Gamer Maus Kaufberatung

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von ispak, 21. Juni 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. Juni 2011
    Hallo alle miteinander,

    ich wollte mir eine neue Maus zulegen und habe schon viele tests gelesen.
    Da diese aber nicht gerade langfristig sind wollte ich mal fragen ob mir jemand einen tipp geben kann welche ich mir hollen soll.

    3 Mäuse habe ich gefunden die glaub ich O.K. sind

    -Roccat Kone +
    -Razer Imperator
    -Razer Naga

    Was ich brauche:

    -4-5 Macro Tasten auf der Maus.
    -MMO geeignet ( von controlle her )
    -spiele keine shooter daher muss sie nicht MEGA schnell sein (hab nen 24" screen)
    -Soll sehr lange halten ( sollte jede maus aber man weis ja wie das ist -.-)
    -ich hab eine mittelgroße hand

    hat jemand erfahrungen gemacht oder besitzt eine der mäuse evtl.?
    Wenn es noch etwas anderes gibt von guten Mäusen dann immer her damit =D
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 21. Juni 2011
  4. #3 21. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    Würde dir definitiv auch zu einer Logitech raten. An meinem Rechner hängt seit langer Zeit eine Logitech MX518 und die geht sowohl im MMO und als auch im Shooter immer noch gut ab. Gibt ja mittlerweile viel bessere Mäuse whr. Markentechnisch würd ich mich nochmal umsehen. Denke da sollte man Logitech nochmal durchschauen.

    Die G700 schaut schon gut aus.
    Wenn dus billiger willst gibts auch noch die G400 für die Hälfte.
     
  5. #4 21. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    G400 ist ja mal unterste Schublade.
    Optische Abtastung und nichts weiter als ne MX 518.

    Für das geld bekommste ne G500.
    Was du willst msust du wissen.
    Hin und wieder hab ich zu mind bei den Mäusen im Hause Logitech meine Probleme.
    MX500/510/518 die G9 hatte auch schon Fehler.

    Habe jetzt die Kone+ und bin ganz zu frieden.
    Bis auf das günstig wirkende Mausrad hab ich nichts aus zu setzen.
    Macht sich sonst ganz gut, kostet auch paar €.
    Sonst empfehl ich dir die G9xx ;)
     
  6. #5 21. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    Ganau DAS macht mir auch angst bei der Kone+ das Mausrad!
    ich hatte 2x die Kone Max auch 1.5 jahre und 2 monate. Bei der 2 Monate alten ist das mausrad abgekratzt und 1.5 jahre alte gleich 3 fehler (mausrad, doppelclicks, gewichte fallen heraus) alle auf einmal eingetroffen xD
    die logitech g9x muss ich mir mal ansehen danke =D
     
  7. #6 21. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    Ja wie gesagt.
    Meine Kone+ ist seid 6 Monaten aktiv.
    Läuft

    Die Logitech G9 hatte nach 6 Monaten ein Mausradproblem.
    Kann dich also immer treffen.
    Bei den MX Logitechs war es die linke Maustaste ^^
     
  8. #7 21. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    Hab die G500 und bin super begeistert. Hab zwar keine Erfahrungen mit der G700, aber da sollteste dir auf jedenfall paar Tests anschauen!
     
  9. #8 21. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    Zu meiner aktiven Zeit als Gamer hab ich auf Razer geschworen. Als dann aber die Copperhead (schon ein Weilchen her ;) ) keine Treiber für W7 mitbrachte bzw. von Razer keine nachgeliefert wurden, hänge ich nie wieder eine Razer an PCs.
    Hab dann auch die Logitech MX518 gekauft, weil ich keine großen Ansprüche mehr hatte. Makros hat die G19 (lol - Spielzeug) erledigt. War ebenfalls nie der Shooterspieler. Zeitweise Lotro, GW, WoW, LoL...
    Von Roccat war ich noch nie überzeugt.
    Würde Dir ebenfalls zu einer Logitech raten. Erfahrungen habe ich selbst nur mit der MX518 gemacht und kann sie empfehlen.
     
  10. #9 21. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    Btw, der Support von Logitech ist der Hammer. Hatte innerhalb von 48 Std. eine neue Maus. Selbe auch beim Arbeitskollegen, schneller austausch, ohne viel Aufwand. Nur mal am Rande, falls es noch Leute gibt, die auch guten Support schwören.
     
