gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Terrorbeat, 8. April 2013 .

Schlagworte:
  1. 8. April 2013
    Hartz IV: Bundesagentur soll mögliche Blaumacher kontrollieren - SPIEGEL ONLINE

    Egal wie viele Pflichten den Arbeitslosen aufgezwungen wird, dadurch Endstehen nicht mehr Arbeitsplätze. Die Nachfrage an Jobs reguliert nicht den Arbeitsmarkt. Ein typischer Systemfehler, wie ich es nennen würde.

    Heute gehören Depressionen und Burn-outs zu den häufigsten Krankheiten der Industrienationen. Krankheiten, die vergleichsweise schwer nachweisbar sind und von Arzt zu Arzt unterschiedlich interpretiert werden können. Der Arzt, der die Bitte seine Patienten nachkommt, mag eine kranke Person vor sich sitzen sehen, während der Arzt, der im Auftrag der Bundesagentur einen Menschen begutachtet auf das genaue Gegenteil kommt. Auslöser solcher Krankheiten kann das Arbeitsamt selbst sein, mit seinen ständigen Schikanen, wie Termine zum "Hallo" sagen oder den unzumutbaren Jobs, die durchgehend von extrem harter Arbeit und schlechter Bezahlung geprägt sind.

    Ich kann es nicht oft genug sagen. Arbeitslose, Ausländer und Faule sind genau so wenig Schuld an dem globalen Elend wie Rentner, Kinder oder Kranke.
     
  2. 8. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    Der MDK wird nicht vom Amt bezahlt und wird daher nicht zwangsläufig in dessen Sinne urteilen, wenn der überhaupt mal zum Einsatz kommt.

    Es wird eh nur die wirklichen Hardliner treffen und die kannst du vermutlich pro Amt an einer Hand abzählen - zuviel Gelaber und Aufpauscherei.
     
  3. 8. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    Der übliche Konservative Populismus im Wahljahr.

    "Wir tun was gegen die faulen Sozialschmarotzer! Bitte wählt uns"

    muss man nicht ernstnehmen, wie schon mein Vorredner sagte wird das eh nur für die schlimmen Fälle konsequenzen haben und bei denen ist es vielleicht auch nicht ganz unbegründet.
     
  4. 8. April 2013
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    Also sind solche Nachrichten für euch völlig in Ordnung und hinnehmbar da ja wahrscheinlich eh nur ein kleiner Teil der Menschen betroffen sein wird?
     
  5. 8. April 2013
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    genau so isses, leider. wäre schön wenn arbeitsunwilligen leuten wirklich konsequent leistungen gestrichen werden. das ist, trotzt meldung des arbeitgebers, momentan leider nicht der fall. ich habe verständnis das leute unpassende jobs wegen überqualifikation oder aus karrieregründen ablehnen. hochqualifizierte arbeitskräfte brauchen das arbeitsamt heutzutage aber eh nicht...

    solche nachrichten sind hinnehmbar, weil eh nichts passieren wird. wenn dann nur kurzzeitig. jeder der mit dem arbeitsamt zusammen gearbeitet hat oder zusammen arbeitet weiß das

    nette kommentare unter dem artikel:
     
  6. 8. April 2013
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    Ja, die Nachricht ist auch extrem formuliert. Was sollen die aufm Amt den tuen? Die können einmal den MDK kommen lassen und das wars. Mehr können die zur Überprüfung nicht machen und da muss wohl auch schon großer Verdacht bestehen.

    In der Freizeit werden die dich wohl kaum stalken oder den Hausarzt im Büro spielen.

    -> Kürzen sie dir die Leistung nämlich grundlos, dann kannst du sie einklagen.
     
  7. 9. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    Ja weil es reines Wahlkampfgetöse ist.

    Wie schon gesagt wurde: mehr als geltendes Recht durchsetzen können die auch nicht.
    Wer Krankfeiert ist halt selber Schuld und alle anderen haben ja nix zu befürchten.

    Wo ist also das PRoblem?
     
  8. 9. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    Ich sehe gerade keinen Zusammenhang zwischen Wahlkampf und dem Artikel. Es solle sich doch lediglich um einem internen Bericht der Bundesagentur für Arbeit handeln?

    Jemanden zur MDK weiterzuleiten ist aller höchstens eine abschreckende Maßnahme. Der MDK kann genau so wenig in den Körper reingucken wie der normale Hausarzt.
     
  9. 9. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    und du glaubst solche berichte leaken einfach so zufällig?
     
  10. 9. April 2013
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    Welcher Partei soll das denn zu gute kommen ?

