Gaskonflikt Russland - Ukraine

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von IbaneZ, 8. Januar 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. Januar 2009
    laut spiegel.de könnte der Gasstopp durch Russland die Ukrainischen Leitungen schwer beschädigen, was fatal für den Rest Europas wäre.

    Wie steht ihr zu dem ganzen Thema;
    ist es gerechtfertigt, dass der Gaskonzern Gazprom die Leitungen gerade im Winter stoppt und mehrere Länder ohne Gas dastehen?
    Ist es überhaupt moralisch vertretbar ein so zum überleben wichtiges Produkt wie Gas einfach nicht mehr zu liefern?

    Ich denke, gerade bei einem verarmten Staat wie die Ukraine, der sowieso subventionierte Gaspreise durch ihre inflationäre Lage bekommt, ist es mehr als verwerflich einfach den Gashahn abzudrehen.

    Freue mich auf eine schöne Diskussion :)

    IbaneZ
     

  2. Anzeige
  3. #2 8. Januar 2009
    AW: Gaskonflikt Russland - Ukraine

    einerseits kann ich die rusen ja verstehen das sie ihr geld haben wollen anderseits finde ich es schon krass weil viele länder von den gas was durch die ukraine geht abhänging sind! uns deutschen gehts ja noch gut aber bei den tschechen undso siehts da ja schon schlechter aus! aber da die russen jah meist eh immer "kalt" bleiben werden sie wohl erst den hahn aufdrehen wen das geld da is
     
  4. #3 8. Januar 2009
    AW: Gaskonflikt Russland - Ukraine

    Da sieht man halt wieder die zwei Seiten einer Medaille...
    Einerseites ist es verständlich, dass die Russen den Ukrainern den Geshahn zudrehen... wer würde Leute beliefern, wenn er genau weiß er kriegt sein Geld nicht.
    Das Problem hierbei ist eben, dass annere darunter leiden. In unserem Fall ist das ja netma mehr schlimm.. wir haben genügend Reserven und beziehen nur einen Teil unseres Gases von Russland, aber andere kleinere Staaten sind hier klar im Nachteil. Hab erst gestern Bilder aus Serbien gesehen, wo man sieht, wie Hunderte Menschen Heizlüfter kaufen, weil sie kein Gas mehr bekommen...

    Leider können wir nicht viel dagegen unternehmen... :(
     
  5. #4 8. Januar 2009
    AW: Gaskonflikt Russland - Ukraine

    "...Man kennt es bereits aus dem Georgien-Krieg. Wenn es zwei unterschiedliche Versionen von einem Ereignis gibt und eine davon aus Russland stammt, wird in einigen Pressehäusern die russische Version als falsch, die gegenteilige Version als korrekt dargestellt. Warum sollte dies im Gasstreit anders sein?

    Nach den Aussagen des ukrainischen Gasversorgers Naftogaz hat Russland heute über Nacht die Gaslieferungen in die Ukraine komplett eingestellt. Russland wiederum erklärt die Tatsache, dass kein Gas über die Ukraine an europäische Endkunden ausgeliefert wird, mit dem Umstand, dass die Ukraine alle vier Transitpipelines geschlossen habe..."


    Spiegelfechter

    oder hier : Gasstreit: Die Ukraine spielt keine ruhmreiche Rolle | tagesschau.de

    Also wieder: Es gibt immer zwei Seiten einer Geschichte. Russland macht wieder auf dicke Hose und Ukraine heult rum um Unterstüzung zu bekommen. Und leiden tuen mal wiiiiiieeder diejenigen die damit nichts bzw. kaum was am Hut haben, nämlich die Zivilbevölkerung.

    langsam nervt es mehr, als dass es mich aufregt was die da oben mit ihren kleinen Macht und Profit-Spielchen demonstrieren wollen..
     
  6. #5 8. Januar 2009
    AW: Gaskonflikt Russland - Ukraine

    Okay, dass habe ich bisher noch nicht gelesen.
    Wenn das tatsächlich zutrifft, ist das echt nicht mehr als ein kleines Machtspielchen, ausgetragen auf dem Rücken der Bevölkerung.
    Auf der anderen Seite stellt sich die Frage, wie die EU jetzt reagieren soll.
    Ich denke, die Schulden der Ukraine zu begleichen wäre alles andere als eine Lösung, und ein politischer Konflikt mit Russland ist fast unmöglich, weil die sich noch nie haben irgendwas sagen lassen. ziemlich verkeilte Situation, bin gespannt wie es sich weiterentwickelt.
     
