Gamer PC: intel i5-2500k - 800EUR +Monitor Beratung

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von daqrinsa, 18. August 2011 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. August 2011
    Hallo Leute, ich habe den Thread geöffnet weil ich am Dienstag geburtstag habe und einen PC bekomme/zusammenstellen darf...

    Ich möchte auf jeden Fall einen PC der zum Gamen geeignet ist und mit allen kommenden Games problemlos klarkommt. Zum Arbeiten sollte er auch geeignet sein, was nach meiner Erfahrung bei einem Gamer PC aber integriert ist.

    Trotz der Vorraussetzung damit zocken zu können und ordentlich Leistung zu haben sollte der PC am besten in mein Budget von 700-800€ nicht übersteigen.

    Ich möchte nicht zu viel bezahlen jedoch soll es im Preis/Leistungs verhältnis auch nicht an Leistung fehlen...

    Ich habe mit einem Freund gesprochen und mir vorgestellt dass die PC-Teile im Internet bestellt und dann von uns zu Hause selbst zusammengesetzt werden, statt in ein Geschäft zu gehen und es machen zu lassen.
    Bestellen wollten wir eventuell bei Hardware, Notebooks & Software von Mindfactory.de

    Ich bitte euch Profis einfach mal alles durchzulesen und vielleicht Tips und Verbesserungsvorschläge zu dem Setup oder dem Onlineshop zu geben.

    Dies ist die bisherige Auswahl:

    -ASRock P67 PRO3 B3 (16x/DDR3/SATA3)
    -8GB Corsair Vengeance DDR3-1600 DIMM CL9
    -Intel Core i5 2500K 4x 3.30GHz So.1155 BOX
    -1000GB Western Digital Caviar Black
    -Scythe SCNJ-3000 Ninja 3 AMD und Intel
    -550W be quiet! System Power BQT S6 80+
    -LG Electronics DVD-Brenner GH22NS50 SATA
    -1024MB Club 3D Radeon HD 6870 Club 3D

    Reicht die Graka oder wären 2048mb speicher besser?

    Wie ihr vielleicht bemerkt habt fehlt das Gehäuse und ein Monitor. Der Monitor muss nicht mit in das Budget passen, er steht einzeln.

    Als Gehäuse hatte ich vielleicht an dieses gedacht, da ich keine komischen türen oder sowas vor dem laufwerk haben möchte:

    -ATX Antec Gamer Case Twelve Hundred Big

    Was den Monitor betrifft sollte er ca 24" haben (ziemlich sicher sogar), Full HD und möglichst mind. 1x HDMI, da ich gerne Spiele sollte er auch dazu geeignet sein...

    Ich danke euch für jeden hilfreichen Vorschlag der möglichst bald kommt da ich die teile egrne zeitnah bestellen würde.... :)
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 18. August 2011
    AW: PC (700-800€) Gamer PC - Tips und Verbesserungsvorschläge für bisherige Auswahl

    Für 'n 700 - 800EUR Gaming-Rechner ist 'ne 6870 die völlig falsche Wahl.
    Der RAM ist auch falsch gewählt. Mehr als 1333 MHz werden sowieso nicht unterstützt.
    Be Quiet Netzteil ist auch nicht das Gelbe vom Ei.

    Hier meine 800EUR Config für dich:
    800EUR Intel Core i5-2500K + GTX 570

    Hast du gut 30% mehr Leistung bei Games.

    Edit: Monitor hab ich ganz vergessen. Da würde ich wie BuffaloBill ebenfalls den Dell U2311H empfehlen ;)
     
  4. #3 18. August 2011
    AW: PC (700-800€) Gamer PC - Tips und Verbesserungsvorschläge für bisherige Auswahl

    Für 700€ würde ich es so machen:
    http://gh.de/?cat=WL-146773

    Monitor:
    Dell UltraSharp U2311H, 23" ab €205,79

    Der Monitor hat zwar nur 23", dafür aber ein IPS-Panel. Kein HDMI, aber das sollte sich über Adapter lösen lassen.
     
