Geeignete Sprache für Anfänger

Dieses Thema im Forum "Programmierung & Entwicklung" wurde erstellt von MisterJ, 5. April 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. April 2006
    Hi Leute!

    Ich habe schon ein bisschen VB gecodet, wollte jetzt aber mal eine "bessere" und beliebtere Programmiersprache lernen, Softwareprogrammierung versteht sich.
    Was würdet ihr mir da empfehlen? Welche Entwicklungsumgebung?
    Sollte möglichst nicht zu schwer und weit verbreitet sein. PHP kann ich schon, falls das was hilft.
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. April 2006
    Also als Anfänger würd ich dir auch VB empfehlen! Entweder 6 oder sofort .NET 2k3!

    Delphi soll auch nich so schwer sein, habs aber nochnie ausprobiert!

    Der Vorteil bei VB is ganz kla, das du VIELE VIELE Tuts etc dafür findest, und dadurch ein Optimalen einstieg garantiert is ;)
     
  4. #3 5. April 2006
    Ich mag VB aber nicht, da Windoof dafür ne extra .dll-Datei braucht!

    Delphi find ich gut, lade mir gerade die 2005er Version runter.

    Wie sieht's mit C# oder so aus?
     
  5. #4 5. April 2006
    Wenn du C# programmiern willst nimm gleich java. ;)
     
  6. #5 5. April 2006
    "C# Programmierer sind die Handytuerken der Informatik"

    RB (=> RealBASIC).
    Ähnliches zu VB, kein lästigen DLLs, etc.
    Du kannst deine Programme direkt für für Linux/Unix, MS Windows,
    und Mac OS/X kompilieren.

    Ist eigentlich ne ziemlich geniale Sache.

    Ansonsten würde ich dir als Sinnvolles zu C/C++ raten, oder Java.
    Java wird später eigentlich überall vorrausgesetzt.
    Und bei Java und C++ ist es später so, dass wenn du eine kannst, dann lernst du auch die anderen sehr schnell.

    PS: C++ nur bitte mit C anfangen ;) C++ ist nachfolger von C, bloß das es neu in C++ einige neue Features gibt. Hier mehr Infos! 8)
     
  7. #6 5. April 2006
    Ich würde dir eindeutig zu Delphi raten.

    Ist sehr einfach zu programmieren, du hast componente die du einfügen kannst.
    Und du brauchst auch keine lästigen dll's!

    Naja aber ich denke muss halt jeder selber wissen.

    Ich würde einfach sagen, am Anfang immer entweder VB oder Delphi.

    greez headi
     
  8. #7 5. April 2006
    VB ist finde ich wie HTML einfach hinhocken und Tut´s lesen und wenn du´s wirklich lernen willst dann kannst du dir das easy selber lernen.

    C/C++/C# usw. is denke ich schon etwas anspruchsvoller und du solltest dir dafür mehr Zeit nehmen und dir ein Gewisses Grundwissen aneignen (Gibt genug Bücher in jeder Bücherei über die C Sprachen).

    Über Delphi kann ich nix sagen hab das noch nie probiert, kenne Basic (speziell VB) jetzt nur aus der Schule Informatikunterricht 7te Klasse und muss sagen das es eigentlich ganz Simpel war und man damit auch schon nach 2 - 3 Wochen erste lustige Sachen wie z.B. Snake programieren kann.
     
  9. #8 5. April 2006
    ich glaub, ich schau mir jetzt mal delphi und C genauer an.
    was würdet ihr empfehlen: C, C# oder C++?
     
  10. #9 5. April 2006
    Ganz klar: C++, oder wenn du's einfacher willst C#
     
  11. #10 5. April 2006
    Falsche vorgehensweise:
    ERST C, und dann C++.

    Wie das bei C# sinnvoll ist weiß ich nicht.
    Du solltest dir die Vorzüge und Nachteile der jeweiligen Sprachen anschauen
    und dann nach deinem Verwendungszwecke, bzw. vorhaben entscheiden.