  7. #6 8. Januar 2009
    AW: Gaskonflikt Russland - Ukraine

    Ich würd auch nicht gern mehr Geld fürs Gas zahlen wollen.
    Aber wenn die Ukraine mehrfach die Verhandlungen abbricht kann man nicht denken das sie eine Einigung wollten (zumindest nicht unter den Bedingungen die Russland stellt).

    Vielleicht hätte Russland auch nicht einfach direkt das Gas abgedreht wenn man nicht gesagt hätte das man die Schwarzmeerflotte nichtmehr in Sewastopol haben will ;)

    Wenn wir mal ehrlich sind. Es geht wohl nicht nur ums Gas!
     
  8. #7 8. Januar 2009
    AW: Gaskonflikt Russland - Ukraine

    uns hats ja zum glück nicht ganz so krass getroffen ^^
    merkel hat ja gestern iwie bestätigt, dass deutschland 900m unter der erde (ka in welchem bundesland das war) genug gas hätte, um ganz deutschland 6 wochen lang zu versorgen...
    is ja schon mal was ^^

    der gasstopp ist in meinen augen in keiner weise vertretbar...
    ukraine und russland streiten sich und der rest muss dann ohne gas leben und das so hinnehmen?
    frechheit!

    mfG
     
  9. #8 8. Januar 2009
    AW: Gaskonflikt Russland - Ukraine

    Ich kann die Gründe der Gazprom nachvollziehen, aber ich finde die Schritte echt sehr fragwürdig, die sie eingeleitet haben.
    Zum Einen ist es damit kein Konflikt mehr nur zwischen der Ukraine und Russland - es wird auch zum Problem der benachbarten Staaten, die auch auf Gas aus dieser Pipeline angewiesen sind. Das darf nicht sein und kann auch nicht sein.
    Zum Zweiten ist es moralisch eigentlich nicht vertretbar im Winter den Leuten den Gashahn zuzudrehen, da gerade da am meisten benötigt wird. Dann werden die Zivilisten unter der Sache leiden, das sollte eigentlich nicht im Interesse der Russen liegen, auch wenn sie sich im Recht sehen.
    Zum Dritten ist es fatal, wenn diese Leitungen beschädigt werden durch den Lieferungsstop, denn dann hat man ein nicht nur viel teureres sondern auch ein viel langfristigeres Problem, als man es jetzt schon hat.
     
  10. #9 8. Januar 2009
    AW: Gaskonflikt Russland - Ukraine

    natürlich nicht. in der ukraine finden nämlich in diesem jahr die parlamentswahlen statt und da versucht man jetzt stärke und unabhängigkeit der bevölkerung vorzugaukeln. nur leider vergessen sie, dass -achtung wortwitz- russland am längeren hebel sitzt.
     
  11. #10 8. Januar 2009
    AW: Gaskonflikt Russland - Ukraine

    haha^^
    naja zu der Sache warum gerade im Winter? Ich kenne nicht alle Auslöser, aber das dieser Streit gerade im Winter ausbricht verstärkt doch nur die "Opfer"-Rolle der Ukraine, würde das ganze im Sommer passieren, würde Europa nicht eingreifen, von dem ich ausgehe das sie es machen wird(muss), leider.
     
  12. #11 8. Januar 2009
    AW: Gaskonflikt Russland - Ukraine

    Hierzu stellt sich mir auch die Frage was die betroffenen Länder denn machen, wenn ich 20 Jahren kein Erdgas mehr in Russland vorhanden ist. Wird man dann andere Mittel und Wege finden?

    Aber zurück zur Frage:Meiner Meinung nach beutet Russland Länder wie Ukraine durch die geforderte Preiserhöhung einfach nur aus, zudem will man Ukraine auch zeigen welche Abhängigkeit es teilweise von Russland heutzutage immer noch hat.
     
  13. #12 8. Januar 2009
    AW: Gaskonflikt Russland - Ukraine

    russland weint doch immernoch dem status hinterher, dem es einst hatte. die versuchen ihre muskeln spielen zu lassen, das haben andere auch schon gemacht. russland weiß ganz genau das sie das boykott nie im leben soweit treiben könnten, das andere große länder wie deutschland unter ernsthafen gasproblemen leiden würden. damit würde sich russland viel zu großen ärger in europa einhandeln der es einfach nicht wert wäre.
     