  5. #4 18. August 2011
    AW: PC (700-800€) Gamer PC - Tips und Verbesserungsvorschläge für bisherige Auswahl

    Von Mindfactory.de für 800,-

    • Intel Core i5 2500K 4x 3.30GHz So.1155 BOX
    • 8GB Corsair XMS3 DDR3-1333 DIMM CL9 Dual Kit
    • ASRock P67 PRO3 B3 (16x/DDR3/SATA3/USB3/R)
    • 1280MB Gigabyte GeForce GTX 570 OC Aktiv PCIe 2.0 x16 (Retail)
    • Asus DRW-24B3ST 24x SA LS BK R
    • ATX Xigmatek Midgard Midi Tower o.NT Schwarz
    • 520W Seasonic S12II-520 80+ Bronze
    • Scythe Mugen 3 AMD und Intel (SCMG-3000)
    • 1000GB Samsung Spinpoint F3 HD103SJ 32MB 3.5" (8.9cm) SATA 3Gb/s
    Zwischensumme: inkl. 19% UST: € 788,42 mit Versand bist dann auf 800,-

    Beim Monitor würde ich auch den Dell UltraSharp U2311H empfehlen, wenn du ~200,- dafür ausgeben willst oder den neuen hier von Dell bei einem Budget von 300,-

    Dell UltraSharp U2412M schwarz > Dell UltraSharp U2412M schwarz, 24 (860-10161/860-10150) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
     
  6. #5 18. August 2011
    AW: PC (700-800€) Gamer PC - Tips und Verbesserungsvorschläge für bisherige Auswahl

    Danke erstmal Leute,

    @esage: Ist es echt besser die Grafikkarte zu nehmen du du mir empfiehlst? also zahlen sich die 120EUR aufpreis aus???
    Die sache mit dem RAM verstehe ich zwar nicht aber ich vertraue dir mal :D

    @buffalobill: Die graka gefällt mir schonmal besser weil die viel speicher hat, dirt3 brauche ich nicht unbedingt :D

    @chris1981: Dazu kann ich nicht viel sagen am besten helfen mir da die anderen wäre toll wenn ich die goldene mitte finde, möchte einfach keine fehlentscheidung machen :)

    @all: Also der Dell gefällt mir schon... der Dell UltraSharp U2311H ist auch gut, jedoch denke ich dass ich evtl. lieber das 1,5 fache bezahle und dann LED backlight bekomme weil es mir am 46 zoller auch gefällt... Wenn jemand noch andere gute monitore kennt bitte schreiben..

    Wichtige frage: Sind die 8ms reaktionszeit schlimm????
    Brauche ich HDMI am monitor wenn ich auch mit full hd spielen will bzw. filme sehen will???
     
  7. #6 18. August 2011
    AW: PC (700-800€) Gamer PC - Tips und Verbesserungsvorschläge für bisherige Auswahl

    Per DVI hast du auch ein digitales Signal und kannst auch Full HD einstellen, du brauchst nicht umbedingt HDMI.
     
  8. #7 18. August 2011
    AW: PC (700-800€) Gamer PC - Tips und Verbesserungsvorschläge für bisherige Auswahl

    Die GTX570 hat ~10% mehr Leistung im Vergleich zur 6950.
    Naja, sie ist die günstigste, hat ein gutes Kühlungskonzept und wenns Dirt3 dazu gibt warum nicht.;)

    Die Reaktionszeit Angaben der Hersteller sind nichts weiter als Wunschdenken und in der Realität meist nicht zu erreichen, von daher egal.
    DVI ist wie HDMI digital und bietet die selbe Qualität.
     
