GeForce

Dieses Thema im Forum "Overclocking & Benchmarks" wurde erstellt von AdilG, 25. Oktober 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. Oktober 2006
    Hi all!!

    Ich hab ne GF 6800 GT (AGP). würd die gern übertakten. weiss aber nicht wie-
    und ich könnt ne GF 7600 GS (PCIe) bekommen. ist das ne leistungssteigerung die sich lohnt oder soll die 6800 GT lieber takten??

    wär cool wenn mir jemand helfen könnte. bewertung gibt es bei hilfreichen antworten natürlich

    MFG
     

  2. Anzeige
  3. #2 25. Oktober 2006
    AW: GeForce

    Wenn du keine ahnung vom übertakten hast, würde ich da die Finger von lassen. Ganz ehrlich. Da kannste dir die Graka verdammt schnell mit zuschießen ...
     
  4. #3 25. Oktober 2006
    AW: GeForce

    Eigentlich kommt sowas doch ins Tuning und Overclocking Forum, aber naja.
    Nimm dir das ATI Tool, mit dem lässt sich am besten übertakten.
    Eine 7600 würde nicht viele Vorteile bringen.
    eigentlich bloß eine Shadermodel 3.0 Unterstützung, sonst bleibt die Leistung gleich.
    Wenn du Gothik 3 zocken willst, ist Shadermodel 3.0 natürlich das bessere, weil dann auch alles Schatten usw. dargestellt werden.

    MFG
    cool_drive
     
  5. #4 25. Oktober 2006
    AW: GeForce

    eine 6800GT sollte man nicht gegen eine 7600 gs eintauschen. diese karte taktet langsamer als die 7600gt hat ein 128 bit speicherinterface und 12 pixel pipelines (wobei mir nicht bekannt ist wieviel shaderunits pro pipe verfügbar sind). die 6800 gt hat ein 256 bit speicherinterface und 16 pixelpipes (1 shaderunit pro pipe).

    zum übertakten - langsam in 5 Mhz schritten den takt anheben (mit rivatuner z.b. oder über den treiber direkt) und schauen ob es bildfehler oder ähnliche besonderheiten beim spielen/ benchmarks gibt. du kannst natürlich auch trial and error versuchen und sprunghaft mal eben 30-50 Mhz rauszukitzeln - ist weniger zeitintensiv, aber recht gefährlich und für anfänger ohne ahnung nicht zu empfehlen. behalte die temperaturen der gpu im auge - und vergewissere dich das sie den vorgegebenen schwellwert nicht übersteigen.
     
  6. #5 25. Oktober 2006
    AW: GeForce

    Die 6800 GT unterstützt auch PSModel 3.0 und die Leistung der 6800 GT ist etwas besser.

    Das stimmt, aber mit einer 7600 GS wird das schon so wie Hölle ruckeln, die schönen Schatten werden wohl erst mit X19xx oder GF 79xx genießbar sein.


    Bezüglich der 7600 GS:

    Hier ein ausführlicher Test: Test: MSI GeForce 7600 GS - ComputerBase

    Gesamt schneidet die 7600 GS schlechter als die 6800 GT ab.

    Zum Übertakten:

    Hier ein Bericht (leider engl.) zu dem Thema.
    NVIDIA GeForce 6800 GT and GeForce 6800: Overclocking and Modding - X-bit labs

    Und hier findest du die Leistungszuwächse bei OC.
    NVIDIA GeForce 6800 GT and GeForce 6800: Overclocking and Modding. Page 6 - X-bit labs

    Übertakten gehn sollte das Ganze mit Rivatuner o.Ä., ist lang her dass ich ne Geforce in meinem Rechner hatte.

    EDIT: Jo war jemand schneller, mein Post hat etwas gedauert :)

    2 ShaderUnits pro Pipe.
     
  7. #6 25. Oktober 2006
    AW: GeForce

    Bei den neusten Spielen kommt es aber nicht auf die Bandbreite von 128 oder 256bit an, sondern auf die Shaderberechnungen. Da ist die 7600GS die bessere Wahl. Außerdem ist eine hochgetaktet 128bit Verbindung nicht schlechter als eine niedrigergetaktete 256bit Verbindung.
    Wenn du AA und AF einstetzt merkst du vielleicht was, aber bei Shadermodel 3.0 Spielen kommst du mit einer 6800GT nicht weit.
    Insofern hast du natürlich recht, das die Pixelpiplineszahl und die Berechnungeinhaiten in einer Pipeline natürlich ausschlaggebend für die Leistung ist.

    MFG
    cool_drive

    Edit:// Oh stimmt die 6800GT hat Shadermodel 3.0 Unterstützung
    OK, dann kannste gleich mit dem übertakten anfangen.

    PS: Warum sagt ihr alle Rivatuner usw.
    unterstützt das ATI Tool die 6800GT nich?
     
  8. #7 25. Oktober 2006
    AW: GeForce

    Naja trotzdem wird man, sowohl mit 6800 GT als auch mit 7600 GS, nicht in den Genuss kommen, ein Spiel mit SM 3.0 und AA/AF zocken zu können, dafür sind beide Karten einfach viel zu schwach.
    Und selbst ohne AA/AF ist die 6800GT laut Test besser: (basierend auf Splinter Cell 3)
    Test: MSI GeForce 7600 GS (Seite 18) - ComputerBase
    Natürlich kann ich den Test schlecht kontrollieren, aber der Unterschied zwischen 7600GS und 6800GT ist schon reht groß, selbst bei 1280x1024 ohne AA/AF.

    Bei der Speicheranbindung geb ich dir Recht, da muss man abwägen zwischen Anbindung und Taktrate.

    Bezüglich ATI Tool:

    ATITool - Overclocking utility for ATI and NVIDIA cards

    Einzig die neue Beta Version soll Nvidia Karten unterstützen, wär natürlich dann die bessere Wahl wegen Artefakt--Fenster.
     
  9. #8 25. Oktober 2006
    AW: GeForce

    thx an alle. werde alles mal versuchen und testen. bewertung bekommt ihr!!
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...