  11. #10 21. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    die mx518 von logitech kenne ich. hat ein kumpel von mir und die hatte ich auch schon etwas antesten können. die ist mir aber viel zu klein ich spiele nicht mit dem "krallen" griff oder fingertip ...oder wie der auch immer heißt sondern lege meine hand ganz drauf.
    da die 4-way räder von so ziemlich jeder maus diesen komischen fehler da aufweisen kann ich mich ja schon kaum falsch entscheiden. (ja ich brauch die 4 way da ich die makros wirklich gut erreichen kann und es mir gefällt)

    ich denke ich werde wohl zur kone + greifen und sie einfach immer wieder an amazon zurückschicken wenn sie kaputtgeht^^

    da muss wohl immer wieder meine gute alte dell maus herhalten wenn die kone mal auf reisen ist^^
    (ich hoffe die tüfteln schon an der nächsten kone ohne das blöde mausrad problem)

    hat eventuell jemand noch n tipp was das mauspad angeht?
    schwanke zwischen Razer destructor / vespula oder roccat alumic
     
  12. #11 21. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    Fahre die Kone Plus auf dem Razer Exact Mat.
    Würde mir auch nie wieder ein Plaste oder Stoffpad holen.

    Der Skatesverschleiß hält sich bei der Kone + in Grenzen.
    Die G9 war nicht so scharf drauf, konnte man sich gleich nen Vorrat anlegen.

    Beachte das die Kone+ nur 2 Tasten zum belegen hat.
     
  13. #12 22. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    bin kein aktiver zocker mehr war es auch nie wirklich, mehr im Orga/Management bereich tätig, aber zu meiner aktiven eSport Zeit war ich bestens zufrieden mit der Roccat Kone als es ab und an mal ein fun game mit meinen Teams gab. Nutze die Roccate Kone immer noch und bin weiterhin sehr zufrieden und möchte sie nicht missen.
     
  14. #13 22. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    Roccat ist nen Drecksladen...
    2 Mäuse in 1 1/2 Jahren, bei beiden Mausrad ausgeleiert gerade bei nem MMO und bei Shootern ganz hässlich....
    Fehler mit dem Laser, ich konnte keine Gerade lienen mehr ziehen, bei MMO net so nervig, aber beim Shooter hätte ich immer die Kriese gekriegt, wenn meine Maus vom Kopf runter hüpft....

    Ich empfehle die MX518 oder ebend die G700, jenachdem was du willst, MX518 hat 2 Daumenknöpfe und das Mausrad, von daher wird sie wohl weniger in Frage kommen, bei Razer hats mich angekotzt, das man sie ewigweit vom Mousepad anheben musste, bevor sie aufgehört haben zu reagieren...^^

    Also von meiner Seite aus, definitv Logitech G700 oder MX518

    WTF
    Ich habe Baggerschaufeln als Hände und mir ist meine MX518 net zu klein und ich lege meine Hand auch ganz normal drauf o_O
    wobei ich auch meinen Handballen immer auffem Mousepad habe, vll liegs daran, das ich mich schon dran gewöhnt habe das alle mäuse zu klein sind und mich deshalb angepasst hab xD

    edit: ok, ich habe eig immer nur die finger auf der Maus *gg*^^
     
  15. #14 22. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    Na gut das ist immer Geschmackssache.
    Und jeder hat verschiedene Erfahrungen:

    Logitech MX 500 (1 jahr dann Maustaste defekt extreme Coverabnutzung)
    Logitech MX 510 (1/2 jahr dann Maustaste defekte extreme Coverabnutzung)
    Logitech MX 518 (3/4 jahr ab und an flog sie vom Treiber raus extreme Coverabnutzung)

    Razer Diamondback (1 Jahr, Maus wurde fast nie erkannt, später garnicht mehr)
    Razer Copperhead (1 Jahr dann verkauft)

    Logitech G9 (1/2 jahr dann Mausrad immer wieder ausgefallen später defekt)
    Roccat Kone + (7Monate bis jetzt und noch immer zu frieden)


    Die G9 und Kone+ sind 2 Mäuse aus der nicht zocker zeit.
    Keine Clan Games mehr nur noch paar leichte Shooter, Rollenspiele.
     
  16. #15 22. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    Kann ich nicht bestätigen. Habe die Maus bereits seit ca. fünf Jahren und hatte niemals irgendwelche Probleme damit gehabt. Komme sehr gut damit klar und würde mir auch wieder 'ne Razer kaufen.

    Allerdings würde ich keine Maus kaufen, ohne sie vorher in der Hand gehabt zu haben. Viele Leute kommen mit der Form von den Razer Mäusen nicht klar.