  9. #8 18. August 2011
    AW: PC (700-800€) Gamer PC - Tips und Verbesserungsvorschläge für bisherige Auswahl

    hm, wozu ein gehäuse für 80EUR die dinger kriegt man für 30 EUR schon und das gesparte geld mal in ein modernes Motherboard stecken... wenn das motherboard veraltet ist bringen auch die neusten sachen nichts


    [/QUOTE]


    hier das gleiche Problem... altes motherboard, "scheiss" ram.. die sind für office und nicht zum gamen, bei dem preis würde es mich nicht wundern, wenn die auseinanderfallen
    der cpu kühler ist nicht notwendig... kriegst ein mit dem intel geliefert der reicht völlig aus.

    mein tipp: motherboard sollte den neusten chipsatz haben, damit du später einfach nachrüsten kannst ohne alles neu kaufen zu müssen. Gehäuse sollte folgendes sein, wenn du auf optik nicht viel wert legst Midtower xigmatek asgard.. ram sollte am besten von G.Skill sein.. kann dir leider nicht die genaue artikelbeschreiben sagen, finde meine rechnung nicht mehr... wenn du aber googlest solltest du das finden
     
  10. #9 18. August 2011
    AW: PC (700-800€) Gamer PC - Tips und Verbesserungsvorschläge für bisherige Auswahl

    Qualität?
    Das Pantheon ist wirklich ein sehr gutes Gehäuse.
    Bei nem billigen Gehäuse hast du meistens auch eine höhere Geräusch Kulisse.

    UNd was ist an dem Mainboard nicht aktuell?
    Das einzige wo man mehr reininvestieren könnte wäre SLI/CF-fähigkeit und PCIe3.0 wobei das im Moment eher Luxus als sinnvoll ist.
     
  11. #10 18. August 2011
    AW: PC (700-800€) Gamer PC - Tips und Verbesserungsvorschläge für bisherige Auswahl

    @freakyboy: also danke erstmal... ich wollte schon auf jeden fall ein motherboard mit dem neusten chipsatz haben weil ich wie du schon sagst keine lust hab ein neues zu kaufen wenn ich nachrüste... also wenn jemand der ahnung hat mal links bzw artikelbeschreibung posten kann damit ich das finde...? ich kenn mich da nicht soo aus...

    und 288EUR fuer ne graga die 10% besser ist als eine fuer 140 seh ich nicht ein...
     
  12. #11 18. August 2011
    AW: PC (700-800€) Gamer PC - Tips und Verbesserungsvorschläge für bisherige Auswahl

    Glaub da gab es ein Missverständnis, BuffaloBill meinte, dass eine GTX570 ~10% schneller ist, als eine Radeon 6950. Die Radeon 6870 ist nochmal ne Ecke langsamer als die 6950.

    Bei einem 800 EUR PC ist die 6870 auf jeden Fall die falsche Wahl, da langweilt sich der CPU zu Tode... Ich hatte die Karte auch mal, ist sicher nicht schlecht für Einsteiger, aber nicht für einen PC in der Preisklasse. Hab mal einen Artikel bei PCGames Hardware gelesen, da wurde gesagt, dass man etwa 33% des Budgets für die Grafikkarte einplanen soll, in deinem Fall läuft das also auf eine Radeon 6950 oder 6970 bzw. GTX 570 hinaus.

    Würde auf jeden Fall ein Mainboard mit Z68 Chipsatz nehmen, damit kannst du die Grafikeinheit der CPU nutzen und hast noch ein paar andere Features wie SSD-Caching. Falls mal irgendwas mit deiner Grafikkarte nicht stimmt und du sie einschicken musst, kannst du also trotzdem mit dem PC weiterarbeiten und evtl. sogar zocken. Der Aufpreis zwischen P67 und Z68 beträgt in den meisten Fällen nur wenige Euro. Meiner Meinung nach gut investiertes Geld: ASRock Z68 Pro3 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    Der AMD Phenom II X4 955 CPU ist uralt, bloß nicht kaufen! Entweder jetzt ein Sandy Bridge System holen, oder auf Bulldozer warten. Selbst zu einem X6 würde ich nicht raten, weil die Sandy Bridge CPUs dem X6 eigentlich immer überlegen sind.
     