  14. #13 9. Januar 2009
    AW: Gaskonflikt Russland - Ukraine

    das problem ist, das es zu dieser jahreszeit passiert. das problem, das viele menschen auf das gas fürs heizen angewiesen sind, stärt in gewisser weise natürlich die position der russen, da die zeit für sie arbeitet.
     
  15. #14 9. Januar 2009
    AW: Gaskonflikt Russland - Ukraine


    Eben dies hätten meine Worte sein sollen!
    Man beachte auch, dass es ein Ukrainer war, der während den Verhandlungen aus dem Konferenzsaal gegangen ist, und nicht ein Russe!
    Die Darstellungen divergieren gänzlich. Russische Medien schreiben da etwas anderes.
    Kann beide Seiten verstehen, jedoch denke ich, dass man sich generell nicht so abhängig von einem Land machen sollte, d.h. andere Gasquellen aufsuchen sollte. KLICK

    Greetingz

    Timo
     
  16. #15 9. Januar 2009
    AW: Gaskonflikt Russland - Ukraine

    die wollen ukraine eifnach nur zeigen das sie gar nicht so unabhängig sind wie sie es den leuten vorspielen. außerdem wollen sie die macht über ukraine wieder haben und das versuchen sie mit allen mitteln zu erreichen auch wenn andere darunter leider müssen.
     
  17. #16 9. Januar 2009
    AW: Gaskonflikt Russland - Ukraine

    ganz ehrlich, wenn kein vertrag vorhanden ist haben die russen kein gas zu liefern, dass hier kein gas ankommt ist natürlich ne sauerei, aber ich kann es sehr gut verstehen, dass die russen den hahn zudrehen...
    eines der probleme ist auch, dass die ukraine seit 15 jahren schreit, wir wollen nix mit euch zu tun haben, aber müssen wir denn unbedingt die weltmarktpreise zahlen?
    und da wundert es mich nicht, dass die russen mauern, einem land, dass sich erst von mir lossagt und sich trotzdem noch vorteile erhofft, würde ich auch nix mehr geben...
     
  18. #17 9. Januar 2009
    AW: Gaskonflikt Russland - Ukraine

    Ich muss ganz ehrlich dazu sagen, dass es eigentlich eine Frechheit ist Menschen etwas Lebenswichtiges einfach abzudrehen.
    Sowas ist echt nicht in Ordnung, dass Problem ist aber leider auch einfach, dass die Leute die dort am langen Hebel sitzen sich keine Sorgen machen müssen wie sie über die Runden kommen oderso,
    die sind einfach nur Geldgierig und der Rest ist ihnen egal !

    Leider ist Gas mittlerweile auch ein wichtiger Rohstoff geworden und deswegen wundert es mich nicht
    das es in der Hinsicht '' Rohstoffe '' zu immer mehr Streitigkeiten kommt, und unsereiner Durschnittsmensch muss unter dem leiden was so ein dicker Gas-Mogul für Probleme hat.

    Daher...
    unter aller sau aber was soll man als Normalo schon gegen Multimilliarden-Konzerne ausrichten ?


    MFG Fle3
     
  19. #18 11. Januar 2009
    AW: Gaskonflikt Russland - Ukraine

    Das ganze Thema regt mich auf. Unsere schlauen studierten Politiker haben uns in diese missliche, abhängige Lage gebracht. Anstatt selber Ressourcen aufzutun oder die Industrie anzuhalten andere Energieformen zu erforschen und/oder sparsamere Maschinen zu entwickeln. Hat man voll auf das Gas aus Rußland und dem Sprit aus den Erdölländern gesetzt. Nun haben die uns in der Hand und wir stehen da wie die Lämmerlinge.
    Es wurden wohl auch tolle Erfindungen von den Konzernen unterdrückt. Die Folgen für uns sind fatal, wir machen die Ölmultis nur noch superreicher und die Russen auch.

    Lars.Riedel
     
  20. #19 31. Januar 2009
    Nicht die Ukraine schreit, sondern der "orangenen Anteil" und, dass ausgerechnet "die" an der Macht sind, heißt nicht, dass das ganze Volk so denkt. Und von einem Land (wie z.B. Ukraine) mit dem Russland seit Jahrzehnten (überwiegend vor dem Zerfall der CCCP) zusammen an einem Strang gezogen hat und derren Kulturen über die Zeit so maßlos zusammengeschweißt worden sind, Weltmarktpreise zu verlangen <- das ist UNFAIR
     

  21. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...