    Ich habe damit kein Problem und sehe auch kein Problem. Ich verstehe auch nicht wieso das so dramatisiert wird. Es ist ein richtiger Schritt von vielen die noch getan werden müssen.

    @Nees,
    ich kann das auch verstehen wenn man kein Bock auf einen schlechten Job hat.
     
  11. 9. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    Ihr könnt ja sagen was ihr wollt, aber auch wenn ich es nicht gutheiße, kann ich leute verstehen die keinen Bock auf schlechte Jobs haben.
    Ich habe vorletzen Sommer einen Ferienjob gemacht und es war die Hölle. Ich musste 8 Stunden (erst meinten die 9 Stunden, dann hab ich gesagt, dass das zu viel für mich ist ( war noch Schüler) ) lang Paletten schleppen, es gab nur morgens eine 15 min Pause.
    Ich habe nur durchgehalten, weil ich wusste, dass ich bald wieder weg bin. Aber es gibt Menschen, die diesen Job den Rest ihres Lebens machen müssen.


    Wer solche Erfahrungen macht, wird selten einen positiven Eindruck zum Arbeiten haben.
    Vielleicht sollte man anfangen Menschen wie Menschen zu behandeln, bevor man noch weitere Vorschriften macht. Und ich rede jetzt nicht davon, dass man ihnen Steuergelder hinterschmeißt.
     
    1 Person gefällt das.
  12. 9. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    Tja, dann sollte man Kündigen und sich möglichst etwas anderes suchen. Es gibt genügend "scheiß" Jobs oder Arbeitsgeber, die sich nicht an gesetzlichen Rahmenbedingungen halten.

    8 Stunden arbeiten und nur 15 Minuten Pause - hast du dies irgendwo gemeldet? Gewerbeaufsichtamt o.ä.? Ich glaube kaum. Einerseits wird gemeckert, anderseits werden solche Missstände oftmals einfach "hingenommen"und nichtmal irgendwo gemeldet. Da kann sich nichts ändern.
     
  13. 9. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    stimme nees zu,
    anstatt weitere repressionen und ein unnützes beamten bürokratiemonster zu füttern, sollte man endlich das BEDINGungslose grundeinkommen einführen.
    Dann kann jeder so arbeiten wie es ihm passt, ich finde menschen zu arbeit zu zwingen ist..., naja gabs halt schon mal.

    und was kann der einfache erwerbslose denn dafür das es für 2 von 3 menschen keine ausbildung gibt?
    aber hauptsache immer schön genügend reservearbeiter parat haben um die löhne zu drücken.

    würde gerne mal wissen was so ein jobcentermitarbeiter verdient ,
    bzw wie sie es rechtfertigen bis zu 20.000€ für sinnfreie maßnahmen rauszuhauen,
    aber keine VHS kein Führerschein usw fördern ....
     
  14. 9. April 2013
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    Wo wirst du den zum Arbeiten gezwungen?

    Möchtest du Geld vom Staat haben, dann musst du Gegenleistungen erbringen (Termine wahrnehmen, Schulungen besuchen, niedrigere Arbeiten erleidigen usw.). Willst du kein Geld vom Staat haben, dann erfüllst du die Gegenleistungen eben nicht und lebst damit. Selbst ohne das Geld vom Staat wirst du in Deutschland nicht sterben.

    Das die Arbeitnehmer nicht gegen die schlechten und zum Teil gesetzwidrigen Regelungen der Arbeitgeber vorgehen ist nochmal ein anderes Papier. (siehe Nees seine Pause)
     
  15. 9. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    Nein, nein, das habe ich nie behauptet. Ich sehe schon ein, dass man was dafür tun muss, damit man sein Geld bekommt. Aber man sollte diese Menschen nicht wie Abschaum behandeln und ihren Wert in der Gesellschaft anzweifeln. DAS meinte ich!
    Das Problem ist doch, dass wir ständig über diese Menschen schimpfen, ihre Geschichten aber nicht kennen.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  16. 9. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    wo ist hier jetzt der bezug zum startpost?
     
  17. 9. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    Hartz4-Empfänger, die Blau machen > billige Meinungsmache gegen Hart4-Empfänger
    => Abwertung dieser Menschen, finanzielle Repressionen, Ausgrenzung, usw.

    Das "such dir doch 'nen besseren Job"-Argument ist so grottig. Soll sich jemand anders quälen lassen. Am besten irgendwelche Ausländer. So Türken für Putzen und Lagerarbeiten, Polen und Tschechen fürs Spargelstechen und im Pflegebereich.
     