  13. #12 18. August 2011
    AW: PC (700-800€) Gamer PC - Tips und Verbesserungsvorschläge für bisherige Auswahl

    Kurz: Überteuerter Schrott.

    P67 ist der aktuelle Chipsatz, Z68 hat einfach andere Funktionen.

    Das Z68 Pro3 bietet aber kein eSata, was mir persönlich wichtiger ist.

    Wenn mehr ins Mainboard investieren dann:
    ASRock Z68 Extreme3 Gen3, Z68 (dual PC3-10667U DDR3) ab €115,29

    Da ist auch SLI/CF kein Problem und PCI3.0 ist die Zukunft. (Aber im Moment wie schon gesagt nutzlos)
     
  14. #13 18. August 2011
    AW: PC (700-800€) Gamer PC - Tips und Verbesserungsvorschläge für bisherige Auswahl

    Sorry, aber wenn du keine Ahnung hast, dann lass es sein.

    Zudem fast 900€ für 'n X4 und HD 6950. Dann sammel deine Beiträge lieber im Alltags-Bereich.

    Die GTX 570 ist rund 30% schneller als die HD 6870.
     
  15. #14 18. August 2011
    AW: Gamer PC: intel i5-2500k - 800EUR

    Wenn du vor hast bei Mindfactory zu bestellen, dann bestellst ab Mitternacht.

    So sparst du Versandkosten ;)

    Klick
     
  16. #15 18. August 2011
    AW: Gamer PC: intel i5-2500k - 800EUR

    Also es scheint als wäre die GTX 570 doch die bessere entscheidung, also wenn sie wirklich 30% schneller ist als die ati dann lohnt sich das....

    Das ASRock Z68 Extreme3 Gen3, Z68 (dual PC3-10667U DDR3) von buffalobill sieht gut aus, next generation hört sich gut an und esata ist mir wichtig.

    Hm also wenn ich das oben genannte mainboard nehme und die gtx 570, dann wird der pc glaube ich die 800EUR auch noch sprengen :D

    welche configuration wäre denn empfehlenswert mit der 570 und dem ASRock Z68 Extreme3 Gen3 ? Das Gehäuse suche ich seperat aus ich finde das antec eigentlich sehr gut da ich schonmal ein antec hatte (den vorgänger) und zufrieden war...

    und danke an Miggl :)
     
  17. #16 18. August 2011
    AW: Gamer PC: intel i5-2500k - 800EUR

    Ich weiß nicht, ich finde das Antec sieht irgendwie billig aus.

    Wenn du schon soviel Geld ausgeben willst würde ich ein LianLi nehmen:
    Lian Li PC-7FN schwarz ab €86,28


    oder
    Lian Li PC-9F schwarz ab €97,07

    Das 2. bietet Front USB3.0 und eSata.

    Das Pantheon bietet das übrigens auch.

    Und wenn du was richtig krasses haben willst, mit allem was das Herz begehrt und so kalt wie ein Kühlschrank, dann ist das hier der Hammer:
    Cooler Master HAF932 Advanced (RC-932-KKN5-GP) ab €114,86


    Sonst ist das Gen3 mit der GTX570 schon die richtige Wahl.
     
  18. #17 19. August 2011
    AW: Gamer PC: intel i5-2500k - 800EUR

    Okay das hört sich gut an...

    Spoiler
    Also ich denke beim Gehäuse kommt bei mir das Cooler Master HAF932 Advanced ins zimmer. Beim Gehäuse bin ich bei Leistung und aussehen pingelig und das coolermaster ist echt schon sehr geil, außerdem werde ich ja das gehäuse behalten, auch wenn ich aufrüste daher ist das schon gut.
    Wobei das Pantheon auch nicht schlecht ist und viel billiger...

