Gamescom 2017: Virtual Reality im Mittelpunkt

Artikel von Jonas Hubertus am 23. August 2017 um 16:14 Uhr im Forum PC & Konsolen Spiele - Kategorie: Games

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gamescom 2017: Virtual Reality im Mittelpunkt

23. August 2017   Jonas Hubertus   Kategorie: Games
Die Gamescom 2017 hat die Tore für Fachebsucher und Medienvertreter ab dem 22.August geöffnet, bis Samstag können sich alle Besucher auf der Spielemesse in Köln amüsieren. Auch dieses Jahr steht wieder Virtual Reality im Mittelpunkt. So präsentieren die Spieleschmieden zahlreiche bekannte Hits die noch in diesem Jahr als VR Variante erhältlich sein sollen.

gamescom2017-virtual-reality-vr.jpg

Mehr als 900 Aussteller aus über 50 Ländern werden rund 200.000 Quadratmeter Fläche bespielen, die Messe wächst jedes Jahr. Auch die Umsätze Wachsen enorm, laut Statistik spielt jeder zweite Deutsche zumindest gelegentlich Videospiele. Es werden etwa 350.000 Besucher erwartet. Ein wichtiger Trend dieses Jahr soll erneut Virtual Reality sein. Viele Aussteller zeigen zwar nur Spiele, die bereits auf der E3 gezeigt wurden, jedoch haben Spieler in Europa erstmals die Gelegenheit selbst Hand an viele Titel legen zu können.

Das HTC-Vive-Team will in Köln zusammen mit AMD „aufregenden neuen Content“ zeigen. Mit der heutigen Bekanntgabe der Preissenkung hat HTC schon mal kurz vor der Eröffnung der Messe ein Signal gesetzt.

Neu im VR Markt ist Microsoft - die Windows 10 Mixed-Reality-Brillen von Acer und HP für Entwickler könnten auch einige VR-Titel zeigen. Microsoft wird die Xbox One X dabei haben welche sich ab jetzt auch vorbestellen lässt. Die Priorität für VR setzt Microsoft allerdings auf Windows 10, die Xbox muss also noch etwas warten.
Interessant wird es bei Sony mit ihrer PSVR, hier ist die Virtual Reality fix.

Natürlich darf auch die richtige VR-Hardware nicht fehlen, vom Handschuh bis zur Weste gibt es immer mehr Produkte die das VR-Erlebnis ergänzen. Viele Startups gibt es in dem Bereich die sich bemühen das Erlebnis realistischer zu gestallten durch feiner abgestimmtes Feedback in Form von Druck und Vibrationen oder Sensoren an Handschuhen die das greifen von Objekten genauer darstellen können. Aber auch die VR-Brillen werden besser und preisgünstiger.

Vorstellung und Ankündigung der VR-Games

Die Schweizer Entwickler von Sycoforge zeigen ihr VR-Fantasy-Adventure Arafinn: Return to Nangrin in Köln. Das Spiel zeugt von Schweizer Gründlichkeit und ist bereits seit acht Jahren in Entwicklung. Kein Wunder, denn Arafinn wird ein episches Unterfangen: 2600 Städte und Dörfer warten auf den Spieler in der mystischen Welt.

Auf der Gamescom 2017 findet man beispielsweise auch die IMGNation Studios. Der Entwickler arbeitet an einer VR-Umsetzung des Smartphone-Klassikers Angry Birds. Auf der Messe will das Studio allerdings den futuristischen Action-Racer Monowheels VR zeigen, der für alle Plattformen erhältlich sein soll. Der erste Trailer macht schon mal den Mund wässrig. Das könnte einem auch beim zweiten Titel passieren, den die Entwickler zeigen wollen: den Cow Milking Simulator. Auch der wartet noch auf seine Veröffentlichung.

Bethesda hat die Veröffentlichungstermine seiner drei VR-Spiele bereits bekanntgegeben:
  • Skyrim VR erscheint am 17. November für PlayStation VR.
  • Doom VFR erscheint am 1. Dezember für PlayStation VR und HTC Vive.
  • Fallout 4 VR release am 12. Dezember exklusiv für HTC Vive.

Wer auf eine Rennsimulation in der Virtual Reality wartet der wird auf Project Cars 2 gespannt sein, das Rennspiel soll am 22. September 2017 für Oculus Rift, HTC Vive auf Steam, PlayStation VR (PSVR), PS 4 Pro im PlayStation Store sowie Xbox One erscheinen.
 

Kommentare