    1 Person gefällt das.
  18. 9. April 2013
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    als ob das billige meinungsmache wäre, es gibt zu hauf arbeitnehmer die blau machen. es ist einfach fakt das viele, arbeitslose wie arbeitnehmer, blau machen. wenn man jetzt aber arbeitnehmer kontrollieren lässt juckt das niemanden, bei arbeitslosen aber jammern alle?

    wer sich für was besseres hält soll versuchen einen besseren job zu kriegen. wenn er keinen kriegt ist er halt nicht besser und gehört vorerst genau da hin. ob er sich dann nachträglich weiterbildet leigt in seiner hand. was das jetzt mit ausländern zutun hat ist mir komplett schleierhaft?
     
  19. 9. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    Also gibst du mir recht, dass es billige Meinungsmache ist, weil das Phänomen "Blau machen" ein gesamtgesellschaftliches ist und sich nicht auf bestimmte Gruppierungen beschränkt?

    Würg! Ist ja nicht so als ob es auch Akademiker unter den Hartz4-Empfänger gäbe. Quellen kannst du hochgebildeter Herrenmensch dir sicher selbst raussuchen.
     
  20. 9. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    es gibt doch nix einfacheres, als sich ein attest zu besorgen

    vielleicht sollte man mal darauf achten, wer wann wo zum arzt geht, aus welchem beweggrund usw.. das wäre dann wohl arbeit für die praxis bzw. den arzt
     
  21. 9. April 2013
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

    Ziviler Ungehorsam

    Paraziviler Ungehorsam

    Aktionsbeladener Ungehorsam

    Metaphysischer Ungehorsam

    Stufe 5 - Verbinden der 4 vorgenannten Stufen zur Schaffung einer Staatlich relevanten Situation.

    ================================================================
    Oder wir glauben und wissen weiterhin, das die BlödZeitung zur Meinungshetze
    für Ottonormalblödzeitungsleser
    (sprich: Ein moralisch auf einer höheren Ebene existierendes Wesen.)
    gebraucht wird und halten informativ auf dem laufenden.
    Und statt gegen alte Kader zu kämpfen, lieber für bedingungsloses GE sowie
    eine (ich dachte bereits im wandel begriffen) Bewußtseinsänderung innerhalb des Volkes
    und zur Auflösung des Pickordnungsdenkens.


    grüz
    KK
     
    1 Person gefällt das.
  22. 9. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    natürlich

    ist doch genau das was ich gesagt habe. wenn ich mich für etwas besseres halte aber keinen job kriege sollte ich mir gedanken machen und meine anforderungen ggf. runterschrauben.
     
  23. 10. April 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    THIS!

    ---------------------------------------------------

    Der folgende Kommentar faßt das Ganze noch mal gut zusammen.

     
  24. 10. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    Ich finde es ganz schön krass, dass die Trantüten vom Jobcenter sich jetzt auch noch über Ärztliche Urteile hinwegheben können sollen, um quasi eine Krankschreibung zu revidieren. Es hat schon einen Sinn, dass man Medizin lange studieren muss und ohne guten NC gar nicht hineinkommt, das sollte durch solche Regelungen doch nicht aufgehoben werden. Natürlich nutzen einige Leute diesen Status der Ärzte auch aus um sich einen faulen Lenz zu machen, aber diese Leute finden auch andere Wege. Schwarze Schafe hat man doch immer. Darüber hinaus gibt es halt wirklich viele psychische Erkrankungen die ein Jobcenter-Beamter eben NICHT sehen kann, die aber trotzdem vorhanden sind. Siehe Burnout oder ähnliches.
    Solche Entscheidungen sind ziemlich fatal, und eigentlich wird dadurch nur das Prinzip Sozialstaat ein Stück mehr vom Tisch gekehrt.

    msg BelaFarinRod
     
    1 Person gefällt das.
  25. 10. April 2013
    AW: gegen Hartz-IV-Empfänger die Blau machen

    Ziel dieser Schikanen ist es weiter Geld von Unten nach Oben zu verteilen, die Ausgaben des Staates zu reduzieren. Eigentlich gibt es bei dem Thema null Diskussionsbedarf, weil es offensichtlich ist, was hier gespielt wird.

    Es handelt sich auch hier übrigens um eine Verschwörung.
     
    1 Person gefällt das.

  26. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: gegen Hartz Empfänger

  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    270
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    3.207
  3. Mit Botox gegen Depressionen
    Tommy Weber, 29. Juli 2021 , im Forum: Gesundheit & Körperpflege
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.575
  4. Antworten:
    51
    Aufrufe:
    3.323
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    504