    Sorry hab grad gemerkt dass das Cooler Master HAF932 viel zu groß und zu schwer ist also 13,2 kilo sind bisschen übertrieben....also muss ich was anderes raussuchen.
    Wichtig ist mit ein guter airflow, mind. 1x eSata und 1xUBS3.0 vorne.

    Eine Frage: Wenn mein Mainboard usb 3 hat, habe ich dann nicht automatisch hinten am gehäuse bzw. mainboard auch usb3 dann? weil dann muss ich das nicht unbedingt vorne haben...

    Wenn das Gehäuse in irgendeiner weise unpassend ist bitte bescheid sagen.

    So dann käme das ASRock Z68 Extreme3 Gen3 dazu welches vielleicht ein bisschen teurer ist aber dafür ne lange zeit hinhalten kann.

    Als Grafikkarte dann die GeForce GTX 570.

    -> Ist die Graka wirkich nötig? Wird es nicht billiger für mich sein wenn ich eine 6950 oder 6970 nehme und die dann in 2 jahren oder so verkaufe und dann wieder ne bessere hole? Ich will natürlich keine Fehlinvestition machen, aber ich will auch nicht 150EUR mehr in eine grafikkarte investieren die ich vielleicht garnicht richtig auslaste...Ich meine damit "zu viel" grafik brauche ich auch nicht.
    Welche lösung ist einfach auf langen zeitraum (2-4 Jahre) effektiver und billiger...?

    Der Prozessor wird ein Intel Core i5-2500K sein.
    Ein Prozessorkühler muss nicht sein?

    Der RAM soll 8GB von G.skill sein??? Ich kenn mich da 0% aus und brauch daher am besten noch hilfe und nen link...

    Netzteil?

    Gute schnelle 1TB festplatte? (Preis/Leistung gut nicht nur Leistung :) )

    Gutes Laufwerk/Brenner mit dem brennen kein problem wird?

    Nun nochmal zum Monitor, der Dell sieht schön aus... Gibt es noch andere gute? vielleicht von Samsung?
    Und lohnen sich die ca. 100EUR Aufpreis vom Dell UltraSharp U2311H zum Dell UltraSharp U2412M ??? Mein Samsung TV hat LED backlight von dem ich total überzeugt bin, hat ein 24" monitor den gleichen effekt? Wenn sich das geld lohnt nehme ich lieber den besseren und habe einen guten monitor als 200EUR in einen "schlechten" zu investieren.

    Es neigt langsam dem ende zu bitte postet noch was das zeug hält um mir noch mehr zu helfen :) Ich verfolge den Thread immer mit dem iphone mit wenn ich unterwegs bin schreibe also auch zurück wenn ich nicht zu hause bin ;)

    Und danke nochmal für die hilfe bisher.
     
  19. #18 19. August 2011
    AW: Gamer PC: intel i5-2500k - 800EUR

    Also Festplatte: Samsung Spinpoint F3 1000GB, SATA II (HD103SJ) ab €40,70
    Wie sieht's mit einer SSD aus? Habe selbst eine drin würde sie nie mehr hergeben, die Geschwindigkeit ist enorm!!

    Ram: egal, einfach irgendeinen, nimm den billigsten. Corsair XMS3 DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (CMX8GX3M2A1333C9) ab €32,70

    Prozessorkühler: wäre nicht schlecht denke ich mal: vielleicht den: Scythe Mugen 3 (Sockel 775/1155/1156/AM2/AM2+/AM3/FM1) (SCMG-3000) ab €33,74 ?

    Laufwek/ Brenner: was brauchst du, Blu-Ray, DVD?

    Netzteil: welches hast du ausgesucht?

    Zum Rest kann ich leider nichts sagen.
     