    Also am besten mal zu Saturn, MediaMarkt etc. gehen und die Geräte da testen / in die Hand nehmen.
     
  17. #16 22. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    Hi ich habe meine MX 518 seit glaube anfang 2007.
    Und sie läuft immer noch ohne Probleme :).
    Das werden dir bestimmt mehrere Leute bestätigen können.
     
  18. #17 22. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    Ich kann dir nur die Roccat Kone empfehlen.
    Bin voll und ganz zu frieden mit dieser Maus.
    Liegt super in der Hand und auch nach Bedarf mit entsprechenden Gewichten verstellbar.
     
  19. #18 22. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    aslo ich habe jetzt schon seit bestimmt 1 jahr die logitech g5 und bin voll und ganz überzeugt von der!!

    ich kenn mich bei mäusen nciht so aus und bin auch nur gelegenheitszocker (kann also sein das die g5 totaler mist ist laut experten ^^)
     
  20. #19 22. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    also wenn du hauptsächlich mmos spielst wie WoW etc. kann ich dir echt nur die razer naga ans herz legen. hab das teil auch und es ist im game einfach ein riesen vorteil das du 12 zusätzliche tasten an der maus hast auf die du skills oder makros legen kannst. :thumbsup:
     
  21. #20 22. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    Danke für die ganzen guten tipps.
    Im grunde wurden die guten mäuse bestätigt.
    Ich habe mir noch mal die g9x von logitech angesehen und find die auch mal supi.
    Werde mir wohl G9x oder Naga hollen da ich meist nur die seitlichen tasten nutze ist die naga da schon sexy. die ist zwar mittelgroß dafür aber hoch.

    Vielen dank nochmal!
     
  22. #21 22. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    Die Seitentasten der Naga haben scheiß Druckpunkte... Da war die WoW Maus von Steelseries um Welten besser, auch was die Größe betrifft. Hatte sie mir damals durch dieses Review gekauft: Vanion.eu präsentiert: Eine Video Review zur WoW Maus von Steelseries by mpox - YouTube

    Nur der WoW-Aufdruck nervt, wenn man's nicht mehr spielt.
     
  23. #22 24. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    Ich hatte bisher ein MSI GS-501 (GS-502), Microsoft Sidewinder, Logitech MX1000, Roccat Kone, Roccat Kone +.

    Die MX 1000 war leider recht schwer. Ansonsten hast Du da schon mal 8 Tasten, die Du belegen kannst. Hab sie aber verschenkt, weil zu Beginn meiner Zockerzeit gleich jeder meinte, dass Zocker immer mit Kabel spielen!!!

    Dann hatte ich die MSI GS-501. Ein Geheimtipp eines Kumpels. Er ist zufällig darauf gestoßen. Das Ding hat schlappe 17 Euro gekostet. Als MSI gemerkt hat, dass dasd gute Ding begehrt ist, haben sie den Preis auf 21 und dann auf 25 erhöht ;).
    Nach einem Jahr hatte ich nen Wackelkontakt. Musste eingeschickt werden und als Ersatz für die Wartezeit hab ich mir die Sidewinder geholt (dazu gleich mehr).
    Zurück bekommen habe ich die GS-502, das Nachfolgemodell. Die Sidewinder wurde zum Ersatz degradiert. Die 501/502 liegt gut in der Hand, ist recht hoch, lässt sich mit Gewichten anpassen und die DPI gehen IMHO bis 3200 hoch, wobei ich nur 2800 Ingame genutzt habe. Tolle Maus, aber doch zu klein für meine Hände (ich hab sehr große Hände).

    Die Sidewinder war relativ langgestreckt, aber nicht so bauchig wie die MSI. Ich würde sagen: Geschmackssache. Ich hab mich nicht ganz so wohl gefühlt. Die DPI gingen nur bis 2000, was für meine Bedürfnisse zu wenig war. Trotz weglassen aller Gewichte war sie dennoch recht schwer.

    Irgendwann wollte ich mir was gönnen und hab mich nach der Kone + umgesehen. Hatte vorher von den leicht brechenden Mausradaufhängungen der Kone (ohne +) gelesen, deswegen wollte ich direkt die Kone +. Leider war sie nicht da, deswegen hab ich erst mal die Kone (ohne +) mit genommen. Bisher die beste Maus, die ich hatte. Groß, etwas bauchig, technisch sowieso moderner als die Mäuse, die ich bisher hatte. Allerdings hatte das Mausrad bei mir ein Eigenleben. Manchmal bewegte sich nichts, wenn ich daran drehte und manchmal übersprang sie etwas. Wohl gemerkt nur Ingame (CSS), bei anderen Anwendungen lief alles wunderbar. Ein Grund für mich sie zurück zu bringen und mir die Kone + zu holen.

