g15daemon
    Kurzer Tipp für Visudo:
    Taste a drücken dann solltet ihr schreiben können. Anschließend (wenn ihr fertig seid) drückt ihr die "ESC" Taste und als nächstes ein Doppelpunkt (Anfang für ein Kommando) und dann könnt ihr mit w (also :w) die Änderung speichern und mit q könnt vi(m) beenden (bzw. zum speichern und verlassen: :wq)
    Visudo wird zum Bearbeiten der /etc/sudoers verwendet und hat (früher) als Texteditor halt vi verwendet.
    Achtet genau auf das was ihr tut, denn sollte es zu einem Syntaxfehler kommen funktioniert sudo nicht mehr und ihr braucht eine Live CD um die Datei zu reparieren.


    Als letztes machen wir noch folgendes, wir klicken auf „Sytem“ -> „Einstellung“ -> „Sitzung“ und klicken auf "Hinzufügen" und geben folgendes ein:
    Name: G15Daemon
    Befehl: sudo /usr/sbin/g15daemon
    Beschreibung: G15 Tastatur Daemon(oder was ihr möchtet)


    Ich hoffe ich habe es verständlich erklärt gerade auch für Linuxneuling die nicht sehr fit im Umgang mit der Konsole und den Befehlen sind. Bisher habe ich noch keine weiteren Plugins installiert, aber auch das sollte nun nach der Grundinstallation kein Problem darstellen.
    Bei Fragen versuch ich zu helfen, kann aber leider für nichts garantieren.

    Meine englischen Quellen:

    LogitechG15 - Community Help Wiki
    Sogar mit Hilfe für Tastenbelegung der Sondertasten und einigen Fehlermeldung und deren Fehlerbehebung

    HOWTO: Install basic G15Tools support for the Logitech G15 - Page 29
    Compile the necessary debs in Ubuntu


    /EDIT: einige kleine Fehler uns Ausführungsreihnfolgen geändert.
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Tastatur Linux Ubuntu
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.336
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    3.153
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    991
  4. [Linux] Kaufberatung Funk Tastatur/Maus

    DcPc , 4. September 2008 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.086
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    200