  20. #19 19. August 2011
    AW: Gamer PC: intel i5-2500k - 800EUR

    Grafikkarte lohnt sich die gtx aufjedenfall und du wirst auch mehr freude daran haben ... Ram musst einfach in der mainboardbeschreibung schauen welcher kompatibel ist festplatte entweder die die dir gabo vorgeschlagen hat oder du kaufst parallel zu der f3 noch ne kleine ssd die du fürs system und oft verwendete programme nutzt...prozessorkühler ist in der boxed version vom prozessor dabei wenn allerdings was leiseres / leistungsstärkeres willst einfach nachbestellen ich würd ihn aber erstmal mit boxed betreiben bis wieder bissel geld hast ;) netzteil aufjedenfall n markennetzteil nicht dass dir in deinen pc dann n chinaböller verbaust :D sonst hast deine hardware längste zeit genossen ;) vll etwas das in die richtung geht : Cougar PowerX 550W ATX 2.3
     
  21. #20 19. August 2011
    AW: Gamer PC: intel i5-2500k - 800EUR

    Also ich hätte schon gern so eine schnelle festplatte nur habe ich gehört dass so 120gb ca. 200EUR oder so kosten sollen... das ist ein bisschen viel :D also auch übertrieben...Wollte wie gesagt nicht over the top sondern einfach die goldene mitte, nen pc mit dem ich locker alles zocken kann auch auf hoher grafik wenns sein muss und der alle anschlüsse und fähigkeiten bietet die ich BRAUCHE.

    Also oben wurde mir davon abgeraten ich weiß nicht genau... wenn ich wirklich keinen brauche wäre das gut gespartes geld was z.b. ins gehäuse oder die graka fließen kann...

    Ich brauche kein bluray. Wichtig ist mir ein schnelles laufwerk was CD und DVDs brennen kann, und das gut. also multifunktion CD/DVD halt.

    Auch da keine ahnung also ich dachte immer bequiet wäre gut aber davon wurde mir auch abgeraten. also hier auch hilfe erwünscht :)

    @duby90: Ich kenn mich da nicht aus daher auch der thread also wer ahnung von RAM etc hat bitte nachschauen welcher beim mainboard passt werde das ASRock Z68 Extreme3 Gen3 nehmen steht eigentlich fest da ich denke das es gut investiertes geld ist.

    Wenn die SSDs echt so teuer sind brauche ich keine dann reicht mir die interne 1tb sata auch (kA welche ich nehmen soll..)

    Wie gesagt hab ich nicht viel ahnung also weiß ich auch nicht welches netzteil ich nehmen soll ist das Cougar PowerX 550W ATX 2.3 denn wirklich gut???

    Das mit dem kühler ist ne gute idee ich werde denke ich einfach erstmal den nehmen der mitgeliefert wird, außer ich kann am ende wenn der pc fertiggestellt ist nochmal um die 40EUR berappen das werden wir dann sehen...

    Würde die HD 9650 nicht reichen? Ich brauche nicht das beste, ich will nur erstmal die games die mir gefallen zocken wie z.b. MW3 oder Mass Effect 3 usw.. und wenn ich in 2 jahren ne neue karte brauche kann ich ja vllt aufrüsten ? oder lohnt es garnicht?? Die gesparten 80EUR oder so kann ich dann in einen kühler oder so stecken...
     
  22. #21 19. August 2011
    AW: Gamer PC: intel i5-2500k - 800EUR

    Zur SSD: Crucial m4 SSD 64GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT064M4SSD2) ab €84,06
    64GB sollten für Win7 und 2-3 wichtige Programme reichen. Spiele und Daten nicht auf die SSD speichern.

    DVD-Laufwerk: Plextor PX-L890SA, SATA, retail ab €29,13 (wurde in Chris' Sticky empfohlen)

    Netzteil: Super Flower Golden Green Pro 550W ATX 2.3 (SF-550P14XE) ab €68,37 (wird in letzter Zeit häufiger hier im Board empfohlen, hab selber keine Erfahrung damit)

    Zur GraKa: ich weiss in letzter Zeit nicht was ich empfehlen soll. HD 6950/70 oder GTX 570 sollen sich ja nicht soo viel nehmen... Alle haben ihre Vor-und Nachteile. Vielleicht kann dir da jemand anderes besser helfen?!

