Gebrauchte MP3s: Peerflix will Second-Hand - Dateien verkaufen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 21. Dezember 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. Dezember 2006
    Was man sich unter "gebrauchten" Dateien vorstellen soll, weiß man nicht so richtig - Daten neigen nicht dazu, sich abzunutzen, und von verkratzten Bits oder Kaffeeflecken auf Cover-JPGs hat man bisher selten gehört. Mit Second-Hand-Dateien will der US-Tauschdienst PeerFlix demnächst sein Angebot aufbohren. Die Rechtslage? Unklar.

    Denn die meisten Downloadshops, allen voran Apples iTunes, verkaufen keine Songs, sondern Nutzungsrechte. Diese gelten in der Regel für den Käufer allein - ein Weiterverkauf ist nicht vorgesehen. Entsprechend dürftig sind die Aussichten für einen Handel mit "gebrauchten Files".

    Dennoch könne sich Peerflix nicht vor der Zukunft verschließen. Dies jedenfalls die Ansicht des Gründers Billy McNair. Momentan sei der Medienmarkt noch von physikalischen Datenträgern dominiert - Kunden kaufen CDs und DVDs, und sie verkaufen oder tauschen sie auch gerne. Letzteres mittels Plattformen wie Peerflix oder der deutschen Variante Hitflip.

    Die Zukunft werde jedoch mehr und mehr von Downloads und dem Verschwinden des physikalischen Datenträgers geprägt sein, prognostiziert McNair. Darauf müsse sich auch seine Plattform einstellen. Die rechtlichen Probleme sind ihm währendessen durchaus bewusst:

    "Das sind heute rechtliche Grauzonen. ... Die nächste Phase ist die digitale Welt: wie schaffen wir diesen Gebrauchtwarenmarkt? Was mache ich, wenn ich ein Album auf iTunes gekauft habe und es satt habe? Wie verkaufe ich diesen Song?"

    Der Denkfehler: McNair kann kein Album auf iTunes kaufen. Sein Nutzungsrecht an den geladenen Files kann er momentan nicht weiterverkaufen. Die Zukunft wird zeigen, ob ein Gebrauchtdatenmarkt entstehen kann - bislang sieht es jedoch nicht danach aus, als sei dies geplant oder gar gewünscht.

    Zumindest momentan wird sich McNair jedoch noch keine Sorgen machen müssen. Weihnachtszeit, Geschenkezeit - und auch dieses Jahr werden ausreichend Medien unter den Weihnachtsbäumen liegen, die den Geschmack der mit ihnen Beschenkten nicht treffen. In Deutschland hat Hitflip dafür eine Tauschaktion gestartet: unpassende Geschenke können so einfach und quer durch alle Mediengattungen getauscht werden.


    quelle: gulli untergrund news
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce