Gedichtinterpretation

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von xciver, 29. November 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. November 2007
    Im Gewitter der Rosen - Ingeborg Bachmann

    Wohin wir uns wenden im Gewitter der Rosen,
    ist die Nacht von Dornen erhellt, und der Donner
    des Laubs, das so leise war in den Büschen,
    folgt uns jetzt auf dem Fuß.

    Hallo liebe RR'ler!
    Ich bin leider kein Deutschgenie und wollt mal fragen, wie ihr dieses Gedicht interpretieren würdet. Es ist nur eine Hausaufgabe deshalb auch nicht überlebenswichtig. Wär nur schön ein paar Denkanstöße zu bekommen, weil ich mit diesem Gedicht wirklich gar nichts anfangen kann.
    Danke schonmal im vorraus!
    MfG Xciver
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 30. November 2007
    AW: Gedichtinterpretation

    Also Bachmann hat ja von 1926 bis 1978 oder so gelebet und ich denke mal das sie damit den 2.Weltkrieg meint. Die Nacht is von Donnern erhellt steht für Explosionen. Wo sie dann von dem leisne Donne spricht, meint sie wahrscheinlich das sich die Schlinge um Deutschland immer enger zusammenzieht und die Explosionen eben näher kommen.
    Das gute an Deutsch ist ja das man fast alles interpretieren kann wenn man es nur mit guten Argumenten untermauert...
    mfg
    canton
     
  4. #3 30. November 2007
    AW: Gedichtinterpretation

    Stichwort "Trümmerliteratur". Wiki müsste was auspucken für dich!
     
  5. #4 30. November 2007
  6. #5 30. November 2007
    AW: Gedichtinterpretation

    in der hinsicht und dem neuen wissen über frau bachmann werd ich mich heut nochmal ransetzten...danke für die ideen
    bw ist raus peace
     
  7. #6 24. Februar 2008
    Hey leutz,
    ich habe immument nen riesiges Problem.Normalerweise ist Deutsch nix besonderes,aber diesmal trifft mich der Schlag mitten ins Gesicht.
    Besser gesagt,ich check Gedichtinterpretation Null.Wir schreiben am Dienstag ne Klausur darüber.
    Ich bin auf der Suche nach nem Liebesgedicht von einer/m relativ bekannter/n Dichter,wobei auch eine Interpretation auf der Internetseite dabei sein sollte.Kennt jemand gute Seite mit Interpretationen.??Habt ihr vlt. Tipps für mich??


    Das größte Problem is die Deutung,was das Gedicht und das lyrische ich aussagen.Die Analyse der Stilmittel kann ich.

    Danke schonmal für eure Ratschläge/Beiträge.BW ist Ehrensache :]

    Mit freundlichen Grüßen und in der Hoffnung auf gute Ratschläge,Meteora
     
  8. #7 24. Februar 2008
  9. #8 24. Februar 2008
    AW: Gedichtinterpretation

    Welche Epoche?

    Bei Liebesgedicht tipp ich mal stark auf Romantik, richtig?
     
  10. #9 24. Februar 2008
    AW: Gedichtinterpretation

    Jop Romantik und Trauer und so nen Kram.Wir haben zum Beispiel Der Spinnerin Lied von Clemens Brentano und Auf und davon von Ulla Hahn besprochen.
     
  11. #10 24. Februar 2008
    AW: Gedichtinterpretation

    Auf dem Gymnasium ist meist Joseph von Eichendorff sehr beliebt und kam auch bei uns dran.
     
  12. #11 24. Februar 2008
    AW: Gedichtinterpretation

    KK,werde mir da mal eins angucken und es versuchen zu Interpretiern.Danke ;)

    PS: Bin übrigens auch aufm Gymnasium.
     
  13. #12 24. Februar 2008
    AW: Gedichtinterpretation

    von Goethe gibts zum Thema Liebe "Willkommen und Abschied"
     
  14. #13 24. Februar 2008
    AW: Gedichtinterpretation

    Allgemein liegt der Romantik ein Weltverständnis zugrunde, in welchem die Welt in zwei Teile gespalten wurde: Die Welt der Vernunft und die Welt der Gefühle. Deswegen findet sich als Hauptmotiv in den meisten(!) romantischen Gedichten die Sehnsucht nach der Heilung der Welt und die Offenbarung der Gefühlswelt. Das Ganze ist häufig noch mit Trauer und Einsamkeit verbunden.
    Etwas anders ist noch die "schwarze" Romantik, bei der man häufig Todessehnsucht bzw. allgemein ein Auseinandersetzen mit dem Tod vorfindet (das wird jedoch meistens in der Schule nur grob angeschnitten).
    Wenn du diese einfachen Grundsätze befolgst und in irgendeiner Form halbwegs glaubwürdig mit dem Lyrischen Ich in Verbindung bringen kannst, dürfte eigentlich nicht viel schiefgehen.
    DAS Romantikgedicht in der Schule ist Mondnacht von Joseph von Eichendorf, deswegen kann es durchaus sein, dass dieses Gedicht in deiner Klausur drankommt.
    Viel Glück!
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Gedichtinterpretation
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    351
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.443
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.324
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.057
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.976