    Prozessorkühler: den kannst du immer noch nachrüsten. Wirklich brauchen wirst du ihn erst, wenn du übertakten oder es etwas leiser in der Kiste willst.
     
  23. #22 19. August 2011
    AW: Gamer PC: intel i5-2500k - 800EUR

    Okay also ich glaube die ssd ist (so schön die auch ist) übertrieben, werde vielleicht nachrüsten für windows wenn die dinger billiger werden :)

    Zu dem dvd laufwerk, sieht gut aus aht gute bewertungen, kann da jemand noch was zu sagen? ist es gut, lieber ein anderes?

    Das netzteil wurde mir glaube ich oben schonmal empfohlen, scheint dass super flower gut ist...

    Den kühler werde ich dann weg lassen, ich schaue mir gleich noch ein paar gehäuse an, wer vorschläge dazu hat bitte posten! Wenn ich ein paar gefunden habe poste ich sie damit ihr vielleicht schreiben könnt ob alles rein passt etc...

    EDIT: Hab mir den hier rausgesucht:

    CM Storm Scout

    Ist der gut? Passt alles rein?
    Ich werde wohl doch einen CPU kühler nehmen wenn der nicht zu viel kostet...

    Kann jetzt vielleicht jemand festplatte, Ram, usw verlinken mit begründung wieso der gut ist? dann kann ich morgen evtl bestellen :)
     
  24. #23 20. August 2011
    AW: Gamer PC: intel i5-2500k - 800EUR

    Ich fasse einfach mal die bisherigen Empfehlungen zusammen, bzw geb meinen Senf noch dazu:

    Fangen wir bei der Grundlage an, dem Mainboard. Da du hier auf dem neusten Stand sein willst,
    also auch in Zukunft nicht im Nachteil sein willst was Anschlüsse usw angeht, ist das Z68 E3 gut für dich.

    Klick.

    115EUR auf die Liste.

    Nächster Punkt, das Hirn des Rechners. CPU sind sich hier wohl alle einig, i5 2500K ist die richtige Wahl.

    Klick.

    170EUR auf die Liste.

    Das Gedächtnis des Rechners, der RAM, ist eigentlich eher Nebensache. Günstiger reicht vollkommen an,
    mehr als DDR3-1333 wird eh nicht unterstützt. Alles andere wäre Geldverschwendung.
    Corsair ist generell für RAM zu empfehlen, daher meine Empfehlung.

    Klick

    40EUR auf die Liste.

    Als nächstes mal zur Festplatte, hier gibt es zwei Varianten. 32 oder 64MB Cache. Es reicht zur Zeit jedoch eigentlich vollkommen,
    wenn man "nur" 32MB Cache hat, die Unterschiede rechtfertigen den Preis nicht wirklich.
    Daher die Empfehlung zur Samsung Spinpoint.

    Klick.

    45EUR auf die Liste.

    Der DVD-Brenner ist eigentlich auch eher eine Nebensache, hier kann man nehmen was gerade im Angebot ist.
    Doch der bisher empfohlene ist qualitativ sicher nicht das schlechteste, vor allem ist er relativ leise.

    Klick.

    30EUR auf die Liste.

    Be quiet steht nach wie vor für Qualität in Sachen Netzteilen, keien Frage, doch SuperFlower bietet mehr in Sachen Effizienz,
    soll heißen hier wird der Strom der reingeht auch als Energie für den Rechner genutzt und nicht sinnlos verbraten.
    Daher sicherlich nicht die schlechteste Alternative.

    Klick.

    75EUR auf die Liste.

    Zu guter letzt, die Grafikkarte. Natürlich der größte Streitpunkt von allen, kostet ja auch am meisten.
    Klar, hier kann man ordentlich sparen und erhält trotzdem ne gute Leistung, aber das ist wie n Ferrari mit 15' Reifen fahren.
    Klar, es geht, aber es ist einfahc nicht den Verhältnissen angemessen.