    Die Kone + konnte das tolle Gefühl der Kone noch übertreffen. Die Tasten waren nicht ganz so abschüssig, sondern etwas höher. Insgesamt für mich die beste Haptik, die ich bisher bei einer Maus hatte. Von daher meine absolute Empfehlung!!!
    Ob man 6000 DPI wirklich braucht, wage ich zu bezweifeln. Aber ich bin auch kein Gamer, der sein Geld damit verdient, weil er so gut ist. Ich habs gar nicht drauf und mach das nur zum Spaß ;).

    Achja, zwischen durch hatte ich auch mal ne Razer Imperator. Die ging allerdings gar nicht. War mir viel zu klein. Das einzige Highlight im Vergleich zu allen anderen Mäusen war das Kabel. Sehr weich mit einer "Stoffummantelung". Keine Ahnung wie das heißt, aber es fühlte sich so an wie dieser Schutzmantel bei einem Bügeleisenkabel.
    Das tolle daran war aber, dass es das weichste Kabel von allen war. Auf einem engen Schreibtisch natürlich absolut genial, da man keine Kabelführung braucht oder sich über störrische Kabel ärgert, die einem im Weg stehen.

    Bei der Kone + sind die Buttons übrigens doppelt belegbar! Da gibt es eine Art Switch-Schalter, so dass man die 2. Belegung nutzen kann. Ob das toll ist oder nicht, muss jeder selbst entscheiden.
    Ich nutze ohnehin nur die Standard-Belegung, bzw. die beiden seitlichen Tasten.

    Kritikpunkt an fast allen Mäusen:
    Keine Treiber für Mac OS X. Die seitlichen Tasten lassen sich nicht wie unter Windows, bzw. den Windowstreibern mit anderen Funktionen belegen.
    Vorteil bei den Kone-Mäusen: Die Einstellungen (DPI, etc.) speichern sich in der Maus selbst. Somit sind sie auch unter Mac OS X verfügbar. Nicht aber die Tastenbelegung.

    Meine nächste Maus: Muss noch gebaut werden. Sie sollte auf jeden Fall noch größer als die Kone + sein, 4000 DPI zum Umschalten haben und nen Mac Treiber. Achja, das Razer Kabel wäre schön ;).
     
  24. #23 24. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    schau dich doch mal bei steelseries um hab die mäuse von denen mehr oder weniger umsosnt bekommen und war eigentlich relativ zu frieden, von razr bin ich gar nicht so der fan
     
  25. #24 24. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    Würde dir auch eine Logitech empfehlen. Sind eigentlich recht preiswert & von hoher Qualität.

    Bei den Ansprüchen würde eine Logitech G500 passen oder eine preiswertere Logitech MX518.
     
  26. #25 25. Juni 2011
    AW: Gamer Maus Kaufberatung

    Ich hab seit ca. 1 1/2 Jahren die Logitech G5 Refresh und kann nur eigentlich nur gutes berichten. Hatte bis jetzt noch keine Probleme. Die Teflon-Füße zeigen aber so langsam die ersten Verschleißerscheinungen, sie können aber bei Bedarf ersetzt werden. Der Gegendruck der Tasten und das Scrollrad sind noch wie am ersten Tag. Auf dem Mauspad Roccat Sota gleitet sie sehr gut und hoch präzise. Hoffe sie hält noch die nächsten Jahre.
    Die G500 hatte ich vor kurzer mal in der Hand. Sie wirkte vom Gefühl her, wie die G5, genaueres kann ich aber nicht sagen.

    Viel Erfolg bei deiner Wahl ;)
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Gamer Maus Kaufberatung
  1. Antworten:
    21
    Aufrufe:
    2.752
  2. Gamer-Mauspad 800dpi

    teiger , 22. Dezember 2013 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    780
  3. Neue Gamer-Maus und neues Headset

    PataYa , 20. Dezember 2011 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.046
  4. Welche "Gamer" maus ?

    Can , 10. September 2011 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    770
  5. [PC] Kaufempfehlung Gamermaus

    LuCiF3r , 28. Januar 2011 , im Forum: Gamer Support
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    478