    Immer sinnvoll ist Java. Wobei ich da auch kein Fan von bin ;)
     
  12. #11 5. April 2006
    Es is eigendlich vollkommen egal mit was man anfangt.
    C = funktionsorientiert
    c++ = objektorientiert

    Find C++ leichter, da man in C so gut wie alles mit Pointern machen (auserdem verliert man leicht den überblick bei den vielen funktionen) muss und das einige am anfang ziemlich zum verzweifeln bringt.

    c# = pfui
    c# ist java nur schlechter ;)
     
  13. #12 6. April 2006
    Also eigentlich empfehle ich ja immer TurboPascal als Einsteigersprache. (is wirklich perfekt geeignet wenn man kein Vorwissen hat)
    Da du aber bereits VB und php Kenntnisse hast rate ich dir mit c++ weiter zu machen. Syntax mäßig is php c++ sehr ähnlich und wenn du die Grundlagen (bei VB sollte es die ja geben xD) wirklich verstanden hast dürfte es kein Problem sein mit c++ seinen Spaß zu haben.

    Mit der MS Express 2005 Version + psdk hast du gleich eine kostenlose, gute Compilerumgebung. :) Ansonsten halt DevC++ (is auch sehr gut, besonders für kleinere Sachen geeignet <-- meine Meinung) oder was auch immer. xD

    greetz blackbone

    //edit

    Delphi kommt ja von TP ^^ --> auch gut geeignet zum weiter lernen

    Es ist im Endeffekt egal womit du weiter machst, wirklich empfehlen kann man das nicht. Nimm die Sprache die dir besser gefällt, dann fällt es dir bestimmt leichter. :p Oder am besten beide parallel lernen, da lernt man die Programmstrukturen am besten. ..am Ende würde bei mir c++ gewinnen ist aber ansichtssache. ;-)

    greetz blackbone
     
  14. #13 6. April 2006
    ich hab mal mit dark basic angefangen, hat sich auch ganz gut gemacht, allerdings net lange ;)
    ich empfehle daher eher vb. oder du versuchst direkt c++ (mit etwas talent durchaus schaffbar, es gibt auch gute tuts.
     
  15. #14 6. April 2006
    @tecnision
    was verbreitest du denn für ein dünnpfif,...
    zuerst C dann C++,...ja ne lol

    die reihenfolge ist scheiss egal,...
    Es wird größtenteils geraten direkt mit C++ anzufangen und (!!!)falls nötig C, später kurz hinzuzulernen,...
    nix da zuerst C, das steht in JEDEM Buch drinn, fangen wir mal damit an,... JEDES buch über C++ fängt damit an das man C nicht braucht um C++ zu lernen und man es auch nicht machen sollte,.. also bitte!


    Nachfolger ja,... in vielerlei hinsicht, jedoch bestätigt das den dünnpfif in keinster weise >_>



    IMO rate ich dir mit PHP anzufangen wenn du nicht sehr bewandert in sachen proggen bist, das ist zwar ne Web Sprache aber so ziehmlich die einfachste Prorammiersprache die es gibt,...dannach rate ich dir zu C#, worauf dann Java folgt,... letztendlich C++, und C falls benötigt... Delphi ist auch nett, jedoch habe ich meine erfüllung nur in Java und C# gefunden,...
     
  16. #15 6. April 2006
    Zu C#: Da brauchste das .NET Framework, und du wolltest ja keine zusätzlichen RunTimes

    Zu RB: Das man Programme für Mac/Linux/Windows gleichzeitig programmieren kann stimmt auch nicht: Möglich ist es, allerdings sieht die GUI auf den verschieden Systemen völlig anders aus, außerdem reagieren funktionen auf jedem System anders -> Absturz

    Zu C++: Man braucht kein C um C++ zu lernen, es wird sogar empfohlen es nicht zu tun.. Is für Anfäger bissl schwer (Es gibt so viel Zeugs, Zeiger, REferenzen, Templates etc etc)

    Zu Delphi/TP: Hat kiene Runtimes, allerdings finde ich die Delphi/TP-Syntax für total schlecht und unübersichtlich, also schlichtweg verhunzt ^^..
     
  17. #16 6. April 2006
    OK, danke Leute, ich mach mich jetzt mal an C++ und vlt. ein bisschen an Delphi ran.

    *~* CLOSED *~*​
     

  18. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Geeignete Sprache Anfänger
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.333
  2. Antworten:
    16
    Aufrufe:
    2.119
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    328
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    967
  5. Suche geeigneten ghettoblaster

    Silec , 1. März 2011 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    502