    Die günstigste Variante, die leistungsmäßig sehr gut mithalten kann, ist die 6950.
    Klar, es gibt jetzt auch noch eine die 9,158892% besser ist, kostet aber auch mehr.
    Und dieses "mehr" sind rund 100EUR, ob es die wirklich wert sind, wage ich zu bezweifeln.
    Ich selber habe die 6950 und habe es nicht bereut, dass ich auf 6970 und GTX570 verzichtet habe,
    beide bieten zwar mehr Leistung, bisher ist meine Grafikkarte jedoch noch nie ansatzweise an ihre Grenzen gestoßen.
    Zudem bietet die 6950 bei "Notfällen" auch noch Potenzial zum Übertakten, das ist hier kein Thema.

    Von daher: Klick.

    185EUR auf die Liste.


    Ich denke bei dieser Zusammenstellung bist du sehr gut bedient, CPU Kühler kannst du nachrüsten.
    Wenn du dir eh ein Case mit gutem Airflow kaufst (Ja, ich halte den CM Storm Scout für eine gute Wahl),
    dann sollte auch der Boxed-Kühler vorerst reichen. Tut er das mal irgendwann nicht mehr, nachrüsten.

    Diese Zusammenstellung kostet dich aktuell 660EUR würde dann noch das Case zukommen,
    soll heißen du bleibst auch mit Case unter 800EUR (hier der Scout für 80EUR).


    Wahrscheinlich kommen noch 738647 Empfehlungen, dass ein bestimmtes Teil ausgetauscht werden kann,
    eine Schraube falsch ist, oder sonst irgendeine Kleinigkeit, doch das hier vereint alles was du willst.

    Du hast ein aktuelles Mainboard, einen schnellen Prozessor, eine gute Grafikkarte, eine recht schnelle Festplatte.
    Wirst du gut mit fahren und viel Spaß mit haben. ;)

    LG
     
  25. #24 20. August 2011
    AW: Gamer PC: intel i5-2500k - 800EUR

    Wie bereits gesagt:
    Xigmatek Pantheon schwarz/silber
    Bietet alles, was du willst.

    Das ASRock Z68 Extreme3 Gen3 bietet hinten 2x USB 3.0 und 4x USB 2.0 sowie einen eSATA-Anschluss.


    @Cruisard
    Der RAM ist zu teuer. Den hier lieber:
    TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24

    Laufwerk ist ebenfalls zu teuer:
    Sony Optiarc AD-7260S schwarz, SATA, bulk
     
  26. #25 20. August 2011
    AW: Gamer PC: intel i5-2500k - 800EUR

    Das pantheon hat mittelmäßige bewertunten die mir nicht gefallen...
    Der scout ist auch nicht unbedingt das beste jedoch im preis leistungs verhältnis das beste was ich gefunden habe... wichtig ist dass es nicht zu klein ist nicht zu laut und gut aussieht natürlich sind die vielen front anschlüsse ebenfalls vorteilhaft..

    wenn der RAM und das laufwerk billiger sind aber trotzdem noch das gleiche leisten werde ich die nehmen , ich schau trotzdem noch mal nach bewertungen etc. :)

    Kann denn noch jemand was zum monitor sagen??

    EDIT: Also das hier ist jetzt meine Configuratiion, habe einfach alles nochmal durchgelesen und einige vergleiche gemacht:

    Klick

    Dazu werde ich dann wohl den CoolerMaster Storm Scout bestellen, er bietet ja eigentlich alles was ich brauche.

    Gibt es noch wiedersprüche? Vorschläge?

    -------> Was ist nun mit dem Monitor???
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Gamer intel 2500k
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.658
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.503
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.882
  4. Gamer-PC bis 500 Euro Intel i5

    iraki , 26. Juni 2014 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.831
  5. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.416